Eizo S2411W (Prad.de User)

  • thoschmitz


    glückwunsch und schon mal viel spass. ich kanns auch kaum erwarten.
    werde aber leider noch etwas warten müssen (gut, bei mir ist der umstieg vielleicht nicht ganz so krass, sitze ja schon vor nem 20" eizo).
    mit dem 2411 kann man nix falsch machen.


    pash0r
    sei mal nicht so ungeduldig. es gibt menschen die müssen arbeiten....


    usb kabel muss selbstverständlich gesteckt sein. deinstallier die software. verwende den inf treiber von eizo und lade dir gleich die akutellste version vom screen manager pro runter und installiere diese NACHDEM du den treiber installiert hast.
    spätestens beim nächsten neustart wird der monitor gefunden. ansonsten kannst du manuell einstellen/suchen (rechte maustaste: show monitor connection list).

  • das hab ich schon gemacht :D
    schon genau 10 mal denk ich....


    treiber deinstalled, software deinstalled....orginal treiber, eizo inf. , und der usb hub funktioniert einwandfrei :D


    greez PasH

  • da ich ein macbook von apple habe, würde mich interessieren wie es mit treibern/screenmanager-software für mac os x aussieht. weiß da jemand was? falls es nicht davon gibt - ist das ein großer nachteil?


    danke,
    tim

  • Ich bin mir gerade ziemlich unschluessig ueber die Farbe des S2411W.


    Eigentlich schwebte mir der NEC 2690 vor.
    Meine vorort Begutachtung des S2410 in weiss in einem MediaMarkt bestaerkte meine Tendenz zum NEC nocheinmal.
    Das Design fand ich (tschuldigung fuer den Ausdruck) grottenhaesslich.
    Dann sah ich durch Zufall den S2411 (aktuelles Modell) in einem SATURN in schwarz und fand das Design einfach nur klasse. Es war schon beeindruckend dieses schwarze Monster zu betrachten. Ausserdem war mir dann klar, dass 24" gross genug sind.


    Sieht der S2411 in weiss anders aus als der Vorgaenger S2410?


    Ich bin mir bewusst, dass die Farbe und das Design nicht die Wahl eines TFTs beeinflussen sollten. Es geht vielmehr um die inneren Werte ...
    Aber ich sehe den Monitor auch als Moebelstueck oder Einrichtungsgegenstand, der auf meinem Schreibtisch steht.
    Da spielt die Optik schon eine gewisse nich untergeordnete Rolle.


    Diese Frage nach der Farbe draengt sich jetzt auf, da der S2411 in weiss lieferbar ist und ich fuer die schwarze Variante noch bis Mitte Maerz warten muesste.
    Ich kann es einfach nicht mehr erwarten ...


    THX fuer Antworten :D

  • Quote

    Original von Micki
    Ich bin mir gerade ziemlich unschluessig ueber die Farbe des S2411W.


    Eigentlich schwebte mir der NEC 2690 vor.
    Meine vorort Begutachtung des S2410 in weiss in einem MediaMarkt bestaerkte meine Tendenz zum NEC nocheinmal.
    Das Design fand ich (tschuldigung fuer den Ausdruck) grottenhaesslich.


    Ich kenne bisher nur den S2410 in schwarz aus eigener Anschauung und den finde ich schon vom äusseren ziemlich geschmacklos und schwülstig. Daher hatte ich über Weiss nachgedacht, da dies vielleicht nicht ganz so mächtig wirkt und die unvorteilhaften Rundungen des Eizo etwas kaschiert werden. Ich sehe es genau wie Du, das Ding steht bei mir frei im Raum und muss zumindest die minimalen Anforderungen der Ästhetik genügen.


    Was stört dich am weissen Modell?

  • Quote

    Original von lemonstre
    Was stört dich am weissen Modell?


    Ich empfinde (sehr subjektiv) die schwulstigen Formen des EIZO werden durch die buero-weisse Farbe noch verstaerkt. Man "sieht" die unvorteilhaften Rundungen dadurch besser.
    Beim schwarzen Modell rueckt die Ausformung etwas in den Hintergrund.

  • Quote

    Original von lemonstre
    ...Daher hatte ich über Weiss nachgedacht, da dies vielleicht nicht ganz so mächtig wirkt und die unvorteilhaften Rundungen des Eizo etwas kaschiert werden...


    Weiße Farbe verstärkt, wie Micki schon gesagt hat, die Linien. Deshalb sieht man heutzutage so wenig weiße Autos... hässliche Autos werden durch die weiße Farbe noch hässlicher :) Bei Monitoren ist es ähnlich, daher empfehle ich jedem, der vom Design des Eizo nicht ganz so begeistert ist wie von seinen inneren Werten, diesen in schwarz zu nehmen.

  • pash0r


    Bei mir hat es am Anfang auch nicht geklappt. Erst als ich mein Windows letzte Woche endlich mal wieder neu installiert habe und die Reihenfolge beim Installieren eingehalten habe funktioniert jetzt auch bei mir der ScreenManager.


