ASUS ROG Swift PG278Q: WQHD-Monitor mit G-Sync im Test bei PCGH

0
67

Monitore mit hohen Bildwiederholfrequenzen von 120 Hz und mehr erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. ASUS kombiniert erstmals ein 144-Hz-TN-Panel mit einer erhöhten Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln und Nvidias proprietäter G-Sync-Technologie. Ist das 800-Euro-LCD der perfekte Gaming-Monitor? Diese Frage wollen die Kollegen von PC-Games Hardware geantworten.

ASUS ROG Swift PG278Q (Bild: ASUS)

Auf dem Monitormarkt tummeln sich die unterschiedlichsten Displaytypen mit zum Teil sehr verschiedenen Zielgruppen. Grafiker wünschen sich beispielsweise eine möglichst gute Farbwiedergabe, Videoschnitt-Profis freuen sich über neue Formate wie beispielsweise 21:9, idealerweise kombiniert mit hohen Auflösungen. Spieler legen meist erhöhten Wert auf schnelle Reaktionszeiten, einen geringen Inputlag sowie eine hohe Bildwiederholfrequenz, aber auch die Auflösung spielt eine immer gewichtigere Rolle.

Momentan ist Full HD der Quasi-Standard, doch viele Spieler wünschen sich mittlerweile mehr Pixel. Monitore mit der WQHD- oder gar UHD-Auflösung sind aber häufig nicht zu 100 Prozent spieletauglich. Asus will dieser Situation mit dem ROG Swift PG278Q ein Ende setzen und dem ambitionierten Gamer alles bieten, was er sich wünscht – zu einem stolzen Preis von 800 Euro. PCGH hat die potenzielle Referenz unter den Spielemonitoren eingehend getestet. Lesen Sie deren Erfahrungen mit dem Display im aktuellen Test.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen