Toshiba stellt gut ausgestattete Zweit-TVs in Kompaktbauweise vor

0
6

Mit seinen neuen, kleinformatigen All-in-one-TVs will Toshiba ein Publikum ansprechen, das Bildqualität, hohe Energieeffizienz und flache Bauweise verlangt, ohne beim Kauf allzu tief in die Tasche greifen zu müssen. Die neuen EL- und DL-Gerätereihen umfassen daher Flachbildfernseher mit Bildschirmdiagonalen von 19 bis 32 Zoll. Alle Modelle sind HD-ready und arbeiten mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung in Edge-Type-Bauart. Das Attribut All-in-One wäre unverdient, böte nicht die DL-Serie zudem einen integrierten DVD-Player.

Toshiba EL-/DL-Serie – neben Schwarz auch in elegantem Weiß erhältlich. (Foto: Toshiba)

Die Fernsehgeräte stehen für eine große Auswahl an Anschlussmöglichkeiten, um den Zugang zu Multimedia-Inhalten zu erleichtern. Über zwei HDMI-Eingänge können die neuen Modelle unkomprimierte Multimedia-Streams von anderen HDMI-HD-Quellen wie Spielkonsolen, Settop-Boxen und Blu-ray-Playern empfangen. Dank REGZA Link-Technologie lassen sich sämtliche angeschlossenen HDMI-fähigen Geräte mit einer einzigen Fernbedienung steuern.

Die neuen TVs haben außerdem einen PC-Anschluss sowie eine USB-Schnittstelle, über die Anwender auf USB-Speichern gespeicherte Daten direkt auf dem Fernsehbildschirm wiedergeben können. Mit der Media-Player-Funktion lassen sich Videos, Fotos und Musik in verschiedenen Dateiformaten wie beispielsweise JPEG, MP3, DivX, AVI und MKV abspielen. Die neuen Geräte haben nicht nur einen analogen Tuner an Bord, sondern ermöglichen via DVB-T/C auch den Empfang in HD-Bildqualität. Unterstützt wird überdies CI+ für die Entschlüsselung von Pay-TV-Sendern.

Toshiba zufolge sind die Vertreter der DL-Reihe mit ihrem integrierten DVD-Player außerordentlich kompakt und platzsparend. Daher stehe auch einer Eignung als Zweitgerät für Küche, Schlafzimmer, Arbeits- oder Kinderzimmer nichts im Wege. Den preislichen Einstieg markiert der 19EL833/834. Er kostet 299 Euro und offeriert eine 19-Zoll-Diagonale. Das 22-Zoll-Modell kostet 349 und die 26-Zoll-Variante 449 Euro. 549 Euro verlangt der Hersteller für den 32EL833/834 81-Zentimeter-Bildschirm.

Die Geräte der DL-Serie kosten 349 Euro (19DL833/834) beziehungsweise 399 Euro (22 Zoll). DL-Modelle in den Größen 26 und 32 Zoll werden für 499 respektive 599 Euro angeboten. Die DL-Reihe und die Geräte der EL-Serie werden Toshiba zufolge ab April 2011 erhältlich sein.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen