Warning: include(/kunden/182668_80636/prad/include/code/tv.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_3.php on line 4

Warning: include() [function.include]: Failed opening '/kunden/182668_80636/prad/include/code/tv.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/lib/php') in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_3.php on line 4
Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung UE50HU6900

Einleitung

Unglaublich, aber wahr: Samsungs aktuellen Einsteiger-Ultra-HD-Fernseher UE50HU6900 mit 125 Zentimetern Bilddiagonale und HDMI 2.0 gibt es inzwischen regulär für unter 700 Euro – Tendenz: weiter sinkend. Wir haben uns das südkoreanischen 4K-Preiswunder genauer angesehen und sind positiv überrascht.

Samsung UE50HU6900: Einstieg in die Ultra-HD-Liga für deutlich unter 1.000 Euro.

Vor wenigen Monaten noch waren UHD-Fernseher für unter 1.000 Euro allenfalls von chinesischen Billig-Herstellern zu bekommen. Dass diese bei der Bildqualität keineswegs mit den renommierten Markengeräten mithalten können, ist inzwischen jedem ambitionierten Heimkino-Fan klar.

Samsung hat mit dem UE50HU6900 ein revolutionär günstiges 4K-Modell herausgebracht, das seinen teureren Brüdern in der einen oder anderen Disziplin sogar auf Augenhöhe begegnet. Denn Smart-TV und Netzwerk-Funktionen über WLAN gehören genauso zur Ausstattung wie ein Triple-Tuner samt USB-Recorder.

Schickes Design: Trotz des günstigen Preises kommt der Samsung HU6900 in einem solide verarbeiteten, hochwertig anmutenden Gehäuse daher. Als Bilddiagonalen stehen 40, 50 und 55 Zoll zur Auswahl.

Ausstattung

Keine Frage: Der niedrige Preis lässt sich in erster Linie durch Einsparungen bei der Technik realisieren. So beherrscht der UE50HU6900 weder die 3D-Wiedergabe noch hat er einen Twin-Tuner an Bord. Außerdem verzichtet Samsung auf die Local-Dimming-Schaltung zur dynamischen, zonenabhängigen Backlight-Ansteuerung und verbaut eine leistungsschwächere Bildverarbeitung.

Das Panel selbst arbeitet dabei mit einer recht mageren Clear Motion Rate von 200 Hertz, während die großen Brüder aus der HU7590- und HU8590-Serie eine Frequenz von 1.000 beziehungsweise 1.200 Hertz bieten.

Modern und zukunftssicher: Samsung stattet den HU6900 mit allen wichtigen Anschlüssen inklusive vier HDMI-2.0-Eingängen aus. Künftige Standards lassen sich über den One-Connect-Port nachrüsten.

Trotz der teilweise schmerzlichen Abstriche besticht der Fernseher durch eine hohe Zukunftssicherheit. Dafür sorgt zumindest der (proprietäre) One-Connect-Anschluss, über den kommende TV-Standards mittels einer speziellen Set-Top-Box kinderleicht nachgerüstet werden können – der Hersteller spricht bei dieser Upgrade-Möglichkeit vom "UHD Evolution Kit". Im Hinblick auf die serienmäßige Integration von HDMI 2.0 inklusive HDCP 2.2 sowie des HEVC-Decoders dürfte der UHD-Einsteiger aber noch einige Zeit aktuell bleiben.

Bedienung

Wegen der nicht vorhandenen 3D-Funktion wurden zwei Tasten im unteren Bereich der Hauptfernbedienung ersetzt beziehungsweise vertauscht. Abgesehen davon gibt es allerdings keine Unterschiede zum Signalgeber der Spitzenmodelle; die ebenfalls mitgelieferte Smart Touch Control ist sogar identisch. Sie beschränkt sich nur auf die wichtigsten Tasten und besitzt sowohl einen Bewegungssensor als auch ein Mikrofon zur Sprachsteuerung.

Mit einem Druck auf "M.SCREEN" aktiviert man die bereits von den Flaggschiffen bekannte Multi-Link-Funktion, welche den Bildschirm in bis zu vier Bereiche aufteilt. So kann man etwa gleichzeitig Fernsehen und im Internet surfen.

Neben der Hauptfernbedienung mit minimal veränderter Tastenbelegung legt Samsung auch die kompakte Smart Touch Control samt Mikrofon und Bewegungssensor bei.

Leider lassen die Reaktionszeiten des Fernsehers oft zu wünschen übrig. Er reagiert nämlich recht träge auf Befehle und ruckelt bei der Bedienung spürbar; speziell beim Navigieren durch die Smart-Hub-Menüs, auf die wir noch näher eingehen. Dennoch bekommen Cineasten umfangreiche Bildregler samt Farbmanagement an die Hand. TV-Freunde dürfen sich zudem über einen flexiblen USB-Recorder freuen, der länger als zwölf Monate im Voraus programmiert werden kann.

Digitales Handbuch: In Samsungs "eManual" kann man alle wichtigen Funktionen des UE50HU6900 mittels Fernbedienung naschlagen.

1 2 3 > >>

2 Kommentare vorhanden


Schlechter Test. Wo steht etwas zum Reaktionsverhalten und Input-Lag? Keine Angaben zum Schwarzwert und Kontrastverhältnis? Schlechte Differenzierung bei dunklen Szenen, extreme Blickwinkelabhängigkeit, geringe Bewegungsschärfe und trotzdem ein "Gut"? Ich bitte euch, solche Artikel könnt ihr euch in Zukunft auch sparen.
Ich habe diesen Fernseher.

Es fehlt auch Erwaehnung, das er bei schneller Bewegung (Sport, Verfolgungsjagden, schnelle pans) nicht ganz mitkommt.

Blickwinkel sind bei mir in Ordnung, aber das heisst natuerlich nicht, das die ganze Serie in Ordnung ist.

Input Lag vom Computer habe ich zwar nicht gemessen, aber es war nicht als stoerfaktor zu bemerken. Fuer die erfolgreiche Benutzung mit PvP/FPS Spielen will ich mich aber nicht verbuergen.

Als Computer Bildschirm fuer Andwendungen wie Sonar, Excel, Autocad ist er jedenfalls sehr gut.
Alles ist gestochen scharf bei ~50cm Abstand vom Bildschirm und man hat Unmengen Platz.

Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!