24" Eizo S2410W-K (Prad.de)

  • Der Test zum Eizo S2410W-K ist seit wenigen Minuten online. Alle Frage zum Testbericht können in diesem Thema gestellt werden.

  • juhuuu.. emdlich ist der Test online.. :D


    Aber... ehrlichgesagt bin ich etwas enttäuscht über das Ergebnis...
    Denn ein Monitor in der Preisklasse - ja ..ich weiss.. es gibt andere die kosten genauso viel ...trotzdem hätte ich mir ein ähnlicheres Ergebnis gegenüber dem 2110 gewünscht... und ich weiß nicht, ob ich jetzt noch 1400 Euro dafür ausgeben werde... ?(


    Schade.. jetzt ist die Überlegung wieder groß, nicht doch zum 2405FPW für 500 Öcken weniger zu greifen... denn von der Farbtreue geben sich die 2 ja anscheinend wenig...

  • Die Eizo Widescreen Displays sind auch nicht explizit für professionelle grafische Anwendungen konzipiert, sondern mehr für den Bereich Multimedia.


    Natürlich hatten auch wir, wegen den sehr guten Ergebnissen des S2110W, in dem Bereich hohe Erwartungen an den S2410W. Diese wurde nicht ganz erfüllt, das Ergebnis ist aber alles andere als schlecht.


    Der S2410W ist auf jeden Fall ein sehr gutes Gerät.

  • schade schade... naja ich habe dann vorhin den "kleinen" Bruder geordert (S2110W) - die "übrigen" *räusper* 500€ stecke ich eventuell in einen Eizo S1910-K. Der wird dann neben dem 21,3Zöller für weniger große Aufgaben herhalten müssen :-)


    Trotzdem Danke für den guten und ausführlichen Test!

  • naja...ich finde das ergebnis trotzdem gut...wer nicht sein geld mit verdient sollte privat mit dem gerät schon seine befriedigung finden.


    ich für meinen teil hadere zwar auch noch zwischen dem 21er und dem 24er...da der preisunterschied ja immerhin fast 500EUR sind...aber schlüssig bin ich mir auch nicht...


    [VII]

  • Na ja da Geist den Monitor sogar behalten hat, gehe ich schwer davon aus, dass es ein erstklassiges Gerät ist. Nicht jeder benötigt eine absolute Farbtreue und wenn ich bedenke wie wenig ich die Tasten an meinem TFT benutze, würde mich das auch nicht ernsthaft davon abhalten den Monitor zu kaufen.


    Einzig der Preis dürfte der Grund sein nochmal einen Tag drüber zu schlafen :D

  • Endlich ist der Test da, warte schon eine Weile drauf. :D


    Was mich stört ist der Punkt, dass die Signaleingänge kein HDCP besitzen. Wollte den Monitor eigentlich als HDTV-tauglichen Bildschirmersatz verwenden, gerade in Hinblick auf die PS 3 / BlueRay / HD-Filme.


    Da der Monitor primär zum arbeiten / spielen am PC und später u. A. auch zum HD-Filme schauen / spielen in HD über die Konsole (PS 3) herhalten sollte, stellt sich für mich die Frage, ob ich nicht noch doch warte mit dem Kauf.


    Was ist die Meinung hier im Forum? Ist mit einem HDCP-Fähigen TFT von Eizo mit 1900er Auflösung in naher Zukunft zu rechnen (kommenden 3 bis 6 Monate)? Ist der TFT für meine Anforderungen überhaupt Zukunftssicher genug? Immerhin sollte das Gerät für die kommenden 3 bis 5 Jahre seinen zugedachten Anforderungen gewachsen sein und gerade ein fehlender HDCP-Support ist so etwas wie ein KO-Kriterium diesbezüglich. ?(

  • Quote

    Original von Andi
    Na ja da Geist den Monitor sogar behalten hat, gehe ich schwer davon aus, dass es ein erstklassiges Gerät ist. Nicht jeder benötigt eine absolute Farbtreue und wenn ich bedenke wie wenig ich die Tasten an meinem TFT benutze, würde mich das auch nicht ernsthaft davon abhalten den Monitor zu kaufen.


    Einzig der Preis dürfte der Grund sein nochmal einen Tag drüber zu schlafen :D


    ich meine ich habe derzeit den sony hs94-pb, der hat bestimmt nicht so eine farbtreue und ausleuchtung wie es der eizo hat und ich bin nicht unzufrieden. es kommt immer darauf an mit was man vergleicht.


    denk ich schlaf die nacht drüber :tongue: und dann sehen wir weiter :D


    [VII]

  • Nabend zusammen.


    Habe den sehr guten Bericht über den S2110W gespannt gelesen und war auch wie viele andere nun gespannt wie der S2410W sich schlägt. Danke an Prad für den superflotten Bericht. =)


    Da ja der S2110W bei PRAD ja wohl wirklich ein superteil war, waren die Erwartungen ja sehr hoch und ich denke es werden noch ein paar Leute mit etwas entäuschten Postings kommen.


    Ich muß zugeben das ich mir auch ein noch besseres Ergebnis gewünscht hätte, aber ich denke mal das die Serienstreuung da ihr Unswesenheit getrieben hat und deswegen das S2410W nicht an den getesteten S2110W herankam. Einige die den S2110W haben, haben ja auch mehr oder weniger "Probleme" mit der Darstellung.


    Ihr habt im euren Test ja über einen etwa 6cm heller beleuchteten Streifen "geklagt". Habt ihr davon vll ein "Beweisfoto"? ;)


    Ich bin momentan noch mit meinem Iiyama Vision Master 450 Pro 19" unterwegs, und eigentlich bin ich von Röhren noch nicht wegzubekommen, aber der Monitor da kratzt da schon recht an meinem Standpunkt. Da ja SED-Technologie bald kommen soll, frag ich mich ob ich eine Investition von 1400 Euronen machen soll, oder ob ich warte bis SED sich etabliert hat. Frage ist natürlich ob und wie schnell SED dann es schafft sich in diesen Markt zu drängen. Naja anderes Thema.


    Noch eine gute Nacht.


    Hawk


    PS:
    kleiner Rechtschreibfehler hab ich entdeckt im Test (Seite 6):

    Quote

    weil die Justirerung der Randbereiche bereits während des Herstellungsprozesses vorgenommen wird.

  • Danke für den Test :)
    Hatte auch sehr gespannt drauf gewartet, denn ich war mir nicht ganz schlüssig ob ich meinen S2110W behalten soll, oder doch den S2410W holen soll.
    Nun eigentlich hatte ich mich schon auch so für meinen S2110W entschieden (unabhängig vom Test)
    Die größe reicht mir und wer weiß ob ich dann wieder Glück hätte und ein Pixelfehlerfreies Monitor bekommen hätte ;)
    Preis spielt da natürlich ebenfalls eine große Rolle


    Schönes Gerät ist der Eizo S2110W allemal!


    PS: soll jetzt keine allzugroße Kritik sein, aber im Test haben sich einige Tippfehler eingeschliechen (hatte glaub ich mind. 3 gezählt)
    Ja ja der Zeitdruck

  • Schöner Testbericht, danke.


    Kann man die Grafik, die beim Blickwinkeltest (Teil 6) verwendet wurde, mit der Glaskugel in der Mitte, irgendwo bekommen?
    Würde mich interessieren wie das auf meinem Display aussieht. ;)

  • Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag hier.


    Ich lese ja schon seit langer Zeit hier mit, aber angemeldet habe ich mich erst jetzt wo dieser Test Online ist.
    Ich wollte nicht mehr warten bis der Test von diesem monitor online ist, also habe ich ihn jetzt schon eine woche lang in Betrieb ;-)


    Blickwinkelabhängig? Hm, naja, klar wenn man gaaanz genau hinsieht dann sieht man schon einen leichten unterschied, aber Dramatisch und für Grafische anwendungen deshalb untauglich? Quatsch, geht prima!


    Ausleuchtungsdifferenzen? Hm, naja, auch hier dasselbe wie oben geschrieben ;-)


    Es ist halt wie vieles in diesem Lande, es wird ´ne menge schlecht geredet was gar nicht schlecht ist, und von einem eigentlich recht guten Testbericht auf einmal zu behaupten das das gerät eine enttäuschung ist, finde ich sehr gewagt.


    Ich bin sehr zufrieden mit dem Teil ich habe jetzt beinahe unendlich viel Platz für alles mögliche an Palletten in Photoshop, ich kann mehrere seiten im netz aufhaben und vergleichen.


    Ich bereu es nicht soviel Geld ausgegeben zu haben, und wenn man es objektiv betrachtet ist es gar nicht mal soo viel. Mein 17er CRT von EIZO den ich vor 8 jahren gekauft hatte hat damals 2100.- DM gekostet, wenn ich jetzt die Fläche des neuen nehme und auf die Kosten umlege, ist der neue sogar fast billig ;-)


    Ich hoffe ich habe jetzt keinen vor den Kopf gestossen, ist ja erst mein einstand ?(


    mfg, Ganter :-)

  • Ich denke nicht, dass du hiermit jemandem vor den Kopf stößt.
    Immerhin soll über das Gerät diskutiert werden. Und da du im Besitz eines solchen bist, sind deine Eindrücke sicher nicht unwichtig, decken sich sogar mit bisher allen Feedbacks der Endkunden die mir vorliegen...


    Quote

    Na ja da Geist den Monitor sogar behalten hat, gehe ich schwer davon aus, dass es ein erstklassiges Gerät ist.


    Ein wichtiger Hinweis der das Ganze wohl ins rechte Licht rücken dürfte...


    Quote

    Es ist halt wie vieles in diesem Lande, es wird ´ne menge schlecht geredet was gar nicht schlecht ist, und von einem eigentlich recht guten Testbericht auf einmal zu behaupten das das gerät eine enttäuschung ist, finde ich sehr gewagt.


    Dem schließe ich mich mit dem Zusatz "insbesondere in diesem Board" uneingeschränkt an. Sehr oft wurden hier schon exzellente Geräte klein gemacht. -Ohne darüber nachzudenken, ob es auch besser geht. Daher:


    Zeig mir einer ein Gerät in dieser Geräteklasse, dass besser als dieser Eizo ist. Bis dahin bleibt der S2410 das Maß der Dinge. ;)

  • Hi,


    könnte jemand, der den Eizo S2410W hat mal auf das Typenschild schauen und mir sagen, wo der "Made in" ist?


    THX


    Wraithguard

  • Wraithguard: Ich denke mal das die aus Japan kommen, aber das ich das jetzt geschrieben hab soll nicht die Besitzer eines Eizos davon abhalten nachzugucken. ;)



    Wieviel Prozent (in etwa) fällt der S2410W denn schlechter aus als der S2110W?
    Von der Bildgröße mal abgesehen.

  • ich schätze mal, dass es wirklich auch an der serienstreeung liegt, dass der 24" nich so gut abschneidet. was auch immer, bin jetzt doch sehr froh, den 21" bestellt zu haben. schließlich ist mir die farbtreue doch ein sehr großes anliegen, wenn ich schon soviel geld ausgebe. ansonsten könnte man ja auch einen dell nehmen, der weit günstiger zu bekommen ist.


    freu mich schon mal auf meinen 21" eizo, sollte heute oder morgen bei mir eintreffen :-)

  • Also dass der Eizo schlecht ist, steht aber mit keinem Wort im Testbericht. Die Tasten sind mies und daran gibt es nichts zu beschönigen. Da kann man hunderte von Modellen nennen wo es optimaler gelöst wurde. Das mit dem etwas abfallenden Blickwinkel > 160° können nur S-IPS Panels besser. Die Farbtreue ist halt für professionelle Grafiker entscheidend und es ist halt schwer im Test jeden Aspekt ausreichend zu berücksichtigen. Die Profis maulen dass Geräte eben nicht so toll sind, weil Farbtreue oder Ausleuchtung im Randbereich nicht stimmen. Für den Standarduser wie ich es einer bin, ist der Monitor bei Ausleuchtung und Farbtreue trotzdem optimal. Ich brauche aber auch keine Grafiken für die Druckendstufe vorzubereiten und jeder der dann auf einmal Hochglanzprospekte geliefert bekommt, wo die Farbe des Firmenlogos eines Kunden nicht zu 100% stimmt, der weiß sicherlich wovon ich Rede.


    Für den Normaluser dürfte der Unterschied bei der Farbtreue überhaupt nicht auffallen. Nur wenn eben Nachgemessen wird, dann kommen solche Dinge ans Licht. Es für Leute zu verschweigen die darauf angewiesen sind, wäre aber falsch, denn hier soll schließlich jeder seine Informationen rausziehen.


    Abgesehen davon würde es mich freuen möglichst viele Testberichte von Usern hier im Board zu finden. Dann kann jeder seinen eigenen positiven Eindruck posten.

  • Hallo zusammen,


    Wenn man die Hintergrundbeleuchtung des S2410W dimmt, also die Helligkeit auf 140cd oder besser 100cd reduziert, ist das Gerät dann immer noch praktisch geräuschlos wie im Artikel beschrieben? Bei vielen Geräten macht die Stromversorgung für die Hintergrundbeleuchtung dann nervige Geräusche. Einen Dell 2405 musste ich deshalb schon zurückgeben, da dies für mich einfach (auch in normalem Arbeitsabstand) unerträglich war. Allerdings habe ich auch ein _sehr_ empfindliches Gehör und mein PC ist auch absolut lautlos (steht nämlich über lange Kabel verbunden im Nebenzimmer). Würde mich freuen, wenn hierzu jemand eine Aussage machen kann; danke!


    Grüße,


    positron

  • Quote

    Original von Adrenalize
    Schöner Testbericht, danke.


    Kann man die Grafik, die beim Blickwinkeltest (Teil 6) verwendet wurde, mit der Glaskugel in der Mitte, irgendwo bekommen?
    Würde mich interessieren wie das auf meinem Display aussieht. ;)


    Hier das Bild, dieses musst du mit einem Bildbearbeitungsprogramm nur noch auf die von dir benötigte Auslösung skalieren z.B. 1280 x 1024.