AOC stellt neue AireLED-Displays mit Screen+ vor

0
38

AOC stockt seine populäre AireLED-Serie um drei neue Modelle auf. Das gab das Unternehmen, nach eigenen Angaben weltgrößter Hersteller von LCD-/LED-Monitoren und HDTVs, in einer Pressemitteilung bekannt. Mit einer Bautiefe von 12,7 Millimetern gehören die drei Displays mit dem schwarzen Klavierlack-Rahmen zu den schlankesten Geräten auf dem Markt. Bonus-Feature ist die integrierte Screen-Plus-Software, die Anwendern die Möglichkeit gibt, den Bildschirminhalt auf vier eigenständige Arbeitsbereiche aufzuteilen.

Sparwunder? 15 Watt Durchschnittsverbrauch sind selbst für LED-Modelle ein beeindruckender Wert. (Foto: AOC)

Den Einstieg markiert das 20-Zoll-Modell e2043Fk, gefolgt vom 22-Zöller e2243Fwk und dem e2343Fk mit einer Bildschirmdiagonale von 23 Zoll. In den USA sind die TFTs für 129, 149 respektive 179 US-Dollar in den Filialen von landesweit vertretenen Einzelhandelsketten erhältlich. Ob oder für wann der europäische Marktstart vorgesehen ist, bleibt vorerst offen. AOC verweist auf beeindruckende Bildqualität, erzeugt durch WLED-Backlight und einen dynamischen Kontrast von 50.000.000:1. Die Reaktionszeit gibt der Hersteller mit fünf Millisekunden an, Signale können per DVI-D (HDCP-fähig) zugespielt werden.

Während das EPEAT-Gold-Zertifikat Herstellung und verwendeten Materialen Umweltfreundlichkeit attestiert, sollen die Apparate außerdem beim Stromverbrauch äußerst genügsam sein – AOC beziffert die durchschnittliche Leistungsaufnahme mit lediglich 15 Watt. Die Energiesparfunktion e-Saver senkt Stromverbrauch im Öko-Modus um 50 Prozent und auf 0,1 Watt im Stand-by-Betrieb. Außerdem stehen Nutzern weitere Energiesparfunktionen zur Verfügung, zum Beispiel, wenn der PC gerade nicht benutzt wird.

„hre klare und moderne Ästhetik in Paarung mit der beeindruckenden Bildqualität hat die AireLED-Monitore sowohl bei Geschäfts- als auch bei Privatkunden beliebt gemacht“ sagte AOC-Marketing-Manager Robert Velez. Die Display-Serie sei energiesparsam und biete hohen Gegenwert fürs Geld – typisch für die Marke AOC und ihre Produkte.

Der Monitorstandfuß scheint auf einem Klappmechanismus zu basieren, denn mit nur einem Knopfdruck könne man das jeweilige Panel vom Desktopmonitor zum Wandmontage-Modell machen. Alle Anschlüsse sind gut zugänglich auf der Rückseite angebracht, während sich vorn bequem erreichbare Touch-Elemente befinden.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen