Touchpanel-Markt: EDT teilt August-Resultat mit

0
19

Der Emerging Display Technologies (EDT) hat im August Einnahmen von 382 Millionen NT-Dollar gemacht, umgerechnet 9,4 Millionen Euro. Elf Prozent beträgt der Umsatzgewinn gegenüber dem Vormonat; im Jahresvergleich sind es 62 Prozent. Während der ersten acht Monate des Jahres erreichte der kumulierte Erlös 2,48 Milliarden NT-Dollar (60,75 Millionen Euro), 48 Prozent mehr als 2009.

Emerging Display Technologies: Mehr Umsatz mit kapazitiven Touchpanels. (Bild: EDT)

Wie das Unternehmen kürzlich angekündigt hat, will EDT eine zusätzliche Fertigungsstraße für die Herstellung von kapazitiven Touchpanels in Betrieb nehmen, die im ersten Quartal 2011 die Serienproduktion aufnehmen soll. Mit der zweiten Produktionsanlage erhöht der Hersteller seine Panelkapazität von derzeit 600.000 auf 1,2 Millionen 3,5-Zoll-Panels.

Im September soll sich der Anteil der mit Touchpanels gemachten Erlöse auf 15 Prozent der Gesamteinnahmen des Unternehmens erhöhen. Ursache dafür ist die gestiegene Produktionsauslastung der bestehenden Fertigungsstraße, wo 7-Zoll-Touchpanels für einen US-Anbieter hergestellt werden. Im letzten Quartal 2010 soll der Erlös mit Touchpanels auf 20 Prozent ansteigen.

Die starke Nachfrage bringt auch Hersteller von kleinen bis mittleren LCD-Panels dazu, die Produktion von Touchpanels zu erhöhen. So hat Giantplus Technology eine Touchpanel-Sparte eröffnet, die im Oktober die Produktion aufnehmen wird. Nach einer Testphase soll die Fabrik in Toufen im vierten Quartal hauptsächlich für chinesische Kunden produzieren soll.

Am Standort Kunshan wird Giantplus Ende 2010 eine zusätzliche Fertigungsstraße installieren; die Probeproduktion soll 2011 beginnen. Im laufenden Quartal schließt das Unternehmen Kooperationsverträge für die Entwicklung von Touchpanels. Man erwartet, zum Beginn des nächsten Jahres mit den Lieferungen beginnen zu können.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen