Wann wird's wirklich groß?

  • Hallo beisammen,


    noch letzte Woche hatte ich mit dem Gedanken gespielt, einen 24" Eizo (S2410W) zu kaufen. Dank der von Besitzern des Monitors zur Verfügung gestellten Bilder bin ich aber davon abgekommen. Grund: Auf dem Schreibtisch wirkt der Bildschirm nicht wesentlich größer als mein 19" Benq (FP931). ?(


    Den Berichten ist zwar zu entnehmen, dass der Ersteindruck zunächst allerorts beeindruckend war. Dennoch glaube ich, dass das Mehr an Größe (momentan noch) wesentlich zu teuer erkauft werden muss. Bei Vergleichsbildern zw. 17" bzw. 19" und 23" bzw. 24" ist eigentlich nur ein Mehr an Breite zu erkennen. Wenn ich aber hier an meinem Arbeitsplatz in den Monitor blicke, könnte ich mir durchaus auch nach Oben/Unten mehr Fläche vorstellen - nicht nur zur Seite.


    Ich frage mich also, wann die "nächste Generation" der signifikant größeren Monitore (als die derzeit wohl gebräuchlichsten 17" und 19" Geräte) für die breite Usermasse (und den normalen Arbeitergeldbeutel =) ) kommt... Was meint ihr dazu?

  • Der Unterschiede in der Größe ist schon recht deutlich, zwischen einem 24" wie z.B. dem S2410W und einem 19" Display und nicht nur weil der S2410w ein Widescreen Monitor ist. Ein 19" hat z.B. eine Panelhöhe von ca. 30 cm und der S2410W hast 32 cm. Das hört sich erstmal wenig an, macht aber meiner Meinung schon einiges aus (sollt man am besten mal live vergleichen!).


    Außerdem ist nicht nur die horizontale Auflösung deutlich größer als bei ein einem 19" sondern auch die vertikale Auflösung übertrifft mir 1200 die eines 19“ mit 1024. Nimmt man diese Faktoren zusammen, so ist ein 24" mit 1920 x 1200 Auslösung schon ein imposantes Gerät gegenüber einem 19 Zoll Gerät.


    Noch größer ist z.B. der 30" Dell mit 2560 x 1600 Auflösung.


    Ich habe auf meinen Schreibtischen viel Platz, aber der Dell ist mir mit seiner 76 cm Bilddiagonale (der S2410w hat 61 cm) einfach zu groß, obwohl ich den 3007FPW in ca. 80 cm Abstand aufgestellt habe.


    Übrigens sollte nicht vergessen werden, dass wenn man auch zocken will, es dazu eine Highend Grafikkarte braucht, ganz besonders bei 2560 x 1600, da gehen selbst meine Karten 7800GTX 512MB SLI bei aktuellen Spielen in die Knie.

  • Das mit dem "live vergleichen" wäre natürlich wünschenswert, aber der idealste Vergleich wäre natürlich daheim am eigenen (potentiellen Aufstell- und) Arbeitsplatz, wo sich der "Alte" am "Neuen" direkt messen muss...


    Die Auflösung ist natürlich auch nochmal eine Art Vergrößerung, das ist mir schon klar. Man sieht ja in Spielen bspw. auch schon "mehr", wenn man von 1024 auf 1280 schaltet - aber halt nur auf gleicher (Monitor-) Fläche. Da muss ein Half Life oder F.E.A.R oder NFS Most Wanted schon durchaus was hermachen mit 1920 x 1200...


    Mich schrecken einfach nur die Bilder ab, die ich von den vermeintlichen Riesen an diversen heimischen Arbeitsplätzen entdeckt hab. Da schaut so ein 23"/24" halt breiter und minimal höher aus - aber die Screenshots von z.B. Webseiten oder Photoshops machen nicht den erhofften "riesigen" Eindruck.


    Bei Spielen bleibt außerdem abzuwarten, ob die Level- und Spieledesigns in näherer Zukunft auch mal an das Widescreenformat angepasst werden bzw. diesen auch sinnvoll nutzen.

  • rechne doch einfach mal die bildfläche aus...du wirst drauf kommen, dass der 24" locker 1/3tel mehr Arbeitsfläche hat als ein 19". Außerdem ist es eine ganz andere Zielgruppe. 19" und 24". Du musst wissen was du willst. Hatte vorher auch 19" Sony TFT und bin nur noch begeistert von 24" weil es einfach rießig ist...NFS:MW kann zwar nur 1600x1200 aber interpoliert vom eizo nur noch genial. super spielerlebnis. CS:S brauchen wir gar nicht erst reden...endgeil. mehr hab ich bisher noch nicht getesten. allerdings kann ich mir vorstellen, dass echtzeitstrategie auf so nem hühnen auch gut rüber kommt



    [VII]

  • Ich habe beides, einen Dell 24 Zoll und einen NEC 19 Zoll. Der Unterschied ist schon gewaltig.


    Es kommt drauf an, was man machen will, was man alles gleichzeitig auf dem Bildschirm hat und in welcher Entfernung man vor dem Bildschirm sitzt. Normale Arbeit am Computer ist am 19 Zoll sehr komfortabel. Filme und Fernsehen im 16:9 Format sind fantastisch auf dem 24 Zöller. Wenn man sich HDTV aus unmittelbarer Nähe darauf ansieht, meint man, man sitzt im Kino. Das ist bei einem normalen Fernseher unmöglich.


    Aber z.B. auch bei Photoshop sind viele Menüs gleichzeitig auf dem Bildschirm und bei 24 Zoll bleibt noch viel Platz für das zu bearbeitende Bild.


    Übrigens, der Dell 2405 ist an diesem Wochenende mal wieder für 905 Euro zu haben !

  • Das Problem ist tatsächlich, dass auch ich lieber vertikal mehr Platz hätte. Was nützt mir ein Widescreen-Monitor, wenn die Internet- und Wordseiten nicht breiter sind?
    Außer für DVDs oder Excel erscheint mir zurzeit ein Widescreen-Moni nicht sehr sinnvoll.

  • Spiele wirken auch viel mehr Kino-mäßig in widescreen (was verbreiteter ist als man zuerst glaubt mag) und in Photoshop o.ä. ist der Gewinn durchaus sehr praktisch. mit dem i-net stimmt natürlich, aber ich benutzt eher immer nur nen Fenster und hab den Rest mit anderen sachen gefüllt (icq etc. )

  • Breitbild im PC Bereich ist auch stark im kommen. Viele aktuelle Spiele bieten schon Breitbildauflösungen an und wenn man dieses Bild dann mit nem 19 Zoller vergleicht ist der Bildeindruck um einiges größer bei 24 Zoll.
    Von Desktoparbeiten ganz zu schweigen. Es ist einfach extrem fein 2 Fenster nebeneinander anzeigen zu können.


    Ich bin aktuell auch grad am überlegen mir so ein Teil nach Hause zu holen da ich auch die Xbox 360 über nen TFT betreiben will. Aktuell wird das Bild am 19 Zoller schon arg klein weil er dabei fast ein Drittel mit schwarzen Balken füllt (16:9).


    Was mich aktuell noch etwas ins grübeln bringt ist dass leider kein einziger 24 Zoller DHCP unterstützt und das für mich schon ein wenig seltsam ist da ja diese Geräte locker 1080 Material nativ darstellen können.


    Einzig der Samsung 242mp bietet dieses feature wenngleich ich da skeptisch ob der zum Zocken taugt. Gibt dafür ja leider noch keinen Test bei Prad.



    Interessant finde ich auch dass vom Bildeindruck mir ein 24 Zoll TFT größer vorkommt als ein 32 Zoll LCD weil der Sitzabstand in der Regel am Schreibtisch geringer ist und mir vorkommt das ich da dann mehr vom Bild habe. Mag zwar komisch klingen aber ich empfinde das so :)

  • Ich konnte vor einigen Tagen mal an einen 30" Apple Display arbeiten. Der TFT ist doch größer als vermutet, aber man gewöhnt sich schnell daran. Danach ist es sehr angenehm diesen Platz auf dem Desktop zur Verfügung stehen zu haben.


    Ich überlege mir ernsthaft nach meinen NEC 2180UX mit 21" als nächsten TFT ein 30" Display in die engere Auswahl zu nehmen. Es gibt aber eine Sache die mich sehr stört und das ist die Schnittstelle zum TFT. Angeschlossen war das Apple Display über eine Dual-Link DVI Verbindung (also zwei Single-Link DVI Anschlüsse gekoppelt über ein Kabel). Ich glaube, dass diese Lösung bald von der Bildfläche verschwinden wird.
    Auch Grafikkarten werden vielleicht kein DVI mehr anbieten, aber was kommt stattdessen?


    Wird es dann die UDI Schnittstelle geben? Oder wird es doch HDMI?

  • Quote

    Original von bernaci
    Es kommt drauf an, was man machen will, was man alles gleichzeitig auf dem Bildschirm hat und in welcher Entfernung man vor dem Bildschirm sitzt. Normale Arbeit am Computer ist am 19 Zoll sehr komfortabel. Filme und Fernsehen im 16:9 Format sind fantastisch auf dem 24 Zöller. Wenn man sich HDTV aus unmittelbarer Nähe darauf ansieht, meint man, man sitzt im Kino. Das ist bei einem normalen Fernseher unmöglich.
    Übrigens, der Dell 2405 ist an diesem Wochenende mal wieder für 905 Euro zu haben !


    Ich arbeite (Word & Notationsprogramm), spiele (Action / Adventure) und betrachte DVDs am PC (vor allem Letzteres ist halt mit dem 4:3 19"er recht dürftig). Fernsehen will ich gar nicht. Ich hab einen Athlon 64 3500+, 1 GB RAM und eine 7800 GTX (256MB). Nachdem ich nicht NOCH so eine teure GraKa kaufen möchte (bzw. ich gar keine SLI-taugliches Motherboard habe), ist auflösungstechnisch wahrscheinlich eh maximal 1920 x 1200 drin (wenn überhaupt). Bin mir momentan eben nicht sicher, ob das Aufrüsten auf 24" (oder der 23"Benq o.ä.) so einen deutlichen Größensprung darstellt, der rund 1000 Euro wert wäre...
    Der DELL wird ja einhellig als wenig spieletauglich dargestellt...

  • In vielen Saturn und Media Märkten kann man mittlerweile den S2410W sehen. Die 19" Schirme wirken daneben wirklich winzig. Mir ist das Format schon fast zu groß. Ich hatte letztes Jahr kurz den 24" Dell hier und war erstmal erschlagen. Ich habe ihn allerdings nicht wegen der Größe, sondern wegen der unterirdischen Bildqualität und dem Netzteilbrummen zurückgeschickt.

  • So, hab mir heute den Dell 2405FPW (24" Widescreen) bestellt (der geht gerade für 900,- Euro her) und werde jetzt wirklich mal vergleichen. Wenn ich merke, dass mein System signifikant überlastet ist mit den 1920 x 1200 dann freue ich mich über das Fernabsatzgesetz =) .

  • Quote

    Original von REBK
    Angeschlossen war das Apple Display über eine Dual-Link DVI Verbindung (also zwei Single-Link DVI Anschlüsse gekoppelt über ein Kabel). Ich glaube, dass diese Lösung bald von der Bildfläche verschwinden wird.


    Das ist etwas mißverständlich, da es tatsächlich ein Gerät gibt (den IBM T221), der über separate Leitungen versorgt werden kann. DualLink DVI könnte durchaus durch einen einzigen Transmitter ermöglicht werden, i.d.R. werden allerdings zwei Transmitter verwendet.
    Ich glaube nicht unbedingt das diese Lösung bald verschwindet. Alle aktuellen High-End Consumerkarten haben bereits mindestens einen DL DVI Port. Das wird sich bald auch auf den Midrange-Bereich ausweiten.


    Quote

    Wird es dann die UDI Schnittstelle geben? Oder wird es doch HDMI?


    Ich tippe stark auf HDMI. Das ist aber alles eher mittelfristig einzuordnen.


    Quote

    Übrigens sollte nicht vergessen werden, dass wenn man auch zocken will, es dazu eine Highend Grafikkarte braucht, ganz besonders bei 2560 x 1600, da gehen selbst meine Karten 7800GTX 512MB SLI bei aktuellen Spielen in die Knie.


    Hängt davon ab, ob man unbedingt AA/AF braucht. In vollen Details laufen eben ohne AA/AF fast alle aktuellen Spiele ruckelfrei (HL2, Doom3, BF2 und natürlich auch Civ4); mit einer 7800GTX. Damit kann man sich schon arrangieren.


    Um auf die Frage des Threadstarters zu kommen: Was ist denn wirklich groß? Auch ein 30" Apple oder DELL kann verdammt klein sein, je nachdem was man damit anstellt. Zum direkten Davorsitzen ist das aber so in etwa die letzte praktikable Größe - wobei man bereits den Kopf bewegen muß. Zum Zocken oder TV/DVD Schauen im üblichen Abstand sind 30" dagegen eher wenig, selbst aus nur knapp 2 Meter Entfernung. Die Erfahrung mußte ich gerade mit meinem 40" LCD-TV machen, der genau aus diesem Grund einem größeren Modell weichen wird. Zumal die hohe Auflösung (und die Beschränkung auf 60Hz) eines Computergerätes nicht unbedingt nur Vorteile bringt.


    Gruß


    Denis

  • Quote

    Original von Sailor Moon
    Hängt davon ab, ob man unbedingt AA/AF braucht. In vollen Details laufen eben ohne AA/AF fast alle aktuellen Spiele ruckelfrei (HL2, Doom3, BF2 und natürlich auch Civ4); mit einer 7800GTX.


    Schließt sich nicht eines davon eh aus, wenn man Shader 3.0 aktiviert? Da war doch irgendwas von wegen letzter Arbeitsschritt... ?(
    Bin jedenfalls gespannt, wie der 24" neben meinem 19" Benq aussieht =) .

  • der 2410 hat doch auch 1200 pixel in der höhe, das haben sonst auch alle anderen monitore in der 20" klasse, dazu kommt dann eben noch etwas mehr platz in der breite, und das ist gerade für Photoshop ´ne ziemlich praktische sache 8)


    Internet habe ich auch wie die meisten nur als Fenster über etwas mehr als die hälfte des schirms laufen, es gibt zu wenige websites die mit dieser größe was anfangen können :(


    dvd´s gucke ich dann doch lieber im wohnzimmer in richtig groß als mich an den schreibtisch zu setzen:D


    und wenn ich jetzt auf ein 17" oder 19" gucken muss, denke ich immer, "ach gott, ist der niedlich" :tongue:


    mfg, Ganter

  • ....da denk ich doch wehmütig an die gute alte Zeit zurück. Noch vor ca. 10 Jahren waren Monitore mit 14" bzw 15" Standard. 17" Geräte waren schweineteuer und kamen einem gigantisch groß vor.


    Damals fragte ich mich beim Anblick eines solchen 'Monstrums', wer um alles in der Welt denn so einen riesigen Oschi braucht!
    :D

  • @Sailor Moon
    Vernünftig spielen zu können definiert wohl jeder ein bisschen anders! Ich bin sicher kein high fps Fanatiker, aber ich halte für mich 60 fps, möglichst ohne ständige Einbrüche in der Framerate für vernünftig. Wenn ich AA abschalte, lässt sich z.B. HL² gut spielen und bei 2560 x 1600 braucht man eigentlich auch kein AA mehr, aber auf min. 8fach AF möchte ich auf keinen Fall verzichten. HL²:Lost Cost läuft bei 2560 x 1600 und meiner System nicht so, wie ich es vernünftig nennen würde. Da spielt aber auch die CPU eine gewichtig Rolle und meine Athlon64 X2 4400+ @ 2400 MHz ist bei der hohen Auflösung und der HL2-Engine wohl überfordert. Da würde ein FX57 @ 3000Mhz sicher einiges bringen.


    Bei 1920 x 1200 läuft bei mir alles wie geschmiert.


    J-S-Bach
    Warum sollte sich AA/AF mit Shader 3.0 ausschließen, da hast du was falsches gehört. Was bei nVidia-Karten nicht funktioniert ist HDR + AA, also man kann entweder AA oder HDR aktivieren. Das liegt aber 1. nicht an Shader 3.0 und 2. ist diese eine Eigenart von nVidia-Karten, da sich generell HDR und AA nicht ausschließen, wie z.B. ATI X1800-Karten zeigen.

  • Quote

    Original von Geist
    J-S-Bach
    Warum sollte sich AA/AF mit Shader 3.0 ausschließen, da hast du was falsches gehört. Was bei nVidia-Karten nicht funktioniert ist HDR + AA, also man kann entweder AA oder HDR aktivieren. Das liegt aber 1. nicht an Shader 3.0 und 2. ist diese eine Eigenart von nVidia-Karten, da sich generell HDR und AA nicht ausschließen, wie z.B. ATI X1800-Karten zeigen.


    Hast Recht, hab grad nochmal nachgeschaut: Bei Splinter Cell Chaos Theory wird nur bei "Shader Model 3.0" auch das HDR eingeschaltet - was dann die AA-Funktion außer Funktion setzt. Scheint aber laut Google kein reines Nvidia-Problem zu sein...