Sharp verdoppelt Panelausstoß in Sakai

0
6

Wie der Elektronikkonzern Sharp in einer Pressemeldung mitteilte, will das Unternehmen die monatliche Panelproduktion verdoppel. Wegen der hohen Nachfrage sollen künftig 72.000 statt bisher 36.000 Panels im „Green Front Sakai“-Werk in der japanischen Präfektur Osaka als Produktionsgrundlage dienen.

Der Sharp LC-65XS1E mit aktiver RGB-LED-Hintergrundbeleuchtung (Foto: Sharp).

Die Panelfabrik in Sakai City ist die erste Produktionsstätte der Welt, in der Glassubstrate der zehnten Generation verwendet werden. Unter Einsatz der von Sharp entwickelten UV2A-Fotoausrichtungs-und der Vier-Primärfarben-Technologie enttehen Displays mit Diagonalen ab 40 Zoll, die sich durch einen hohen Kontrastwert und durch herausragende Energieeffizienz auszeichnen sollen, teilte Sharp mit.

Bei LCD-TV-Herstellern auf der ganzen Welt stehen diese Displays besonders hoch im Kurs. Das nach Unternehmensaussagen weltweit erste 3D-TV-Display mit vier Primärfarben soll ebenfalls in Sakai vom Band gehen. Derzeit laufe der Industriebetrieb unter Vollauslastung, so das Unternehmen. Um für kurzfristige Bestelleingänge gewappnet zu sein, wolle man jedoch bis Juli den Rohstoffeinsatz verdoppeln.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen