Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

NEWS MONITORE

Dell zieht OLED-Monitor zurück und kündigt stattdessen ein 31,5-Zoll-Modell mit 8K-Auflösung an

Autor: Simon Blohm
03.02.2017, 12:30 Uhr

Die Vorfreude war riesig, als Dell 2016 den UP3017Q mit OLED-Panel ankündigte. Obwohl fast unerschwinglich teuer, war zumindest die OLED-Technologie in das Consumer-Monitor-Segment eingezogen. Dies ließ darauf hoffen, dass auch andere Hersteller nachziehen werden. Zur CES 2017 stellt Dell dann in einem kurzen Statement klar, dass der UP3017Q nie in Massenproduktion gehen würde, da der Blickwinkel zu schlecht sei. Aus Sicht der PRAD-Redaktion vielleicht nicht der einzige Grund, denn der Blickwinkel ist ja das Offensichtlichste und direkt zu bemerken, wenn ein Prototyp entwickelt wird. Warum also ein fertiges Produkt entwickeln, wenn das Problem doch so offensichtlich war? Immerhin wurde ein voraussichtlicher Preis von 5.000 Euro für den Monitor anvisiert.


Doch auch auf der CES 2017 stellte Dell ein Monitor-Modell vor, dass aus dem Segment herausstricht. Es handelt sich um den UP3218K, einem 31,5 Zoll Monitor mit einer 8K-Auflösung. Das bedeute wahnsinnige 7680 x 4320 Bildpunkte die mit 60 Hz angesteuert werden. Neben einem Prototypen von Sharp, ist Dells UP3218K momentan das einzige 8K-Display. Wer das entsprechende Panel liefert ist momentan unklar. Mit etwas Marktkenntnis, dürfte es sich wohl um ein IPS-Panel von LG handeln. Aber das ist dennoch nur geraten.



Dell UP3218K (Foto: Dell)

Das neue Panel soll 100 Prozent des Adobe- und des sRGB-Farbraums und 98 Prozent des DCI-P3-Farbraums abdecken. Dabei erreicht es eine maximale Helligkeit von 400 cd/m² und einen Kontrast von 1300:1. An weiteren Ausstattungsmerkmalen sind vorhanden: vier USB 3.0 Ports und zwei DisplayPorts 1.3, die auch beide mit dem Rechner verbunden sein müssen.

Als Preis für den UP3218K werden 5.000 USD genannt.


Weiterführende Links zur News

Finden Sie den optimalen Monitor in unserer riesigen Datenbank

PRAD Kaufberatung: Auswahl empfehlenswerter Monitore der Redaktion





1 Kommentar vorhanden


Bisschen spät, dafür das Monitore hier praktisch Kernthema sind.
In den "allgemeinen Medien" ging die Nachricht vor fast einem Monat um.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Dell-bringt-doch-keinen-grossen-OLED-Monitor-3594167.html

Die Diskussionen darüber dürften schon längst wo anders stattgefunden haben.
Ja, besser spät als nie. Trotz dem irgendwie schade, so interessiert sich hier nur noch ein Bruchteil dafür.

Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!