Superheller Diagnose-Bildschirm von Barco

0
47

Der belgische Monitorspezialist Barco hat ein neues Display angekündigt, den Nio Color 2MP HB. Der 21,3-Zoll-Bildschirm besitzt weder 16:9-Format noch Full-HD, vielmehr steht 2 MP (zwei Megapixel) für eine Auflösung von 1.600 mal 1.200 Pixeln im Seitenverhältnis 4:3.

Besitzt kein Full-HD, aber eine extrem hohe Leuchtstärke: der Nio Color 2MP HB. (Bild: Barco)

Entwickelt für die Healthcare-Industrie, bringt das IPS-Panel des Monitors eine 10-Bit-LUT und weite Betrachtungswinkel von 176 Grad mit. Auch das statische Kontrastverhältnis von 1.050:1 macht den Nio Color 2MP HB zum perfekten Anzeigegerät für hochauflösende Bilder in Farb- und Graustufen, z. B. für diagnostische Bildgebung beim Ultraschall, in der orthopädische Bildgebung und der Nuklearmedizin.

Die nicht-reflektive Schutzschicht auf der Paneloberfläche schließt Störungen durch einfallendes Licht aus. Seine Maximalhelligkeit liegt bei 750 cd/m[sup]2[/sup], kalibriert auf DICOM-Empfehlung schafft das Backlight immer noch 400 cd/m[sup]2[/sup]. Diese Werte fachen allderdings den Stromhunger an – laut Barco benötigt das Display im Betrieb nominell 72 Watt.

Am Anschlusspanel befindet sich je ein DVI-D- und DisplayPort-Eingang, weiterhin verfügt der Barco-Bildschirm über einen Zweifach-USB-Hub nach dem Standard USB 2.0. An seinem beweglichen Drehgelenk kann der sicher in sich selbst ruhende 14-Kilo-Monitor vom Querformat in den Porträt-Modus gedreht werden. Das ab sofort verfügbare Display besitzt eine Garantiezeit von fünf Jahren; zum Verkaufspreis machte der Hersteller noch keine Angaben.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen