Test Monitor AMW M199D 8ms (s)

0
32
Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3/3 incl. Vor-Ort-Austauschservice
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße: 19″
Pixelgröße [mm]: 0.294
Standardauflösung: 1.280 x 1.024
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 376 x 301 / 481
Videoeingang, Stecker: Sub-D analog, DVI-D digital
Bildfrequenz [Hz]: 55 – 75
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 30 – 80 / –
Farbmodi Preset/User: 3 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Nein / Nein
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: Sub-D Kabel, Audiokabel, Netzkabel
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 418 x 408 x 180
Gewicht [kg]: 5,4
Prüfzeichen: TCO 99, CE, TÜV
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: – / – / –

Einleitung

Die 19 Zoll Größe wird bei TFT-Monitoren immer beliebter, nicht zuletzt weil ein entsprechendes Display inzwischen schon für weniger als 300 Euro zu haben ist. Doch manch vermeintliches Schnäppchen stellt sich später als Fehlkauf heraus, nämlich wenn der günstige Preis nur einer durchschnittlichen Qualität entspricht. Dass es auch anders geht, möchte AMW mit seinem Modell M199D beweisen.

PRAD hat für Sie den preisgünstigen 19 Zoller AMW M199D, der für unter 300 Euro bereits einen DVI-Eingang und Lautsprecher bietet, eingehend getestet. Mit seinem acht Millisekunden schnellen TN-Panel ist das Gerät nicht nur für den Office-Betrieb, sondern auch für Spieler interessant. Wie gut sich der AMW M199D im Alltag bewährt, lesen Sie im nachfolgenden Test.

Alle Testergebnisse wurden am digitalen DVI-Eingang ermittelt. Nur die analoge Bildqualität wurde am analogen Eingang (D-Sub) überprüft. Alle Tests wurden mit einer Sapphire Atlantis Radeon 9800pro Grafikkarte ermittelt.

Lieferumfang

Der Lieferumfang des AMW M199D umfasst ein D-Sub-Kabel, ein Audiokabel, ein Netzkabel sowie Handbuch und Garantiekarte. Ein DVI-Kabel muss separat gekauft werden. Nach dem Auspacken muss das Display noch in den Standfuß gesteckt werden, wo es mit einem Klick sicher einrastet.

An dieser Stelle möchten wir nicht unerwähnt lassen, dass die Monitorwerte im beiligenden Handbuch nicht mit denen des Datenblattes übereinstimmen. Im Datenblatt ist ein Kontrast von 700:1, im Handbuch ein Kontrast von 500:1 genannt. Die im Handbuch angegebenen Abmessungen des Geräts stimmen ebenfalls nicht, die Werte aus dem Datenblatt sind in diesem Fall korrekt.

Optik und Mechanik

Amw M199d 8ms S Monitor Amw M199d Vorne
Amw M199d 8ms S Monitor Amw M199d Hinten
Front- und Rückansicht des AMW M199D

Der AMW M199D macht einen schlichten und eleganten Eindruck. Dazu trägt unter anderem die geringe Tiefe des Gehäuses bei, die trotz integriertem Netzteil lediglich 5,7 cm beträgt. Berücksichtigt man den Standfuß, kommt der AMW M199D auf 18 cm Tiefe. Damit passt das Gerät hervorragend auch auf sehr schmale Schreibtische, wie sie beispielsweise in Schränken verbaut sind. Der Rahmen des AMW M199D ist oben und seitlich 1,8 cm breit. Der untere Teil des Rahmens beschreibt einen leichten Bogen. Die breiteste Stelle beträgt 4,2 cm.

Amw M199d 8ms S Monitor Amw M199d Rahmen
Amw M199d 8ms S Monitor Amw M199d Seite
Detailansicht des Rahmens und Seitenansicht des AMW M199D

Die Lautsprecher des AMW M199D verstecken sich in der schwarzen Rückseite des Displays und sind von vorne nicht ersichtlich.

Die Bedienknöpfe sind mittig auf dem Gehäuserahmen angebracht. Die vier kleineren Einstelltasten hätten ruhig so groß ausfallen dürfen wie der Einschaltknopf rechts. Der Druckpunkt der Tasten ist angenehm.

Amw M199d 8ms S Monitor Amw M199d Speaker
Standfuß und rückseitig angebrachte Lautsprecher

Die in den Rahmen gravierte Beschriftung der Tasten ist dank des silbernen Gehäuses noch einigermaßen gut abzulesen. Was uns die Symbole der beiden Einstelltasten links vom Power-Schalter sagen sollen, wissen wir allerdings nicht. Jedenfalls erfüllen die Symbole keinen uns ersichtlichen Sinn für die Navigation durch das OSD (On-Screen-Display) des AMW M199D. Dazu im Abschnitt „Bedienung/OSD“ mehr.

Amw M199d 8ms S Monitor Amw M199d Bedienung
Bedientasten des AMW M199D

Der Power-Knopf des AMW M199D leuchtet im Betrieb grün und im Standby-Modus gelb und erlischt vollständig, wenn der Monitor ausgeschaltet wird. Die Helligkeit der LED ist im Betrieb nicht störend.

Zur Ausstattung des AMW M199D gehören ein DVI, ein D-Sub und ein Lautsprecheranschluss. Die Anschlüsse befinden sich an der Rückseite des Gehäuses und weisen nach unten. Beim Anschließen der Kabel muss man ein wenig mit den Fingern die Anschlüsse erfühlen oder das Gerät so am Tischrand positionieren, dass man von unten auf die Anschlüsse schauen kann, da diese ein wenig verdeckt liegen.

Amw M199d 8ms S Monitor Amw M199d Anschluesse
Von links nach rechts: Stromanschluss, DVI-Eingang, D-Sub Eingang, Lautsprecheranschluss

Der Standfuß des AMW M199D ist sehr leicht, für unseren Geschmack schon etwas zu leicht: Will man das Display neigen sollte man es gut festhalten, sonst rutscht der TFT über den Tisch oder der gesamte Standfuß wird mit angehoben. Die Neigefunktion selber ist aber angenehm schwergängig und erweckt nicht den Eindruck, dass die Gelenke bei häufiger Inanspruchnahme ausleiern könnten. Außer der Möglichkeit, das Display zu neigen, bietet der AMW M199D keine Verstellmöglichkeiten.

Beim Antippen des TFTs oder Anstoßen des Tisches wippt das Display nach. Insgesamt macht die Verarbeitung des AMW M199D einen guten Eindruck. Der leichte Standfuß macht sich im Alltag nur beim Nutzen der Neigefunktion negativ bemerkbar. Wird der TFT häufig transportiert, z.B. auf LAN-Parties, ist das geringe Gewicht sogar von Vorteil: Der AMW M199D lässt sich bequem unter den Arm klemmen.

Amw M199d 8ms S Monitor Amw M199d Neigunghinten
Amw M199d 8ms S Monitor Amw M199d Neigungvorne
Maximale Neigung nach hinten beziehungsweise nach vorne

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen