USA: Nook bald vor Amazons Kindle?

0
14

Dass Amazons eBook-Reader Kindle schon seit längerem mit den Produkten anderer Unternehmen in Konkurrenz steht, ist kein Geheimnis. Doch an der marktbeherrschenden Position des Kindles konnte bisher keiner etwas ändern. Jedenfalls bis jetzt: Wie das Nachrichtenportal DigiTimes erfahren haben will, soll im vergangenen Monat erstmals das Konkurrenzprodukt Nook rund 53 Prozent sämtlicher Lieferungen an eBook-Readern in die Vereinigten Staaten ausgemacht haben und könnte somit Amazons Kindle womöglich bald auf einen zweiten Platz vertrösten.

Nook könnte bald die neue Nummer Eins unter den eBook-Readern werden. (Foto: Barnes & Noble)

Kindles Konkurrent Nook wird vom US-amerikanischen Einzelhandels-Buchhändler Barnes & Noble vertrieben und unter anderem auch in den eigenen Filialen verkauft, wodurch das Gerät bei vielen potenziellen Kunden auf Interesse stößt. Amazons Kindle war dagegen bisher ausschließlich online zu erwerben, erst vor kurzem begann das Unternehmen damit das Gerät auch im Einzelhandel zu verkauften. Barnes & Nobles Nook ist seit Anfang des Jahres in den USA käuflich zu erwerben.

DigiTimes erwartet für das erste Quartal 2010 weltweit rund 1,43 Millionen verkaufte eBook-Reader. Eine Zahl, welche bis zum zweiten Quartal 2010 auf etwa 2,02 Millionen Einheiten anwachsen soll. Im Jahresvergleich sollen die im letzten Jahr verkauften 3,82 Millionen eBook-Reader 2010 auf stolze 11,40 Millionen anwachsen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen