Smart-TVs: LG implentiert Adobe Flash Player 11

0
78

LG will alle Flachbild-Modelle 2012 mit Unterstützung für Flash Player 11 und AIR 3 von Adobe ausstatten. Das kündigte der Unterhaltungselektronik-Hersteller auf der Adobe-Entwicklerkonferenz MAX in Los Angeles an. Auch Blu-ray-Player, Set-Top-Boxen und Heimkinosysteme sollen das Flash-Update erhalten.

LG wirbt Adobe-Flash-Entwickler mit der hauseigenen Smart-TV-Plattform. (Bild: LG)

Indem sie der Adobe-Entwickler-Community eine internationale Plattform zur Verfügung stellen, hoffen die Südkoreaner auf gute Ideen für neue Apps auf ihren Heimelektronik-Geräten – eine Win-win-Situation. Immerhin lassen sich mit dem LG Marketplace achtzig Länder bedienen. Insofern ist LGs Versprechen, App-Designer hätten die Chance auf deutlich höhere Umsätze für ihre Software, kein leeres. Ab Dezember können sich Entwickler das neue Software Developer Kit 2.0 herunterladen.

Neben zweidimensionalen Apps sind der Flash Player 11 und AIR 3 sogar für 3D-Inhalte einsetzbar, da sie 2D-zu-3D-Konvertierung beherrschen. Adobe AIR 3 bietet außerdem HD-Videostreaming mit Dolby Digital Plus für 7.1-Kanalton auf bestimmten Heimkino-Modellen. Eine neue Programmierschnittstelle für Spiele dient ferner dazu, unterschiedlichste Eingabegeräte wie Joysticks oder Tablet-PCs für das Gaming am HDTV zu aktivieren. LG zufolge sollen die Flat-Screens Zockern schon bald Konsolen-Qualität bieten.

Künftige LG-TVs werden außerdem über neue Fernbedienung ‚Magic Motion Remote‘ steuerbar sein: Sie besitzt nur sechs Buttons, gleicht das aber durch Gestensteuerung wieder aus.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen