Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo Foris FG2421-BK

Einleitung

Der japanische Monitorhersteller Eizo will seiner Gaming Linie ein neues Flaggschiff verpassen. Mit dem brandneuen Modell FG2421 soll den aktuellen Garanten der Branche der Rang abgelaufen werden. Dazu wurde aktuelle 120Hz Technologie genutzt und aufgewertet, denn der Eizo aus der Foris Serie ist mit einem neuartigen Turbomodus ausgestattet, der dank japanischer Ingenieurskunst das Panel auf 240hz pulsiert. Damit soll eine neue Gaming Ära eingeleitet werden.

Neues Gaming-Flaggschiff: Eizo Foris FG2421 (Bild: Eizo)

Analoges Bildmaterial ist dem Monitor fremd, aber dank der vielen digitalen Schnittstellen bleibt kein aktuelles Gerät außen vor. HDMI, DVI und DisplayPort übertragen Bild und Video in höchster Qualität. Das FullHD Panel verspricht gestochen scharfe Bilder und die Reaktionszeit von einer Millisekunde kann auch den schnellsten Spielen ohne Bewegungsunschärfen folgen.

Auch die Software steht der Konkurrenz in nichts nach, denn dank des Screen-Managers können individuelle Profile angelegt und eigenständig eingestellt werden. Diese Profile können laut Eizo online ausgetauscht werden, was die Spielergemeinschaft fördert und bei der optimalen Einstellung helfen kann.

Lieferumfang

In einer unscheinbaren Verpackung kommt die neue Technik daher. Äußerlich sieht man dem Karton nicht an, dass er einen High-End Gaming Monitor beherbergt. Auch der Lieferumfang bleibt spartanisch. Ein Kabel für den DisplayPort, ein Audio-Kabel mit 3,5mm Klinke, ein USB-Kabel sowie ein Stromkabel liegen mit dabei.

Branchenüblich bleibt das Gedruckte auf eine kurze Schnellanleitung beschränkt. Das volle Handbuch ist allerdings in mehrsprachiger Fassung auf der CD zu finden. Zusätzlich befindet sich hier noch der nützliche Screenmanager.

Hands on Eizo Foris FG2421 (Video)

Optik und Mechanik

Obwohl das Design schlicht gehalten ist, erkennt man auf dem ersten Blick, dass wir hier etwas Hochwertiges vor uns stehen haben. Das Gerät versprüht mit dem samtig schwarzen Rahmen einen angenehm wertigen Charme.

Das leicht angeraute Plastik ist fest und greifbar. Ein besonderer Vorteil der Oberfläche stellt sich bereits nach den ersten Handgriffen fest, denn diese ist regelrecht immun gegen Fingerabdrücke.

Frontansicht: Matte Optik in Edler Form. (Bild: Eizo)

Wie bei Eizo bekannt, haben die Geräte aus Japan Hand und Fuß. Und jener Fuß wirkt mächtiger und stabiler als manch anderes Konkurrenzprodukt. Festes Plastik umstülpt die Mechanik der Höhenverstellung. Diese ist zunächst gesichert, doch auch nach Lösung sitzt der Monitor in jeder Höhenlage fest in der Position. Hier bedarf es dann einer festen Hand, um das Display in die richtige Lage zu versetzen.

Design-Highlight: Beleuchtetes Logo auf der Rückseite. (Bild: Eizo)

Das Drehen des Eizo FG2421 hingegen bedarf weniger Kraftaufwand und ist darüber hinaus sehr komfortabel, da sich unterhalb des Fußes eine 344 Grad Mechanik versteckt, die ähnlich eines Drehtellers funktioniert, nur in integrierter Form.

Integrierter Drehteller und 6 cm Höhenverstellbarkeit.

Ein ganz besonderes Gimmick beim FG2421 ist der leuchtende Eizo Schriftzug auf dem Rücken des Monitors. Diese Einlassung mündet in der Höhenverstellung. Hier bietet Eizo die Möglichkeit, die Höhe um lediglich 6 Zentimeter zu variieren.

Damit liegt diese Funktion unterhalb der durchschnittlichen Höhenverstellung. Außerdem lässt sich der Neigungswinkel um 25 Grad nach hinten anpassen. Eine Neigung nach vorne gibt es hingegen nicht.

Seitliche USB-Anschlüsse und seitliche Ansicht des Monitors. (Bild: Eizo)

Die Stromversorgung wird durch ein internes Netzteil vorgenommen. Zur Belüftung befinden sich seitlich hinten auf dem Gehäuse Schlitze die designtechnisch optimal integriert wurden.

Eizo FORIS FG2421 von oben (Bild: Eizo)

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!