Test Acer Predator XB252Q – Monitor bietet eine Top-240Hz-Performance

0
877

Mittlerweile zählen wir satte 27 Modelle in der Acer „Predator“ Gaming-Sparte und das in den verschiedensten Größen und Ausführungen in unserer Datenbank. Man kann demnach annehmen, dass diese Reihe mit dem typisch aggressiven Look jede Menge Interessenten anspricht.

Im Test: Acer Predator XB252Q

2016 testete die PRAD-Redaktion den Z271, der auch Performance-technisch eine ordentliche Leistung ablieferte. Mit dem Acer Predator XB252Q (XB252Qbmiprzx) erreicht uns allerdings ein noch anderes Kaliber, dessen Specs auch erfahrenen E-Sportlern den Mund offenstehen lassen dürfte. Das 24,5 Zoll große Panel mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080) zeigt die Inhalte auf einem reaktionsschnellen TN-Panel mit einer Reaktionszeit von 1 ms (Gray 2 Gray) und bietet eine beeindruckende native Aktualisierungsrate von 240 Hz. Als weitere Tools werden ULMB und ein 3D-Betrieb geboten, die jeweils mit einer Aktualisierungsrate von 144 Hz arbeiten können. Verschiedene weitere Gaming-Tools wie z. B. ein Target-Overlay runden das Angebot ab und lassen den Acer Predator XB252Q auf dem Datenblatt als das optimale Spielgerät erscheinen.

Im Fazit des Tests kommt die PRAD-Redaktion zu folgendem Urteil: „Im Spielbetrieb erhält man dafür eine Top-Performance und kommt in den Genuss einer Aktualisierungsrate von 240 Hz, die in Klarheit und Flüssigkeit des Bildes ihresgleichen sucht. Selbst bei deaktiviertem G-Sync konnten wir keinen Unterschied erkennen, auch wenn die Grafikkarte in die Knie gezwungen wird und nur noch wenige fps liefert. Aufgrund der hohen Bildwiederholungsfrequenz kann das Auge entstehendes Tearing einfach nicht mehr erfassen, was die Zukunft von FreeSync und G-Sync ungewiss machen könnte.“

Weiterführende Links zur News

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

33%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen