Aktiv – passiv – raumtief: Philips bringt 3D-Brillen mit Korrekturgläsern

0
28

3D-affine Brillenträger können demnächst aufatmen, berichtet inside-digital: Ab Herbst werden Menschen mit einer Sehschwäche nicht mehr gezwungen sein, beim Betrachten dreidimensionaler Inhalte die 3D-Brille über ihrer eigenen Brille zu tragen: Dann will der niederländische Elektronikhersteller Philips zwei Modelle in den Handel bringen, in die bereits Korrekturgläser in den gängigsten Größen eingearbeitet sind. Während das Modell PTA03/00 die aktive Shutter-Technik unterstützt, lässt sich die zweite Sehhilfe zusammen mit passiven Polarisations-Fernsehern benutzen.

Aktive 3D-Shutter-Brille PTA03/00 von Philips. (Foto: Philips)

Beim passiven Modell sind die Korrekturgläser fest eingepasst, beim aktiven Pendant können sie mit einem Clip auf das Brillengestell gesteckt werden. Damit will der Hersteller sicherstellen, dass die Brille von unterschiedlichen Nutzern getragen werden kann.

Das Active-Shutter-Modell, ausgestattet mit integriertem Akku, beherrscht einen speziellen Zweispielermodus. Die als 3D Max bezeichnete Technologie, eine Eigenentwicklung von Philips, stellt das Bild für beide Gamer im Vollformat dar, anstatt die zur Verfügung stehende Bildschirmfläche im Split-Screen-Verfahren aufzuteilen. Sogenanntes „Two Player Full Screen Gaming“ soll mit Spielekonsolen wie Microsofts Xbox 360 oder Sonys Playstation 3 funktionieren, die über einen HDMI-Ausgang verfügen. Das Doppelbild-Verfahren soll sich auf alle 2D-Spiele anwenden lassen, die einen Koop-Modus bieten; spezielle 3D-Titel sind nicht erforderlich.

Dem Hersteller zufolge wurden beide Sehhilfen in Kooperation mit einem Optiker entwickelt; die Beschaffenheit der Gläser entspricht aktuellen Standards: Sie sind entspiegelt, außerdem wurde das extra dünne Material für bessere Stabilität zusätzlich gehärtet. Im Herbst sollen die Modelle im Internet verfügbar sein. Der UVP für die aktive Brille liegt bei 199 Euro, das Passivmodell ist mit 99 Euro angegeben.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen