Toshibas XV-Serie glänzt mit Komfort und Konnektivität

0
17

Toshibas neue LCD-TVs der Serien XV733 und XV743 präsentieren das Fernsehbild mit Full-HD-Auflösung und sind mit analogem Empfänger, DVB-T/C- und DVB-S/S2-Tuner (nur XV743) ausgestattet. Active Vision M100HD-Technologie verdoppelt die gesendete Bildfrequenz von 50 Hertz mit interpolierten Bildern auf 100 Hertz, um schnellste Bildfolgen ruckelfrei darzustellen.

Ihre Kompatibilität mit Windows 7 ermöglicht Nutzern, Videos, Fotos und Musik von einem Laptop mit Windows 7 auf dem Fernsehbildschirm wiederzugeben. Überdies fungieren die XV-Fernsehgeräte als Digital Media Renderer (DMR), die via „Toshiba Media Controller“-Programmoberfläche auf Toshiba-Laptops oder mit dem Multimedia-Tablet JOURN.E TOUCH das Streaming von Multimediadateien von DLNA-fähigen Speichergeräten übernehmen. Um das zu gewährleisten, verbaut Toshiba einen LAN-Anschluss und macht die LCD-TVs mit einem USB-Dongle „wireless ready“ (802.11a/b/g/n).

AutoView, hier beim 46XV733G, verbessert nicht nur die Bildqualität, sondern hilft auch Strom zu sparen (Foto: Toshiba).

Dazu kommen vier HDMI-Anschlüsse, zweimal USB, ein SD-Steckplatz, zwei Scart-Ports, VGA, Komponenteneingang, Composite Video, digitale und analoge Audioausgänge sowie ein Slot für CI+. Die AutoView-Funktion wählt die Einstellungen für Helligkeit, Kontrast, Gammakorrektur, Schärfe und Farbsättigung auf Grundlage des Umgebungslichts und des Bildschirminhalts automatisch. Die Geräte der XV733-Serie sind ab April zum Preis von 749 Euro (32XV733), 799 Euro (37XV733), 899 Euro (40XV733) sowie 1.099 Euro für das größte Modell, den 46XV733, im Fachhandel erhältlich. Die XV743-Modelle kommen im Juni in die Läden.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen