Toshibas neue VL-Reihe mit LED-Backlight und You-Tube-Link

0
5

Die Edge-type LED-beleuchteten Fernseher aus Toshibas neuer VL733- und 743-Serie bieten brillante Bildqualität, superschlankes Design und einen niedrigen Stromverbrauch. Sie sind Windows-7-kompatibel und DLNA-zertifiziert. Sie können beispielsweise Multimedia-Streams empfangen, die von Toshibas Media-Controller-Software gesteuert werden, welche auf Toshiba-Laptops, dem Multimedia-Tablet JOURN.E TOUCH oder iPhones läuft.

Der Toshiba 46VL733G – schlank, stromsparend und mit Vollausstattung (Foto: Toshiba).

Doch nicht nur heimische Inhalte können gestreamt werden: Rufen Nutzer YouTube-Symbol im Bildschirmmenü auf, lädt der Fernseher gewählte Filme in HD herunter. Die 16:9-Fernseher mit Full-HD-Auflösung besitzen etliche Anschlussmöglichkeiten und werden zusammen mit einem USB-Dongle mit WiFi-Interface ausgeliefert. Auch bei der VL-Baureihe setzt Toshiba auf Komfort: Während „AutoView“ für das Bild verantwortlich ist, sorgt die Dolby-Volume-Funktion für eine konstante Lautstärke zwischen Programmen und Werbeblöcken – selbst beim Kanalwechsel. Stereoklang kommt von den integrierten Zehnwattboxen, die dank Audissey-Equalizer immer satten Sound liefern sollen.

Beim Ausschalten wird das Gerät vollständig vom Netz getrennt statt lediglich in den Stand-by-Modus versetzt, sodass keinerlei Strom mehr verbraucht wird. Die VL733-Reihe mit integriertem DVB-T und DVB-C (H.264) ist ab April erhältlich. Die 32-Zoll-Ausführung kostet 1.099 Euro, der 40-Zoller 1.199 Euro und der 46VL733 1.599 Euro. Die VL743-Reihe, die überdies einen DVB-S/S2-Tuner an Bord hat, kommt ab Juni 2010 in den Handel.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen