Tablet-Panel: Taiwan gewinnt Marktanteile, Apple sucht Zulieferer in Japan

0
29

Das Gesamtvolumen an Tablet-Panels im August betrug 6,3 Millionen. Im Vergleich zum Vormonat stellt das zwar ein Minus dar, indes konnten sich einzelne Hersteller deutlich steigern. Allein elf Prozent aller Tablet-Displays stammen von CMI . Laut Displaybank stellt die Foxconn-Tochter damit einen Rekord auf – obwohl die Produktion in vollem Umfang erst drei Monate läuft.

Ein fester Zulieferstatus fürs iPad ist eine Garantie für Großaufträge. Nur AUO konzentriert sich lieber auf Android-Modelle. (Foto: Apple)

Bereits Ende 2010 stellte Foxconn seine 5G-Produktionslinie in Chengdu auf die Herstellung von Tablet-Panels um . Qualitätsprobleme verzögerten jedoch die Massenfertigung. Als Ursache für den August-Zuwachs sehen die Marktforscher den gefestigten Status als Zulieferer für Apples iPad mit 9,7 Zoll.

Mit dem Produktionsfokus auf 10,1-Zoll-Displays für Android-Geräte konnte AU Optronics (AUO), viertgrößter Panelhersteller weltweit, seinen Anteil von zehn Prozent am Markt für Tablet-Panel bestätigen. Der Konzern hatte im März mit der Serienfertigung begonnen.

Führend im Tablet-Panel-Business mit einem Markanteil von 80 Prozent sind jedoch Südkoreas Hersteller, stellt der Analytiker Alex Kang fest; jede weitere Ausweitung des Marktes bedeute Wachstum für LG und Samsung . Trotz des aufgrund eines Plagiat-Streits getrübten Verhältnisses zum Letztgenannten kann Apple, das vermutet Channelpartner, nicht auf die Dienste der Südkoreaner verzichten.

Neben der Kapazitätserweiterung der taiwanischen Rivalen stelle der Marktbeitritt neuer Mitbewerber aus Japan eine neue Herausforderung dar, so der Experte. Aufgrund von Lieferengpässen und Qualitätsproblemen bei Samsung und LG hatte Apple Pläne geäußert, Sharp ins Zuliefer-Boot zu holen . Medienberichten zufolge ist der Elektronikkonzern einzige Unternehmen, das iPad-3-Displays mit 2.048 mal 1.536 Pixeln in ausreichender Menge herstellen kann.

Mit Panasonic steht ein weiterer potenzieller Zulieferer in den Startlöchern. Die Übernahme von IPS Alpha von Hitachi hat dem Unternehmen die Technologie verschafft, am Markt für IPS-Displays mitzumischen. Allerdings benötigt Panasonic die hochwertigen Panel mehrheitlich für die eigene TV-Produktion.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen