Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Dell 3007WFP Teil 6


Bedienung

Der Dell 3007WFP wird über drei Sensortasten gesteuert. Mit den Sensortasten und lässt sich die Helligkeit einstellen und mit der Taste wird der Monitor ein- und ausgeschaltet. Die Sensortasten sind nicht mit einem Piepton gekoppelt. Wir konnten während des gesamten Testzeitraums kein wirkliches Gefühl für die Bedienung des Monitors entwickeln. Mechanische Tasten sind unserer Meinung nach Sensortasten im Bedienkomfort eindeutig überlegen.

Detailaufnahme der drei Sensortasten

Der 3007WFP verfügt über kein OSD und das neue Menü unter "Erweiterte Einstellungen" in Windows, kann nicht als Screenmanager bezeichnet werden. Außer der Helligkeitsregelung und der Auswahl wie sich der Monitor bzw. der PC beim Ausschalten verhalten soll, lässt sich nichts weiter einstellen. Zudem sind die Anweisungen Englisch.

Bild des Menüs unter Windows

Alle Farb- und Kontrasteinstellungen können damit nur über die Optionen des jeweiligen Grafikkartentreibers durchgeführt werden. Wir halten das Bedienkonzept des Dell 3007WFP für wenig gelungen. Warum Dell nicht die unserer Meinung nach wirklich gute Lösung des 2405FPW übernommen hat, bleibt uns ein Rätsel.

Bildqualität

Der Dell 3007WFP besitzt ein S-IPS Panel von LiteOn welches 8 Bit pro RGB-Farbe darstellt. Den subjektiven Bildeindruck bewerten wir als sehr gut. Der Kontrast des Monitors wird von Dell mit 700:1 angegeben. Damit bietet das Gerät einen guten Kontrastumfang und liefert einen guten Schwarzwert. Die maximale Helligkeit des 3007WFP wird von Dell mit 400 Candela pro m² angegeben. Wir haben die Helligkeit des Monitors per Colorimeter nachgemessen. Als minimale Helligkeit konnten wir 110 cd/qm ermittelt und als maximale Helligkeit 391 cd/qm. Damit erreicht das Display den angeben Wert für die maximale Helligkeit nicht ganz. Der Einstellbereich für die Helligkeit kann insgesamt als groß bezeichnet werden, wobei diese nicht sonderlich weit reduziert werden kann. Wir halten eine Helligkeit von 140 cd/qm unter normalen Lichtverhältnissen für einen guten Wert. Das entspricht beim Dell 3007WFP etwa einer Helligkeitseinstellung auf Stufe 5 oder 6.

Der Blickwinkel wird bei einem 10:1 Kontrastverhältnis horizontal und vertikal mit 178° angegeben. Der Blickwinkel wird bis ca. 160° stabil gehalten. Zwischen 160° und 170° fällt die Blickwinkelstabilität aber wahrnehmbar ab. Über 170° ist die Farbveränderung durch den Blickwinkel deutlich sichtbar, die Farben blassen deutlich aus. S-IPS Panels zeigen eigentlich eine sehr gute Blickwinkelstabilität, warum das LiteOn S-IPS des 3007WFP in diesem Punkt schwächelt, konnten wir nicht klären. Insgesamt kann die Blickwinkelstabilität des Dell 3007WFP aber noch mit gut gewertet werden.

Bild links Blickwinkel von rechts und Bild rechts bei frontaler Ansicht

Bild oben zeigt den Blickwinkel von unten und Bild unten zeigt den Blickwinkel von oben

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!