Sony Deutschland reagiert auf Brandgefahr bei Bravias

0
34

Aufgrund von Medienberichten über defekte Bravia-Fernseher bietet auch Sony Deutschland betroffenen Besitzern Hilfe durch den Kundenservice an. Laut einer Reuters-Meldung hatten sich fehlerhafte Bauteile in Bravia-Modellen überhitzt und waren geschmolzen, was zu Rauchentwicklung geführt hatte. Weil Sony zufolge rund 1,6 Millionen TV-Geräte betroffen sein könnten, hat der Hersteller eine weltweite Rückrufaktion gestartet; in Deutschland gibt es vorsichtshalber ein Überprüfungsprogramm.

Laut BBC News wurden 630.000 der 2007/08er Bravia-Modelle in Europa verkauft. (Bild: Sony)

Größere Schäden seien bei den elf Fällen in Japan nicht entstanden, Verletzte habe es auch nicht gegeben, so Sony. Es handle sich um zwischen 2007 und 2008 gefertigte TV-Modelle, die vor allem nach Europa und die USA verkauft worden seien. Das Unternehmen will die Fernsehbesitzer auf seinen Websites bzw. per E-Mail und Zeitungsanzeige informieren, teilte eine Sony-Sprecherin mit.

Als Vorsichtsmaßnahme startet Sony Deutschland ein Programm, bei dem der Fernseher überprüft und nötigenfalls repariert werden kann. Betroffen sind folgende Bravia-TVs mit 40-Zoll-Diagonale:

KDL-40D3400

KDL-40D3500

KDL-40D3550

KDL-40D3660

KDL-40V3000

KDL-40W3000

KDL-40X3000

KDL-40X3500

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten bietet Sony im Supportbereich an.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen