Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VX2453mh-LED

Einleitung

Der VX2453mh gehört zu ViewSonic’s X-Serie und soll speziell Spielern ein optimales Umfeld bieten. Ein um 40 Prozent reduzierter Energiebedarf soll den Geldbeutel des Kunden schonen. Das Panel bietet eine native Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten und besitzt dabei eine Größe von 24 Zoll. Beleuchtet wird das Display von einer LED--Hintergrundbeleuchtung. Speziell hervorgehoben werden eine sehr niedrige Reaktionszeit von 2 Millisekunden sowie ein mit "MEGA" betitelter Kontrast von 30.000.000:1. Eine automatische Skalierungsfunktion auf 4:3 soll das Angebot abrunden.

Hervorzuheben sind die Anschlüsse des Monitors: statt dem gängigen DVI-Anschluss finden sich neben einem analogen VGA-Anschluss gleich zwei HDMI-Eingänge. Die ergonomischen Verstellmöglichkeiten beschränken sich auf eine Neigefunktion.

In unserm Test werden wir den ViewSonic VX2453mh genau unter die Lupe nehme und der Monitor muss beweisen, was in ihm steckt.

Lieferumfang

Der ViewSonic VX2453mh wird in einem stabilen Karton in ausreichend Styropor gepolstert geliefert. Die Form des Kartons ist wie gewohnt rechteckig und flach. Bedruckt wurde er mit reichlich Motiven und Farbe. Das Gewicht beläuft sich auf knapp 5 Kilogramm. Der Monitor selbst wiegt inklusive Standfuß 4,11 Kilogramm. Ein Tragegriff erleichtert den Transport.

Im Zubehör des Monitors finden sich ein externes Netzteil, das zugehörige Strom-Kabel, ein analoges VGA-Kabel, ein 3,5 Millimeter Klinke-Kabel sowie ein HDMI-Kabel enthalten. Was jedoch fehlt, ist ein Adapter von HDMI auf DVI.

Eine gedruckte Kurzanleitung ist auch dabei, das ausführliche Handbuch gibt es als PDF-Version auf der beigepackten CD. Zusätzlich enthält die CD einen Bildschirmtreiber für Windows sowie ein Farbprofil. Der für die Betrachtung des Handbuchs nötigen Acrobat-Reader und einen Treiber für Surround-Sound sind ebenfalls auf der CD vorhanden.

Optik und Mechanik

Der Frontrahmen des VX2453mh ist in schwarzem Hochglanz poliert. Der Monitor ist sehr dünn. Neben dem Herstellerlogo wurden auch Logos für LED, HDMI und Full-HD an der Front angebracht. Die Bedientasten wurden frontal durch einen Aufdruck kenntlich gemacht, befinden sich aber rechts an der Gehäuse-Außenkante.

Edel glänzendes Schwarz: Frontansicht.

Der Standfuß ist komplett in schwarzem Hochglanz gehalten und fügt sich sehr harmonisch ins Bild. Die Standfläche ist ausreichend groß, sodass der Monitor solide steht. Im Tragarm wurde eine Neigefunktion integriert. Montiert wird der Standfuß mittels Schraube von unten, welche sowohl mit Schraubendreher als auch per Hand bedient werden kann.

Unser Test offenbart, die glänzenden Oberflächen ziehen wie gewohnt den Staub magisch an. Schon nach wenigen Minuten ist die schwarze Hochglanz-Fläche voll mit Staubflocken. Dies gilt auch für den Standfuß.

Über eine Höhenverstellung verfügt der ViewSonic VX2453mh genauso wenig wie über eine Drehfunktion oder eine Pivotfunktion. Eine fest in den Tragarm integrierte Neigefunktion ermöglicht immerhin eine Neigung des Displays um 5 Grad nach vorne und 20 Grad nach hinten. Für die Bedienung der Neigefunktion benötigt man beide Hände, da es einen gewissen Kraftaufwand bedarf, bis sich das Display verstellen lässt. Über eine VESA100-Montagemöglichkeit, zum Beispiel für einen alternativen Monitorarm, verfügt der VX2453mh nicht.

Neigefunktion des VX2453mh.

Die Öffnung für die Belüftung wurde beim VX2453mh minimal dimensioniert. Sie befindet sich kaum sichtbar unterhalb des ViewSonic-Logos. Eine Größere Öffnung ist auch nicht nötig, da der Monitor praktisch keine Abwärme produziert.

Der Belüftungsschlitz ist sehr klein.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Grafik
Prad.de auf Facebook
Grafik
Grafik
Prad.de auf Twitter
Grafik
Grafik
Prad.de auf Google+
Grafik
Grafik
Prad.de Videos auf YouTube ansehen
Anzeigen
© 2002 - 2014 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!