Südkoreanischen Forscher entwickeln effiziente OLED für „echtes Blau“

0
27

Südkoreanische Forscher haben die Entwicklung eines hocheffizienten Materials für „echtes Blau” bekannt gegeben, was für die Herstellung von OLED-Bildschirmen der nächsten Generation zuvor ein wichtiges fehlendes Puzzlestück darstellte.

Der Durchbruch, der dem Team um Jin Sung-ho an der Pusan National University gelang, kann dazu beitragen OLEDs (organische Licht Emmittierende Diode) für den Massenmarkt in bisher nicht erschlossenen Anwendungsbereichen tauglich zu machen, womit man sich langfristig eine Ablösung der LCD-Technologie erhofft.

“Die neu gemachte Entdeckung verspricht die Herstellung effizienter OLEDs mit längerer Lebensdauer bei gleichzeitig verringertem Stromverbrauch.” erläuterte der Chemieprofessor und fügte hinzu, dass Ingenieure nun in der Lage seien, OLEDs mit signifikant verbesserten Eigenschaften zu produzieren.

Forschungen haben gezeigt, dass OLEDs eine bessere Reaktionszeit sowie eine geringere Blickwinkelabhängigkeit als LCDs bieten und sich sogar biegen lassen, da sie ganz ohne Hintergrundbeleuchtung auskommen.

OLED-basierte Displays zeichnen sich durch bessere Eigenschaften in Farbwiedergabe, Stromverbrauch und Lebensdauer aus. Doch Wissensschaftler stießen sich lange an dem Problem ein geeignetes Material für die Herstellung organischer LEDs blauer Farbe zu finden. Um alle Farbtöne reproduzieren zu können bedient man sich auch bei der OLED-Technologie der Farbmischung von rotem, grünem, und blauem Licht. Zwar gelang es Wissenschaftlern organisches Licht emittierende Materialen für Grün und Rot zu finden, mit Blau sah man sich jedoch Komplikationen gegenüber. Frühere Materialentwicklungen für Blau verblassten schneller als die anderen beiden Grundfarben und neigten zudem leicht ins Grüne anstatt echtes Blau zu emittieren.

Die Forschungsarbeiten aus der die nun neu entwickelte auf Phenylquinolin-Carbazol-Derivaten basierende OLED hervorging, trugen sich aus Mitteln des Südkoreanischen Ministeriums für Bildung Wissenschaft und Technologie und sind in der neusten Onlineausgabe von “Advanced Functional Materials” im Detail einsehbar.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen