Eizo S2411W (Prad.de User)

  • Irgendwie schreckt mich der Inputlag ein wenig vom Kauf ab.. Vor allem in der Preisklasse :(


    Offtopic:
    Haben frühere TFTs (z.B. mein 19" Eizo L778 ) ebenfalls diesen Lag?
    Prüfen kann ich das ja nicht ohne einen CRT um zu messen odr ?

  • So, hier das (traurige) Schlussfazit:


    Ich habe es leider nicht geschafft mich daran zu gewöhnen. Ich habe jetzt gut eine Woche nicht an das MouseLag gedacht, habe alle möglichen Sachen versucht, mich "abzulenken" und daran zu gewöhnen. Es ging immer eine Zeit lang gut, bis ich wieder mal Icons nicht traf oder mir das Lag deutlich ins Auge stach, "ohne" dass ich danach suchte. Ich habe meine Mouse umgestellt, das MousePad gewechselt und mir gedacht "ok, das haben dch eh alle neuen TFTs". Aber ich habe es einfach nicht gebacken bekommen. Dann hatte ich gestern mal Lust ein wenig zu zocken und siehe da: Der Lag zeigte deutlich in 3D Ego-Shootern, dass man schlechter wird beim zocken. Das Aiming in Quake3 war dann bei manchen Levels nicht gut und das Spiel "StarWars Republic Commando" bestand weniger aus Spielspass als aus: "Mist, schon wieder daneben". Teils gewöhnt man sich dann in Windows an einige Sachen als Shortcut zu belegen, weil man keine Bock hat mit der Mouse zu "treffen". Es hört sich wenig an diese 40ms, aber es ist schon nicht zu unterschätzen. Weil es eben genau so an der Grenze ist, war die Entscheidung so hart für mich. Und das absolut geniale Bild des Eizos ist ein extremer Pluspunkt. Es ist echt unglaublich schön, mit dieser Auflösung zu arbeiten, wenngleich ich merkte, dass für den OfficeBetrieb 2 19er oder 2 20er effizienter sind. Für CAD und Konstruktion finde ich jedoch den Eizo weit vorne.


    Als Tipp für euch:



    - Ich will den Eizo nicht schlecht reden, das ist nach dem NEC 2180Ux/90UXI das beste Bild dass ich je gesehen habe. Und der Schwarzwert ist mit dem neuen "Kontrast Enhancer" einfach sensationell. Wer das noch nicht gesehen hat, der hat was verpasst. Dieses Schwarz ist ein Traum für jeden TFT (3000:1), denn es ist verdammt nah an dem Schwarz einer Röhre. Näher dran als alles andere das ich bisher gesehen habe! Einfach nur genial :-)
    Alles andere Stimmt beim Eizo auch, inklusive der Ausleuchtung! Unglaublich für einen 24er! Und Grauverläufe (und Farbverläufe) sind absilut perfekt homogen, keine Zwischenabstufungen, keine Fehler, nichts. Genial!
    Hier würde ein Foto nichts bringen hoch zu laden, da die meisten Leute keinen TFT besitzen, dass sie so ein Bild überhaupt beurteilen können (dazu braucht man einen gleichwertigen TFT oder eine Röhre)!


    Ein bisschen "nachleuchten" hat der Eizo bei einem schnellen Wechsel von Grau nach weiß, stört aber in der Regel nicht.



    Aber: Jeder, der sich diesen TFT besorgen will sollte vorher unbedingt sich ein Tool besorgen, dass mal Probeweise 40-50ms Lag auf die Mause legt! Ich wette mit euch, dass da auch viele andere ein Problem damit haben. Kumpel von mir war gestern zu Gast bei mir und sagte spontan (ohne dass ich ihm vorher davon erzählte): "Der Monitor ist irgendwie langsam". Und er eminte ganu dieses Lag!
    Sehr sehr viele Menschen kommen damit problemlos klar, und die sind zu beneiden, denn sie haben die Möglichkeit mit dem S2411W endlich den "Traum TFT" zu bekommen.


    Und als ich mich erwischte bei dem Gedanken: "Ich würde gleich mal 300Euro drauf legen, wenn an dieses Overdrive abschalten könnte", war klar, dass es dieser TFT für mich nicht sein konnte. Wenn ich mit dem Gerät sehr sehr schnell arbeiten will und ständig der Gedanke an dem "schwammigen" Gefühl der Mouse hängen bleibt, statt an der Word Datei, die ich eigentlich bearbeiten wollte, kann es das Geld nicht wert sein (für mich).



    Für alle Noobs (Weil ich ja immer kritisiert werde, dass ich zu direkt bin und alle verschrecke): Mach wirklich einen Test ob das Lag stört. Wenn nicht greift zu diesem TFT, denn er ist in diesem Fall jeden Cent Wert. Es wird auch die nächste Zeit kaum was geben, was an diesen Luxus- TFT ran kommt.


    Hoffe euch allen geholfen zu haben und hoffe, dass meine Ausführungen genau so viel bringen wie ein ausführlicher Testbericht :-)


    Ich persöhnlich werde entweder vorerst auf 2 20er oder 19er umsteigen bzw. zuerst noch einen 21er Röhre zu meiner jetzigen Röhre stellen. Vorübergehend.

  • Hi MiKe01,


    vielen Dank für deinen Bericht und das ausführliche "Schlußplädoyer".
    Ohne das Bild des S2411W selbst gesehen zu haben, glaube ich Dir sofort, dass der Monitor eine hervorragende und in dieser Preisklasse einzigartige Darstellungsqualität besitzt.
    Da ich den Monitor auch zum Zocken flotter Spiele verwenden will und ausschließlich CRT-Geräte gewohnt bin, ist für mich ein möglichst niedriges Lag entscheidender als eine excellente Bildqualität; somit werde ich mich von diesem Modell ebenfalls verabschieden. Schon schade.

  • Hallo zusammen,


    ich kann mich nun auch stolzer Besitzer eines S2411W nennen :)


    Ich kann Mike01 in allen Punkten recht geben. Es ist ein TFT mit einem brillianten Bild und das Kontrastverhälnis ist überwältigend.


    Jedoch merke ich den Mouselag fast kaum. Zumindest unter Windows, finde ich, ist er nicht spürbar. Bei Spielen empfinde ich den Mouselag nicht als dramatisch. Aber das ist wohl wie schon oft diskutiert Geschmackssache. Vorallem weist der Monitor keine Schlirren oder Nachziehen auf, was ich besonders bei Spielen oder Filmen mit schnellen Bildsequenzen angenehm finde. Bin von einem alten CRT auf den TFT umgestiegen und würde den EIZO nun nicht mehr hergeben wollen :)


    Ich möchte hiermit noch den ausführlichen Bericht von Mike durch die HDTV Fähigkeit und XBox 360 Nutzung erweitern.


    Der Eizo besticht ja vorallem durch seine hohe Auflösung von 1920*1200, was ihn somit zu einem "Full HD Monitor" macht. Testen konnte ich HDTV nur durch einen DVB-S MPEG2 Stream und war überwältigt von der Detailvielfallt gegenüber einem Gerät was nur 1280*1024 darstellen kann. Das Bild ist sauber und gestochen scharf. Durch HDCP auch gerüstet für DVB-s2, BluRay und HD-DVD. Sobald ich eine HDCP fähige Grafikkarte habe werde ich dies auch testen und über meine Erfahrungen berichten.


    Zur XBox 360: Dieser Bildschirm ist einer der wenigen, die das XBox Signal per VGA Eingang mit 1920*1080 super darstellen können. Allerdings hat er das Signal nicht selbstständig erkannt, sodas eine Nachjustierung mittels Monitoreinstellungen erfolgen muste. Danach lief es einwandfrei und der TFT merkte sich die Einstellungen.
    Der Eizo bietet auch die Möglichkeit das Bild 1:1 darzustellen. Dadurch wird das Seitenverhältnis nicht verzehrt und der Monitor muss das XBox 360 Signal nicht interpolieren. Echt Klasse. Für den Einsatz mit einer Xbox 360 ist der TFT voll zu empfehlen.

  • Also ich habe auch nicht vor mich da verrückt zu machen. Ich warte erstmal meinen ab und schaue wie es sich mit den negativ beschriebenen Sachen verhält. Dass ich den Monitor eh behalten werde, ist aber sowie so klar. :D Mein jetziger ist ein über 5 Jahre alter Acer 19" CRT... nichts ist schlechter als der.

  • eosendil: Unterschätz mal die CRTs nicht ;) Ich kenn zwar deinen nicht, aber mal von der Schärfe abgesehen muss man schon tief in die Tasche greifen um ein so gutes Bild wie auf einer halbwegs guten Röhre hin zu bekommen! Man merkt halt, dass die CRT- Technologie einen langen Werdegang hinter sich hat und bis zu letzt einfach spitzen Geräte entstanden sind. Da braucht die TFT- Technologie noch eine Weile um in fast allen Preisklassen so zuverlässige und Mackenfreie Geräte hin zu bekommen ;)

  • Hi,


    hmm, der Thread macht mir die Entscheidung irgendwie nicht einfacher :-)
    Das Hauptproblem scheint ja wohl das Mouselag zu sein... 3D Ego Shooter muss er schon abkönnen bei der Preisklasse.


    Die Idee von Mike01, das Lag mal mit nem Proggie zu Testen finde ich gut.
    Deshalb die Frage:
    Kennt jemand so ein Programm, das ein Mouselag simulieren kann?


    Danke

  • Freis: Hmmm ja, das stimmt natürlich. Es sei denn man holt sich ein älteres Gerät mit einem Overdrive der ersten Generation, oder eben ein S-IPS. Da ich sagen muss, dass mich MouseLag mehr stört als das glitzern müsste ich nur einen S-IPS finden der möglichst wenig glitzert. Eine sicherlich schwere Aufgabe, da hast du völlig recht!

  • Quote

    Original von SpitFire
    ...
    Zur XBox 360: Dieser Bildschirm ist einer der wenigen, die das XBox Signal per VGA Eingang mit 1920*1080 super darstellen können. Allerdings hat er das Signal nicht selbstständig erkannt, sodas eine Nachjustierung mittels Monitoreinstellungen erfolgen muste. Danach lief es einwandfrei und der TFT merkte sich die Einstellungen.
    Der Eizo bietet auch die Möglichkeit das Bild 1:1 darzustellen. Dadurch wird das Seitenverhältnis nicht verzehrt und der Monitor muss das XBox 360 Signal nicht interpolieren. Echt Klasse. Für den Einsatz mit einer Xbox 360 ist der TFT voll zu empfehlen.


    Das hört sich doch mal gut an. Danke für den Bericht.


    Volle Funktionalität mit der 360 wäre auch mein Wunschkriterium, Einspielung war per 1080p, oder?


    MfG


    Bigtower

  • Spitfire, nach manueller Einstellung des Monitors für die XBox360, waren noch schwarze Ränder zu sehen oder nicht? (Abgesehen von den 60 Pixeln oben und unten, die ja normal sind, da 1080er Signal auf 1200er Auflösung, bei 1:1 Mapping.)

  • MiKe01
    Hast du gewusst, dass du inzwischen eine kleine Berühmtheit bist? Ich habe jetzt schon in verschiedenen Foren von deinem Test und dem Lag beim S2411W gelesen.


    Ich wollte dich jetzt mal fragen mit was für einer Grafikkarte du getestet hast?
    Denn ich konnte bei meinen (sehr bescheidenen) Tests absolut keinen Lag feststellen!


    Gespielt habe ich CS1.6 und einige andere ältere Spiele in kleineren Auflösungen. In 1920 kann ich nicht testen da das meine Graka nicht mit macht.
    Aber es wäre ja schon witzig (und wohl eher unwahrscheinlich) wenn der Eizo nur in der nativen Auflösung einen Lag hätte.


    Beim BenQ ist es ja so, dass er nur mit 1920er Auflösung keinen Lag hat.


    Gruß
    NavMan

    Lenovo ThinkPad T61 -- angeschlossen an Eizo 24" S2411W über Lenovo Advanced Mini Dock mit DVI


    Nieder mit den Lag-Fetischisten!

  • Ich hatte den BenQ selbst für ein paar Tage vor Weihnachten.
    Habe ihn zurückgeschickt wegen dem schlechten Bild des P-MVA Panel (Schwarz ist nur Grau und schon kleine Änderungen des Blickwinkels führen zu Farbveränderungen).


    Zudem hat das auch hier noch mal ein User bestätigt:


    BenQ FP241W 24" HDMI


    Ich zitiere:


    Quote

    Das einzig positive: kein Mouselag.
    EDIT: das bezieht sich nur auf die native Auflösung, alle anderen laggen, teilweise sogar heftig. Sobald interpoliert werden muss ist das Ding nicht zu gebrauchen.


    Es kam dann raus, dass einige Grakas auch das Interpolieren übernehmen können und so selbst wenn ein Spiel in niedriger Auflösung vorliegt immer ein 1920er Bild an den Monitor schicken. Damit ließ sich das dann umgehen.


    Gruß
    NavMan

    Lenovo ThinkPad T61 -- angeschlossen an Eizo 24" S2411W über Lenovo Advanced Mini Dock mit DVI


    Nieder mit den Lag-Fetischisten!

    Edited once, last by NavMan ().

  • NavMan:


    hehe, das ist aber eine traurige Berühmtheit, denn mir wird kein Monitor gegönnt (entweder "glitzern", Lag, oder Pixelfehler ;( )


    Aber nochmal zum Lag: Das lag sicherlichnicht an der nativen Auflösung weil ich in folgenden Settings einen Lag bemerkte:


    1600x1200 mit alter Geforce2 GTS, VGA
    1280x1024 mit alter Geforce2 GTS, VGA


    1920x1200 mit Ati Radeon 5500SE, DVI (ist zwar ne Office Karte, ist aber dennoch eine gute Graka, wenns um ältere Games wie Quake3 geht)


    1600x1200 mit Ati Radeon 5500SE


    in den Spielen Quake3, UT, RepublicCommando -> jeweils bei 800x600, 1280x1024, 1600x1200.


    Maus ist übrigen eine LaseMouse 6000, und eine ältere Optical Wheel von Logitec


    Alle diese Games und Tests sind bei meinem CRT absolut Verzögerungsfrei. Egal welches Setting, welche Maus, welches Game, der Lag ist beim S2411W immer der gleiche: knapp 40ms, und genau so fühlt es sich leider an! Wie gesagt ist das aber auch teils subjektiv!! Da ich aber eine LaserMouse mit TeflonPad habe und in der Regel in Windows sehr sehr schnell arbeite und täglich viele viele Stunden am PC sitze, fällt das auf! Auch wenn ich keinen direkten Vergleich mehr habe, aber der S2410W denke ich hatte ein klein wenig geringeres Lag. Der S2100 hatte definitiv geringeres Lag und der NEC 2190UXP mit RapidResponse Overdrive auch weiger! Es war beim S2411W für mich eben ganu so viel, dass es gerade für mich nicht mehr ging!
    Erstaunlich war, als dann wieder der CRT da stand, dass man zuerst wieder ein wenig umgewöhnung braucht, weil die Maus gleich mal um einiges genauer an Ort und Stelle war, wo man sie haben wollte.


    Wie gesagt: Meine Ergebnisse zeigen es ja: ca 36ms Input Delay und daher min 2 frames hinter der Ausgabe. Da keines der Settings daran etwas änderte bin ich mir sicher, dass es eben schlicht am Overdrive liegt, dass Bilder puffert. Nicht mehr und nicht weniger. Ob man damit leben kann muss jeder selbst heraus finden ;)
    An einer überforderten GraKa liegts nicht, denn auch in kleiner Auflösung (1:1) die absolut nie Probleme am CRT gemacht hat ist der Lag identisch. Und da der Eizo über 1:1 verfügt, kann es nicht am Resize/Interpolieren liegen wie beim Kollegen von Benq!


    PS: Werd wohl selbst irgendwann mal wieder in die HighEnd S-IPS Gruppe gehen, dort ist dieser "Overdrive"- Hype noch nicht so ausgeprägt.


    PS2: Würde ja gerne ein Tool coden, dass einem eine belieige Anzahl an ms auf die Maus legt, leider bin ich eher der Java- Coder und nicht so der Maschinennahe Programmierer. Leute mit Kenntnissen in C oder ähnlichem sind gefragt :D

  • Ati Radeon 5500SE & GF2
    Das habe ich mir ja fast schon gedacht.


    Eben habe ich mir den Eizo unter den Arm geklemmt und bei meinem Bruder mal schnell die Quake3 Demo installiert und mal in 1920x1200 (und anderen Auflösungen) Gezockt.


    KEIN LAG!


    Mein Bruder hat eine GForce 4400.


    Ich habe eine Radeon 9000 und wage es ja kaum über die Spielbarkeit eine Aussage zu treffen.


    Daher würde ich sagen wir warten mal mit einem endgültigen Urteil bis ein paar Jungs getestet haben, die richtige Grafikkarten haben.


    Gruß
    NavMan

    Lenovo ThinkPad T61 -- angeschlossen an Eizo 24" S2411W über Lenovo Advanced Mini Dock mit DVI


    Nieder mit den Lag-Fetischisten!

  • So, es ist vollbracht!


    Meiner steht grade neben mir - kam vor 10 Minuten mit der Post. Richtig testen kann ich ihn bei mir aber nicht, da ich (noch) einen Steinzeit-PC habe.


    Mache mich aber gleich auf zum Kumpel, der hat ne Graka mit DVI und dann schau ma mal.


    Aber als ob ich es nicht besser wüsste, habe ich garantiert zig Pixelfehler... ich kenne mich ja. :D

  • Quote

    Der S2100 hatte definitiv geringeres Lag und der NEC 2190UXP mit RapidResponse Overdrive auch weiger! Es war beim S2411W für mich eben ganu so viel, dass es gerade für mich nicht mehr gin



    Hast du beim s2100 den auch ein Lag bemerkt der stört? Oder ging der wegen Glitzern o.ä. zurück? Nochmal zum Glitzern, Ich habe mir hier ja alles durchgelesen, mag, dass es für Profis bei der Bildbearbeitung kein Problem ist, ich muss meinen Monitor allerdings für alles benutzen. Ich für meinen Teil komme bei stundenlanger Office-Arbeit mit einem Glitzern nicht klar, und das ist leider nicht nur hören sagen. :rolleyes: Ist aber sicher sehr Subjektiv.

  • Quote

    Original von NavMan
    Ati Radeon 5500SE & GF2
    Das habe ich mir ja fast schon gedacht.


    Ich habe eine Radeon 9000 und wage es ja kaum über die Spielbarkeit eine Aussage zu treffen.


    Daher würde ich sagen wir warten mal mit einem endgültigen Urteil bis ein paar Jungs getestet haben, die richtige Grafikkarten haben.


    Sagt mal, glaubt ihr ich bin Senil oder so?
    Was soll denn da an der GraKa liegen im normalen Windows- Modus? Glaubst du, dass deine 9000 oder die 4400 (so eine hatte ich als Vorgänger) bei 2D Oberflächen, wie eben die Windows GUI ein anderes Bild raus lässt, oder schneller? Und es ist sicher nicht so, dass man einen 3D Beschleuniger überhaupt bräuchte für die Darstellung von Windows, geschweige denn eine HighEnd Karte -> und dann sagte ich aj bereits, dass das Lag auch bei einer Ausgabe von 1280x1024 vorhanden ist. Wo soll da bitte schön die GraKa überlastet sein? Ach ja und die Geforce4 hat lediglich einen besseren 3D Beschleuniger ist aber sonst echt auf dem NIveau der 5500 (sind eben beides alte Karten). Und noch eine Sache gibts zum Nachdenken: Eizo Baut im Kern in alle S-PVAs ein ähnliches/gleiches Overdrive rein, mit anderen Worten: Wenn es den Leuten beim S1931 aufgefallen ist, die sehr wohl schnelle Karten hatten (denn es waren die Gamer unter uns) wieso glaubt ihr mir dann nicht, dass so etwas auch beim S2411W der Fall sein kann. Natürlich ist das gesamte System in gewisser Weise daran beteiligt, aber bei einer schnellen Maus und einem habwegs guten System ist nun mal der Jumbo-Anteil der Overdrive!! OfficeKarte oder HighEnd GraKa mag eine Rolle spielen wenn ich im System wirklich mit 1920x1200 auch noch anspruchsvolle Programme starte, nicht aber wenn ich nur die Maus bewege! Und wenn es nur an der GraKa läge, wie würde sich dann erklären, dass auf meinem CRT selbst die Auflösung 1920x1440 absolut Lag-frei ist ??


    Also nochmal: Es ist subjektiv, zum X-ten mal jetzt. Das muss jeder für sich entscheiden. Ich kenn selbst Leute, die bemerken beim P20-2 keinen Lag. Also seit froh drüber, denn ihr seit fein raus. Und bitte streitet nicht immer ab, dass es so etwas wie "MouseLag" gibt, blos weil gerade man es selbst nicht merkt! Freut euch über den S2411W er ist ein wirklich guter TFT für diejenigen die damit zu recht kommen!


    Grüße MiKe


    PS: Sorry wenns etwas direkt rüber kam, war nicht böse gemeint ;)