Toshibas erste mobile Workstation Tecra W50-A-104

0
32

Toshiba erweitert ihr B2B Notebook-Portfolio und bringt mit der Tecra W50-A-104 ihre erste mobile Workstation auf den Markt. Das robuste Gerät richtet sich an anspruchsvolle Business-Profis, verfügt über ein entspiegeltes 15,6 Zoll (39,6 cm) Full HD-Hochhelligkeitsdisplay und soll sich vor allem durch seine besonders hohe Rechenleistung auszeichen.

Toshiba Tecra W50-A-104 (Bild: Toshiba)

Dank eines schnellen Intel Quad Core i7 Prozessors der vierten Generation, NVIDIA Quadro Grafik und 32 GB großen Arbeitsspeicher meistert die Tecra W50-A-104 laut Toshiba alle aufwändigen Systemaufgaben. Das Hybrid-Laufwerk aus 8 GB Flashspeicher und herkömmlicher Festplatte mit 1 TB Kapazität soll für schnelle Workflows im Büro und unterwegs sorgen.

Die mobile Workstation ist dank vieler Schnittstellen für die Datenübertragung sehr flexibel einsetzbar. Insgesamt fünf USB-Schnittstellen ermöglichen den Anschluss externer Geräte, darunter zwei USB 3.0-Ports für einen besonders schnellen Datenaustausch. Über WiFi und Bluetooth 4.0 können Anwender von jedem Ort aus auf wichtige Geschäftsinformationen zugreifen; Gigabit Ethernet LAN garantiert eine schnelle Netzwerkverbindung. Die Tecra W50-A-104 unterstützt zudem Intel WiDi für die kabellose Übertragung von Dateien an ein kompatibles HD-Display. Darüber hinaus ermöglicht ein Display-Port die Verbindung des Notebooks mit hochauflösenden professionellen Bildschirmen.

Die Tecra W50-A-104 ist in Deutschland ab sofort zu einem Preis von 2.899 Euro (UVP inkl. MwSt.) erhältlich. Für die Workstation greift darüber hinaus die einmalige Toshiba Doppelgarantie: Sollte das Gerät im ersten Jahr nach dem Kauf zum Garantiefall werden, erhalten die Kunden den vollen Kaufpreis erstattet und ihr kostenlos repariertes Notebook zurück.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen