Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung Galaxy Note 10.1 WiFi Edition 2014

Einleitung

Tablets gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Vom Low-End-Gerät für unter 100 Euro bis hin zum teuren Hybriden für über 1.000 Euro ist die Vielfalt schier grenzenlos. Das Samsung Galaxy Note 10.1 bewegt sich in dieser Skala irgendwo im Mittelfeld und kann zu einem Preis von 450 Euro mit üppiger Ausstattung aufwarten. Das hier gebotene Gesamtpaket macht das Samsung Galaxy Note 10.1 Edition 2014 nicht nur in der Android-Welt zu etwas Besonderem, sondern sticht auch viele Konkurrenten mit iOS oder Windows-Betriebssystem aus.

Samsung Galaxy Note 10.1 WiFi Edition 2014: Schlichte Verpackung, großer Funktionsumfang und fairer Preis.

Wie der Name schon preisgibt, handelt es sich hier um ein 10,1-Zoll-Tablet aus Samsungs Oberklasse der Galaxy-Reihe. Der Zusatz "Note" lässt zudem erkennen, dass das hochauflösende WQXGA-IPS-Display (2.560 x 1.600 Bildpunkte) mit einem Digitizer ausgestattet ist und damit neben der reinen Fingerbedienung auch mit verschiedenen Stift-Funktionen klar kommt.

Damit dem Tablet bei leistungsfordernden Aufgaben nicht zu schnell die Puste ausgeht, finden wir in der Modellvariante SM-P600 einen leistungsstarken Octa-Core-Prozessor und 3 GB Arbeitsspeicher. Der 16 GB große interne Flash-Speicher kann per MicroSD-Karte um bis zu 64 GB erweitert werden.

Das Samsung Galaxy Note 10.1 WiFi Edition 2014 ist mit Samsungs Exynos Octa-Core und Digitizer ausgestattet.

Lieferumfang

Die recht bescheidene Verpackung im Pappkarton-Look beinhaltet das Tablet, ein kleines Netzteil, ein MicroUSB-Kabel und den Eingabestift. Ersatzspitzen und eine Zange zum Wechseln liegen auch dabei. Zugaben wie eine Tasche, ein Speicherkärtchen oder spezielle kostenpflichtige Software, findet man hier nicht.

Der Lieferumfang ist angemessen aber nicht üppig.

Technische Daten

Samsung Galaxy Note 10.1 WiFi Edition 2014
Modell: SM-P600
Display: 10,1 Zoll WQXGA Super clear LCD (1.600 x 2.560)
Bedienung: Fingereingabe + Digitizer (S-Pen)
Prozessor: Exynos 5420 Octa-Core (Big Core 1,9 GHz Quad + Little core 1,3 GHz Quad)
Arbeitsspeicher: 3 GB RAM
Interner Speicher: 16 GB Flash-Speicher (brutto)
Kabellose Verbindung: 802.11a/b/g/n/ac + Bluetooth 4.0
Ortung: GPS, Glonass
Kamera: Frontkamera 2.0 MP + Rückkamera 8.0 MP, beide CMOS
Anschlüsse: MicroUSB 2.0, 3,5 mm Klinke
Speichererweiterung: MicroSD/ SDHC/ SDXC bis zu 64 GB
Abmessungen: 171 x 243 x 7,9 mm
Gewicht: 540 g + 38 g Netzteil


Optik, Gehäusequalität & Handhabung

Das Samsung Galaxy Note 10.1 WiFi Edition 2014 ist derzeit in schwarz oder weiß lieferbar. Auf Samsungs Produktseite kann man zwar auch noch eine pinkfarbene Variante entdecken, ein entsprechendes Angebot haben wir aber bei den uns bekannten Händlern in Deutschland nicht gefunden.

Das Kunststoffgehäuse des Testgeräts ist optisch recht ansprechend gestaltet und dürfte den meisten Geschmäckern entgegenkommen. Etwas eigenwillig ist dabei die im Lederlook gehaltene Rückseite, die recht individuell daher kommt, letztlich mit der gegerbten Tierhaut aber kaum etwas gemeinsam hat.

Die Rückseite im Lederlook ist recht griffig und auch etwas extravagant sowie Öffnung für den Stift.

Während die Haptik aufgrund der angerauten Rückseite gut gefällt, muss man hinsichtlich der Stabilität doch ein wenig Kompromissbereitschaft mitbringen. Das Tablet lässt sich merklich verwinden und die Rückseite mit wenig Kraft eindrücken. Auch ein Knarzen kann man hier und da vernehmen.

1 2 3 4 5 6 > >>


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!