Aus 1 mach 3: HDMI-Switches und –Splitter

0
53

Zukünftig soll der kompakte HDMI-Eingang das klobige SCART komplett ersetzen. Die Schnittstelle HDMI dient zur verlustfreien digitalen Übertragung von Audio- und Videosignalen. Besonders im Heimkinobereich hat sie sich inzwischen durchgesetzt.

Mit HDMI-Switches lassen sich mehrere Geräte an einen HDMI-Eingang anschließen. (Bild: Amazon )

Doch was tun, wenn am neuen LCD-TV oder Beamer nur ein oder zwei HDMI-Eingänge vorhanden sind, man aber neben dem Satellitenreceiver gerne auch noch den DVD-Player, Audioreceiver, Wohnzimmer-PC und die Spielkonsole digital verkabeln möchte? In diesem Fall kommt man um sogenannte Switches (Umschalter) nicht herum.

Im umgekehrten Fall, wenn mehrere Displays von einem Abspielgerät befeuert werden sollen, ist ein Splitter notwendig oder – wenn beides gewünscht wird – gar eine Kombination aus beiden Varianten. Dabei reicht die Preisspanne für Umschalter und Verteiler von unter zehn Euro bis über eintausend Euro.

Wir zeigen Ihnen welche Lösungen es für die digitale Verkabelung des Heimkinos gibt. Alles weitere erfahren Sie in unserer Reportage: „Aus 1 mach 3: HDMI-Switches und –Splitter

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen