Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus VW223B Teil 7


Bildqualität

Das eingesetzte TN-Panel sorgt für eine subjektiv gute Bildqualität. Die Farben wirken lebendig, Homogenität und Ausleuchtung sind auf den ersten Blick in Ordnung. Die Helligkeit ist in der Werkseinstellung auf 90 Prozent gesetzt und natürlich zu hell.

Helligkeit

  Hersteller Gemessen
300 cd/m² 289 cd/m²
k.A. 272 cd/m²
k.A. 140 cd/m²
k.A. 93 cd/m²

In der Werkseinstellung steht der Monitor auf dem Splendid-Standardmodus in benutzerdefinierter Farbtemperatur und bei 90 Prozent Helligkeit, was einem Wert von 272 cd/m² entspricht.

Helligkeitsverteilung:

Die Helligkeitsverteilung haben wir an 15 Messpunkten ermittelt, nachdem wir die Monitorhelligkeit auf 23 Prozent abgesenkt haben, um einen Optimalwert von 140 cd/m² zu erreichen. Der Gammawert schwankte bei der Messung zwischen 2,2 und 2,3.

Die Helligkeitsverteilung schwankt bis zu knapp 32 Prozent zum linken Rand hin. Das ist eindeutig zu viel, denn im Vergleich zur Zielhelligkeit ist der Randbereich um ein Drittel dunkler. Dieses schlechte Ergebnis haben wir bei beiden Monitoren, bei Verbindung über VGA und USB ermittelt.

Bei normalem Hintergrund (Wallpaper, Office, Spiele) fällt der Helligkeitsverlust nicht so offensichtlich ins Auge. Das Colorimeter reagiert sehr viel sensibler, da es immer nur einen Messpunkt betrachtet, während unser Auge das gesamte Monitorbild erfasst, was Helligkeitsschwankungen ausgleicht.

Blickwinkel:

Der maximale Blickwinkel liegt laut Asus bei 170 Grad horizontal und 160 Grad vertikal. Dies würde für die meisten Alltagssituationen vollkommen ausreichen, wenn man das Gerät zusätzlich seitlich drehen könnte. Diese Drehfunktion fehlt dem Asus aber leider vollständig.

Nachfolgende Bilder zeigen deutlich die Probleme des TN-Panels bei verschiedenen Blickwinkeln. Während die frontale Ansicht in Ordnung ist, nehmen der Kontrast und vor allem die Helligkeit bei seitlichem Betrachten sichtbar ab. Von unten betrachtet erscheint das Bild sehr dunkel und ist kaum noch erkennbar. Von oben auf das Display blickend, geht zwar Kontrast und Sättigung verloren, aber das Bild bleibt erkennbar, wenn auch mit Grauschleier.

Das linke Bild zeigt die frontale Ansicht und das rechte den Blickwinkel von links.

Das Bild oben zeigt den Blickwinkel von unten und das untere Bild den Blickwinkel von oben.

 << < 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!