Toshiba Tecra A50-A-12P und Tecra A50-A-139: Robuste Notebooks für Business-Profis

0
16

Toshiba erweitert ihre Tecra-Business-Familie um die neue Tecra A50-Serie, die zunächst mit zwei Modellvarianten auf den Markt kommt. Die Tecra A50-A-12P und die Tecra A50-A-139 mit entspiegelten 15,6 Zoll (39,6 cm)-Displays liefern dank neuester Intel Prozessortechnologie der vierten Generation hohe Leistung bei niedrigem Stromverbrauch. Toshiba hat die Tecra A50-Modelle für den intensiven täglichen Einsatz im Büro oder unterwegs konzipiert. Die Notebooks sollen besonders robust, widerstandsfähig und langlebig sein. Zudem bieten sie eine Reihe von Sicherheitsfunktionen, darunter ein Trusted Platform Module sowie die Intel Anti-Theft-Technik.

Neue Business-Notebooks der Serie Tecra A50 (Bild: Toshiba)

Die neuen Tecra A50-Modelle sollen sich ideal für Business-Profis, die ein zuverlässiges Notebook mit umfassender Funktionalität benötigen. Sie verfügen über einen Anschluss für Docking-Stationen sowie viele Schnittstellen für die kabellose wie auch für die kabelgebundene Vernetzung und Datenübertragung, sei es WLAN, USB 3.0, Bluetooth 4.0 oder Gigabit Ethernet LAN. Insgesamt fünf USB-Anschlüsse (davon 2x USB 3.0) ermöglichen einen schnellen Datenaustausch mit externen Speichergeräten und die einfache Verbindung des Notebooks mit einer Desktop-Maus oder -Tastatur. Zudem unterstützt die Tecra A50-A-12P Intel WiDi für die kabellose Übertragung von Dateien an ein kompatibles HD-Display. Auf diese Weise lassen sich Präsentationen bequem auf einem großen Bildschirm anzeigen.

Das Gehäuse der neuen Notebooks ist ausgenommen stabil und an besonders beanspruchten Gehäuseteilen mit einer Wabenstruktur versehen sowie mit robusten Scharnieren ausgestattet. Ein spezieller Festplatten-Stoßschutz schützt vor den Tücken des mobilen Alltags. Toshiba hat die Tecra A50-Modelle beim TÜV Rheinland dem harten HALT-Alterungstest (Highly Accelerated Life Test) unterzogen. Die Geräte bewiesen dabei, dass sie auch extremen Bedingungen standhalten können, wie dem plötzlichen Sturz aus einer Höhe von bis zu 76 Zentimetern.

Die neuen Modelle bieten darüber hinaus umfangreiche Sicherheitsfunktionen. Hierzu zählen das Trusted Platform Module, das sensible, lokal gespeicherte Daten durch Verschlüsselung sichert, sowie die Intel Anti-Theft-Technik. Diese schützt vor unberechtigtem Zugriff, indem sie das Notebook bei Bedarf ferngesteuert sperrt. Die Tecra A50-A-12P erleichtert Administratoren dank der Intel Active Management Technologie (AMT) die Verwaltung, Wartung und Reparatur des Notebooks aus der Ferne und verfügt zusätzlich über einen SmartCard-Leser und Fingerabdrucksensor. Darüber hinaus stellen die Notebooks spritzwassergeschützte Tastaturen bereit. Diese können Datenverlust verhindern, wenn der Nutzer beispielsweise versehentlich Flüssigkeiten über der Tastatur verschüttet, da ausreichend Zeit für die Speicherung der Daten verbleibt.

Als besondere Leistung für Geschäftskunden beinhaltet der Kauf der Tecra A50-Modelle die Toshiba Doppelgarantie. Sollte das Gerät im ersten Jahr nach dem Kauf zum Garantiefall werden, erhalten die Kunden den vollen Notebook-Kaufpreis erstattet und ihren kostenlos reparierten mobilen PC zurück.

Die Tecra A50-A-12P ist ab sofort zu einem Preis von 1.249 Euro, die Tecra A50-A-139 für 1.049 Euro (jeweils UVP inkl. MwSt.) in Deutschland verfügbar.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen