Acer H7530D: Full HD-Heimkino im eigenen Wohnzimmer erleben

0
10

Leuchtende Farben in nativer 1.080p Full HD-Auflösung soll der neue Heimkino-Projektor Acer H7530D an jede Wohnzimmerwand projezieren. Mit seinem Kontrast von 40.000:1 und tageslicht-tauglichen 2.000 Ansi-Lumen kommt wahres Kino-Feeling auf. Dank der integrierten Acer ColorBoost II+-Technologie für optimierte Farbleistung will der Acer H7530D auch anspruchsvolle Filmfreunde begeistern, die höchste Bildqualität verlangen.

Acer H7530D: Full HD-Heimkino im eigenen Wohnzimmer erleben. (Foto: Acer)

Egal ob Blu-ray-Filme, Sportsendungen in HD-Qualität, spannende Spiele oder HD-TV: Der neue Full HD Home Cinema-Projektor von Acer liefert hochaufgelöste Bilder mit 1.920 x 1.080 Pixeln in leuchtenden Farben. Dank der sehr hohen Bildhelligkeit von 2.000 ANSI Lumen und des Kontrastverhältnisses von 40.000:1 kann der Heimkino-Freund auch bei Tageslicht ansprechende Projektionen genießen. Für den Fall, dass einmal keine weiße Projektionsleinwand verfügbar ist, ermöglicht die Wandfarbenkorrektur des Acer H7530D auf farbigen Projektionsflächen, wie Tafeln und Tapeten, eine entsprechende Anpassung für eine brillante Bilddarstellung.

Die Bild im Bild Funktion des Acer H7530D projiziert ein kleines Vorschaubild einer zweiten Quelle in die Hauptprojektion. Beim Anschluss von zwei TV-Tunern erlaubt dieses Feature die parallele Wiedergabe zweier Sender in einem Bild.

Mit einer Geräuschentwicklung von nur 26 dBA im ECO-Modus erlaubt der Acer H7530D auch bei leisen Filmpassagen Home Entertainment ohne störende Nebengeräusche. Im Hinblick auf mögliche Folgekosten überzeugt die hohe Lebensdauer der Osram-Lampe von bis zu 4.000 Stunden und die einjährige Acer-Garantie auf die Lampe ohne Einschränkung der Lampennutzungsdauer. Zudem glänzt das Gerät mit seiner umfassenden Schnittstellenausstattung von HDMI über D-Sub, Component und Composite Video bis hin zu S-Video.

Der neue Consumer-Projektor Acer H7530D ist ab Ende September zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis (inkl. MwSt.) von 999,- Euro erhältlich.

TEILEN
Vorheriger ArtikelNECs Grüner Herbst: Zehn Projektoren mit zukunftssicheren Öko-Features
Nächster ArtikelTH-L17C10: Panasonic sieht pink
... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen