Toshiba bringt Ultra-HD 58-Zoll-TV-Gerät für unter 3000 Euro

0
33

Über ein Drittel der Deutschen wünschen sich unabhängig von der Größe ihres Wohnzimmers einen Fernseher mit einer Bilddiagonale von 50 Zoll oder mehr. Dies besagt eine repräsentative GfK-Umfrage. Bei UHD-Fernsehern wie der Toshiba M9-Serie halbiert sich der empfohlene Sitzabstand, so dass nun in nahezu jedem Wohnzimmer ein Großbild-TV Platz findet. Das 58-Zoll-Modell aus der Toshiba M9-Serie mit UHD-Auflösung ist ab September zu einem Preis von 2.999 Euro verfügbar.

Toshiba M9-Serie (Bild: Toshiba)

Die GfK-Umfrage ergab zudem, dass fast 70 Prozent aller deutschen Wohnzimmer eine Grundfläche von unter 30 Quadratmeter haben. „Berücksichtigt man, dass in den meisten Zimmern das Mobiliar einen Großteil des Raumes einnimmt, ist davon auszugehen, dass viele Konsumenten bislang nicht den empfohlenen Sitzabstand für so große TV-Geräte einhalten konnten“, erklärt Sascha Lange, Sales & Marketing Director CP, Digital Products & Services Central Europe, Toshiba Europe GmbH. Bei UHD-Fernsehern reduziert sich allerdings der empfohlene Abstand bei gleichem Schärfeempfinden um die Hälfte. Zum Vergleich: Dort, wo aktuell ein 42 Zoll Fernseher Platz findet, ist mit UHD-TVs eine Bilddiagonale von 84 Zoll möglich. Somit lässt sich mit UHD-Fernsehern in jedes Wohnzimmer Kino-Feeling zaubern.

Der Wunsch nach großen Bildschirmen ist in größeren Familien besonders stark: Laut Umfrage wollen 45 Prozent aller befragten Familien mit vier oder mehr Mitgliedern eine Bildfläche größer als 50 Zoll – damit der TV-Genuss zum Gemeinschaftserlebnis wird. Gleichzeitig gaben 62,5 Prozent der Befragten an, dass man vor allem große Sportereignisse am intensivsten gemeinsam mit anderen Menschen erlebt.

Durch den attraktiven Preis des Toshiba 58M9363DG ist UHD ab sofort auch für mittlere Einkommen erschwinglich. So ergab die Studie, dass fast 35 Prozent der Befragten mit einem monatlichen Nettoeinkommen zwischen 2.000 und 2.500 Euro sich Geräte mit Diagonalen von 50 Zoll und mehr wünschen. Bei einem Einkommen von über 2.500 Euro waren es sogar mehr als 40 Prozent.

Zur M9-Familie gehören noch ein 84-Zoll (Diagonale: 213 Zentimeter, UVP: 19.999 Euro) und ein 65-Zoll-Modell (Diagonale: 165 Zentimeter, UVP: 5.999 Euro). Alle Vertreter der M9-Serie können dank des integrierten SD-Kartenslots und der USB-Schnittstelle nicht nur Fotos wiedergeben, sondern auch niedriger aufgelöste Filme, TV-Sendungen, Videospiele, Fotos oder PC-Anwendungen in nahezu UHD verwandeln. Hierbei setzt Toshiba auf den separaten Toshiba CEVO 4K Multiprozessor. Dieser 4-Kern Prozessor berechnet Bildpunkt für Bildpunkt die zur Ultra-HD-Auflösung fehlenden Bilddaten. So erreichen Blu-ray-Filme oder TV-Sendungen annähernd die Qualität von nativem Ultra-HD-Material.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen