Toshiba Portégé X30 und Tecra X40: Zwei neue ultradünne Premium Business-Notebook-Serien

0
26

Toshiba kündigt heute die neuen Portégé X30- und Tecra X40-Notebook-Serien an und erweitert damit ihr Portfolio an ultradünnen Premium-Notebooks. Die Business-Geräte wollen durch ihr außergewöhnlich schlankes, leichtes Design überzeugen. Ausgestattet mit den neuesten Intel Core Prozessoren der siebten Generation, Windows 10 Pro, einem robusten, besonders stoßfesten Magnesium-Gehäuse sowie der Hybrid Cooling Technologie sind die Geräte laut Hersteller auf maximale Leistung bei niedrigem Energieverbrauch ausgelegt. Für die Optik sorgt das Onyx-blaue Chassis mit hellgoldenen Scharnieren und Hairline-Finish.

Toshiba Portégé X30 und Tecra X40: Zwei neue ultradünne Premium Business-Notebook-Serien (Bild: Toshiba)

Im mobilen Einsatz wollen die Tecra X40 mit ihrem 14 Zoll (35,6 cm) großen Bildschirm, einer Bauhöhe von schlanken 16,9 Millimetern und einem Gewicht von lediglich 1,25 Kilogramm überzeugen. Der Portégé X30 bringt eine Bildschirmdiagonale von kompakten 13,3 Zoll (33,8 cm) mit. Das Gehäuse des 1,05 Kilogramm leichten Fliegengewichts ist nur 15,9 Millimeter hoch. Mit diesen Werten ist der Portégé X30 sogar nochmals 11 Prozent dünner und 13 Prozent leichter als der im Handel verfügbare Toshiba Portégé Z20t-C1.

Eingebettet in ihr ultra-dünnes Design integrieren der Portégé X30 und die Tecra X40 eine PCI Express SSD (Peripheral Component Interconnect Express Solid State Disk) und einen schnellen DDR4 Arbeitsspeicher. Hochwertige harman/kardon Stereo-Lautsprecher und DTS Sound Software sind für den Klang zuständig. Beide Notebooks verfügen über ein entspiegeltes Full-HD-Display, das optional mit In-Cell Touch Technologie erhältlich ist und mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten sowie einem weiten Betrachtungswinkel überzeugen will. Für komfortables Tippen, auch bei schlechten Lichtverhältnissen, sorgt die hintergrundbeleuchtete Tastatur.

Um die Sicherheit unternehmenskritischer Daten zu gewährleisten, verfügen der Portégé X30 und die Tecra X40 über zahlreiche Sicherheitsfunktionen, wie zum Beispiel über das SecurePad mit Fingerabdruckleser oder eine optional erhältlichen IR-Kamera für die Gesichtserkennung, die Windows Hello und Intel Authenticate unterstützt. Ein zentrales Sicherheitsmerkmal der Toshiba Business Notebooks ist zudem das selbstentwickelte BIOS, das den unerlaubten Zugriff durch Dritte ausschließt.

Um die unternehmerische Planungssicherheit zu gewährleisten, profitieren Anwender bei den neuen Geräten von der Toshiba Reliability Guarantee. Sollte das Gerät im ersten Jahr nach Kauf zum Garantiefall werden, erhält der Kunde sowohl den vollen Kaufpreis des Notebooks als auch das kostenlos reparierte Gerät zurück. Hierfür ist lediglich eine Registrierung innerhalb von 30 Tagen nach Erwerb des Geräts nötig.

Der Portégé X30 und die Tecra X40 bringen ab Werk eine Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten mit und sind zusätzlich mit einer Reihe an Toshiba Adaptern erweiterbar. So ausgestattet eignen sie sich für unterschiedliche Nutzungsszenarien – ob im mobilen oder stationären Einsatz. Beide Notebooks sind mit allen wichtigen Schnittstellen bestückt, darunter dem USB Typ-C Anschluss, einem USB 3.0- sowie einem HDMI-Port und einem MicroSD-Slot. Zudem verfügen sie über einen integrierten SmartCard Reader. Für noch mehr Bedienkomfort und Anschlussvielfalt lassen sich die Geräte mit dem Toshiba Thunderbolt 3 Dock verbinden. In Kürze wird auch Wireless Wide Area Network (WWAN) auf diesen Toshiba Business Notebooks verfügbar sein.

Die neuen Notebooks richten sich an anspruchsvolle Business-Anwender und sind voraussichtlich im zweiten Quartal 2017 in Deutschland erhältlich.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen