Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo Foris FS2333-BK Teil 5


Graustufen

Der werkseitig eingestellte Schwarzwert von 50 ist ideal gewählt denn eine Erhöhung hat sichtbar negative Auswirkungen auf das Kontrastverhältnis, da der Schwarzpunkt angehoben wird. Mehr Schwarzstufen werden dadurch aber nicht sichtbar. Eine Absenkung hat sofort den Verlust von Schwarzstufen zur Folge. Je nach Bildmodus sind auf unserem Testbild Schwarzstufen ab 2 bzw. 4 sichtbar.

Auch der Kontrast ist mit 50 perfekt gewählt. Bereits eine Erhöhung um ein halbes Prozent - zwischen 50 und 51 steht ein halber Prozentschritt zur Verfügung, lässt Weißstufen verschwinden. Weißstufen kann der Eizo FS2333 auf unserem Testbild bis 253 darstellen.

Überprüfung der Weiß- und Schwarzstufen Darstellung beim Eizo FS2333.

Nach Profilierung und Kalibrierung des Eizo FS2333 ändert sich an der tadellosen Bildqualität nichts. Eine gute Werkskalibration und Elektronik sorgen für ein sehr gutes Resultat. Farbverläufe werden weiterhin ohne Banding dargestellt, die Schwarzstufendarstellung hat sich sogar minimal verbessert.

Smart Functions

Der Eizo FS2333 wurde speziell für Spieler entwickelt und bietet deshalb ein paar besonderes für diese Zielgruppe interessante Funktionen, welche im OSD unter Smart Functions zur Verfügung stehen. Um den vollen Umfang verfügbar zu haben, muss der User- oder Game-Modus aktiviert sein. Während im User-Modus werkseitig alle Smart Functions deaktiviert wurden, sind im Game-Modus einige Parameter bereits voreingestellt. Besonders interessant sind Smart Resolution und Smart Insight.

Smart Resolution ist grundsätzlich ein Schärferegler, verstärkt aber noch zusätzlich die Konturen eines Objektes. Smart Resolution ist auf 3 voreingestellt und kann maximal auf den Wert 5 erhöht werden. Im normalen Betrieb ist diese Einstellung allerdings fast unbrauchbar da besonders Schrift überschärft dargestellt wird. In Spielen sind selbst weit entfernte Objekte und Gegner sehr gut sichtbar was in manchen Situationen durchaus ein Vorteil sein kann.

Auf die Bildqualität wirkt sich dieser Effekt aber leider negativ aus, denn die Darstellung wirkt wie in einem Comic, fast wie gezeichnet. Da aktuelle Spiele auch sehr großen Wert auf Optik und möglichst realistische Darstellung legen, kann Smart Resolution auch nachteilig sein. Denjenigen Spielern die nicht nur auf reine Performance Wert legen, empfehlen wir als Kompromiss Smart Resolution auf 1 oder maximal 2 einzustellen.

Links: Smart Resolution 3. Rechts: Smart Resolution 2.

Unsere Empfehlung als guter Mittelwert: Smart Resolution 1.

Eine weitere Bildoptimierungsfunktion ist Smart Insight. Je nach Einstellung werden dunkle Bildbereiche mehr oder weniger stark aufgehellt. Dadurch sind Objekte oder Gegner die sich im Dunkeln verbergen sehr viel besser sichtbar. Der Eizo FS2333 bietet hier sogar Spielegenre spezifische Einstellungsmöglichkeiten jeweils für MMOs und Shooter.

Zur Auswahl stehen fünf Optionen: RTS (Low), RTS (Medium), RTS (High) / FPS (Low), FPS (Medium) und FPS (High). RTS steht dabei für Real-Time-Strategy und FPS für First-Person-Shooter. Das Konzept funktioniert sehr gut, wenngleich auch hier die Bildqualität ein wenig darunter leidet. Manchmal ist eine düstere Stimmung gewollt und Spieler die auch hier nicht auf reine Performance Wert legen, empfehlen wir RTS (Low) als guter Kompromiss.

Links: hier ist Smart Insight deaktiviert. Rechts: Game Bildmodus mit Werkseinstellungen.

Unsere Empfehlung: Smart Resolution 1, Smart Insight RTS (Low), Farbsättigung 5 und Overdrive Standard.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

2 Kommentare vorhanden


Während die Werte für die Helligkeit mit 238 cd/m2 (prad.de) und 244 cd/m2 (chip.de) nahe beieinander liegen, wurde im Prad-Test vom Noevmber 2012 ein Kontrastverhältnis von 768:1, von chip.de im Januar 2013 hingegen eines von 966:1 ermittelt. Welcher Wert ist nun richtig?

Zusatzfrage:
Könnte der Eizo FS233 auch bei einem Kontrastverhältnis von 768:1 überwiegend für Officezwecke (Textbearbeitung) in hellerer Umgebung eingesetzt werden? Dann müsste man sich ja nicht gleich den um ca. EUR 100.- teureren EizoEV2436WFS anschaffen. Auf einen Eco Power Sensor kann ich bei mir zuhause verzichten.
Das kann mit dem Messgerät und mit den herangezogenen Wert/Einstellungen zu tun haben. Aber auch unser Wert ist noch als gut anzusehen. Grafikmonitore haben meist noch einen geringeren Kontrast. Ich würde das nicht überbewerten.

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!