Eizo S1910-K (Prad.de)

  • Quote

    Original von badman
    es verwirrt mich aber weiterhin, dass der C-Booster im offiziellen Datenblatt aufgeführt wird (unter Einstellmöglichkeiten)...
    der Link nochmal hier!


    Begib dich auf eizo.com -dann bist du noch verwirrter....dort ist nämlich die Funktion nicht gelistet ;)


    Aber vielleicht hat Geist wirklich etwas übersehen :)

  • Oder es ist ein Fehler im Datenblatt? Ich würde mal darauf tippen. Sonst Frage doch einfach mal bei Eizo nach.

  • Mein S1910 hat KEINEN c-Booster und keinen dicken schwarzen Rand an einer der beiden Seiten - dafür hat er jedoch einen wunderbaren roten Pixelfehler in der Mitte des Screens ;)


    Ansonsten ist der Ersteindruck wirklich top: Satte Farben, Stabiler Stand und flotter Bildaufbau bei Spielen - so long

  • Würde mich auch mal interessieren, was es mit dem Rand auf sich hat. Hängt bei meinem CRT auch von der Auflösung und von der Wiederholfrequenz ab.


    Ist allerdings off-topic und sollte vermutlich anderswo diskutiert werden.



    Ich hoffe mein S1910 kommt gleich. Dann werde ich das mit dem "blauen Blickwinkel" verifizieren. Ist das einem anderen Besitzer auch schon aufgefallen?

  • mein gott, was haben hier manche nur für probleme. wozu braucht man c-booster? bis auf den eizo 778 hat kein anderes der tfts, die mich interessieren diese funktion, zu nennen sind da z.b. der viewsonic vp191 oder der fsc p-2. wenn man die funktion hat, ist es natürlich besser. aber deswegen zu sagen, dass der eizo nichts taugt ist unfug. ich werde mir den s1910 zulegen, weil er nunmal 10 bit hat im gegensatz zum viewsonic oder fsc und nicht weil der c-booster hat.

  • Quote

    Original von vanom
    ich werde mir den s1910 zulegen, weil er nunmal 10 bit hat im gegensatz zum viewsonic oder fsc und nicht weil der c-booster hat.


    oder nicht hat ;)

  • Zurück zum Thema dieses threads: Erste Eindrücke vom S1910.
    Ich bin von einem 17" CRT Bilinea auf den S1910 umgestiegen. Daher bin ich unvoreingenommen, was die Reaktionszeit von TFTs angeht.


    Folgende Dinge fallen sofort auf:
    1. Das Bild ist deutlich größer, auch wenn der Monitor kleiner ist =)


    2. Die Farben und der Kontrast sind erheblich besser.


    3. Die Bedienbarkeit des Monitors ist gewöhnungsbedürftig; die Tasten sind schlecht zu erkennen und nicht wirklich intuitiv bedienbar. Verbesserungswürdig.


    4. Das Handbuch fällt zu knapp aus. Auch das auf der CD. Bei einem so teuren Produkt etwas merkwürdig.


    5. Die beiliegende Garantie für das Gerät beträgt fünf Jahre. LCD-Schirm und Hintergrundbeleuchtung haben jedoch nur drei (habe ich hier im Forum auch schon anders gelesen).


    6. Mein System stellt sich beim booten ein wenig zickig an, was die Erkennung des DVI-Anschlusses angeht. Bei jedem zweiten Mal steigt mein Rechner beim booten aus.


    7. Es gibt keine Einrastpunkte für das Drehen des Monitors, um den Portrait-Modus zu verwenden. Auch keine für die Landscape-Ausrichtung.


    8. Reaktionszeit: Deutlich schlechter als bei einem CRT! Ich weiss nicht, was andere Panele leisten können, aber das Resultat meines (sehr) kurzen BF2-Tests viel negativ aus.


    9. Gehäuse: Sehr viele Lüftungsschlitze. Sowohl oben, als auch an der Seite. Der Staub und Insekten werden sich freuen...
    Ich habe mich für das schwarze Modell entschieden: es sieht sehr gut aus; edel. Die Verarbeitung ist makellos.


    10. Pixelfehler: keine sichtbaren. Zumindest im Moment.




    Erster Eindruck: Wunderschönes Bild. Mittelmäßige Bedienbarkeit. (Zu) Hoher Preis.

  • Ich könnte mir vorstellen, dass die schwarzen Balken auf beiden Seiten bauartbedingt zustande kommen.


    Der S1910 hat einen extrem schmalen Rahmen, nun könnte es doch sein, dass das Panel "in" diesem Rahmen nicht genügend Platz hat und deshalb sich der Rand des Panels "im" Bild befindet, wie es Globalplayer beschreibt.


    Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass Eizo dieses "Problem" so gelöst hat.


    MfG

  • Quote

    Original von Blue Jack
    Zurück zum Thema dieses threads: Erste Eindrücke vom S1910.
    Ich bin von einem 17" CRT Bilinea auf den S1910 umgestiegen. Daher bin ich unvoreingenommen, was die Reaktionszeit von TFTs angeht.


    8. Reaktionszeit: Deutlich schlechter als bei einem CRT! Ich weiss nicht, was andere Panele leisten können, aber das Resultat meines (sehr) kurzen BF2-Tests viel negativ aus.


    Erster Eindruck: Wunderschönes Bild. Mittelmäßige Bedienbarkeit. (Zu) Hoher Preis.


    hab auch einen belinea 17" crt seit jahren...und spiel praktisch auch nur bf2 und hoffte eigentlich, dass ich mir den s1910 zulegen könnte...hmm


    hast du native auflösung gespielt? wie schlimm ist es denn? vielleicht nur gewöhnungsbedürftig? übersiehst du nun die gegner? :/


    surri

  • wenn ihr den eizo zu langsam findet, dann entscheidet euch für ein tn panel oder tn panel mit overdrive (viewsonic vx924). dann ist wohl für euch va panels (egal welcher hersteller) mit overdrive zu langsam.

  • userX: nur hauchdünn, quasi keiner. Wenn du dich an alte CRTs erinnerst - die konnte man kalibrieren und den Monitor dem Bild anpassen. Tja, das ist (liegt's am DVI) jetzt nicht möglich...


    surject: keine panik! Deine Gegner kannst du alle in dem Moment sehen, in denen sie auftauchen. Aber die Bewegungsunschärfe und die leichte Schlierenbildung machen das Bild halt etwas weniger perfekt... Den Unterschied merkt man als gewohnter CRT-User. Ich bin mir sicher, daß man sich daran gewöhnen kann.


    Zum Blickwinkel der Farbe Blau: Ja, ich sehe auch das die Farbe sich mit zunehmendem Winkel verändert. So etwas hatte ich vom P19-2 gehört und mich deswegen für dieses Modell entschieden. Können die L778-User sich mal äußern, ob es einen Blickwinkelabhängigen Farbverlauf bei ihren Geräten gibt?

  • Hallo Blue Jack


    Das mit dem Blickwinkel und Farbe hat auch mein L778 !


    Weiss nicht ob das bei allen VA-Panels vorkommt..auf jeden Fall ist das bei dem Samsung-Panel vorhanden.


    Mich persönlich stört es nicht besonders....es gibt schlimmeres :)


    gruss