    1. Eizo Treiber installieren
    2. ScreenManager installieren
    3. erst jetzt USB Kabel anschließen


    Gruß
    NavMan

    Lenovo ThinkPad T61 -- angeschlossen an Eizo 24" S2411W über Lenovo Advanced Mini Dock mit DVI


    Nieder mit den Lag-Fetischisten!

  • Quote

    Original von eosendil
    ... daher empfehle ich jedem, der vom Design des Eizo nicht ganz so begeistert ist wie von seinen inneren Werten, diesen in schwarz zu nehmen.


    Das ist eine klare Aussage!
    Dann werde ich noch ein wenig warten ... :]

  • Na ich weis nicht. Die Farbe hat eher was mit dem Geschmack zu tun. Ich persönlich finde den hellen Eizo sogar edler. Der schwarze ist so erdrückend. Ein richtiger Klotz. Aber so gehen die Meinungen halt auseinander.

  • @ NavMan


    ich verzweifele....:(
    aber windows neu aufsetzen habsch kein bock drauf :D


    eizo treiber von der seite installiert (vers. 1.0) -> erl.
    Screenmanger neu installiert (vers. 2.14) -> erl.


    hab an dieser stelle auch mal den rechner restartet und dann usb kabel rein,
    und immernoch das selbe :D


    naja egal...dann kann ich das tool wohl net nutzen


    trotzdem danke !


    greez pasH

  • Hat jemand von euch schon den s2411 mit dem HP lp2465 direkt vergleichen können? Interessant für mich wäre der Input-Lag und Schlieren o. Ä. bei Filmen. Ich habe den lp2465 nun seit einer Woche und bin am Überlegen, ob ich ihn zurückgeben soll und mir dann den Eizo holen soll. Was mich am meisten gestört hat, ist, dass ich im normalen Windows-Betrieb kaum mehr Buttons oder Links beim ersten "Anvisieren" getroffen habe und ich immer einige Klicks benötigt habe. Ich kann mich auch täuschen aber ich glaube, dass das mit dem Input-Lag zu tun hat.
    Hat jemand Ähnliches bemerkt, auch bei anderen Monitoren?
    Weiters war die Videowiedergabe nicht so überwältigend. Die Farben und der Kontrast waren spitze, aber bei Bewegungen waren doch sichtbare Schlieren bemerkbar.
    Lohnt es sich auf den Eizo umzusteigen?


    lg Marcus

  • Ich habe den 2411 gerade eben bekommen und bin am Testen. Ich habe noch einen Eizo S1910 - der Vergleich ist sicher interessant.


    Ersteindruck: Für einen Desktop Monitor sehr groß - "It's HUGE" wie Donald Trump sagen würde.


    Ausleuchtung ist sehr gut, man kann keine deutliches Aufhellen/Abdunkeln an den Rändern erkennen. Das "Glitzern" der Oberfläche ist bemerkbar, aber nicht sonderlich mehr als beim S1910 - für echte professionelle Bildbearbeiter wäre das sicher ein No-go - aber die kaufen natürlich auch keine Consumer Displays. Für den Normalbürger also vollkommen in Ordnung. Ich habe mal ein altes Spiel rausgekramt und gerade beim Spielen fällt dieser Effekt überhauptnicht mehr auf - bei der Officearbeit ebenfalls nicht sonderlich (wie gesagt TFT-Nutzer sollten daran je nach Panel schon gewöhnt sein).


    Farbdarstellung ist in den Standardsettings wie schon beim 1910 hervorragend - sehr konstrastreich und lebendig. Grautöne saufen nicht ins Schwarze ab. Filmdarstellung sehr gut - natürlich technologiebedingte Bewegungsunschärfe - genau wie beim S1910. Ghosting habe ich einmal wahrnehmen können - beim Wechsel von weißer Schrift auf schwarzem Grund, könnte aber auch am lausigen Encoding der DVD gelegen haben - in einem Spiel habe ich bisher nichts bemerkt.


    Das waren nur Ersteindrücke nach 1 Stunde Nutzung - weitere folgen =)


    UPDATE:


    Mal ein Bild zum Vergleich:


    Vergleichsbild


    (Beide Monitore mit Einstellung Helligkeit 55%)


    Und hier der 2411 allein:


    Bild Eizo S2411


    Ausleuchtung bei abgedunkeltem Raum:


    Ausleuchtung


    (Als Beispiel die prad.de Seite. Die rechte Seite erscheint hier etwas dunkler als die linke, auch wenn der Effekt dadurch übertrieben ist, dass die Perspektive etwas seitlich ist. Im normalen Betrieb ist das nur bei großen Farbflächen mit helleren Farben ansatzweise bemerkbar, sonst nicht)


    Blick von unten:


    Von unten


    Was mir sonst noch aufgefallen ist: Die Verabreitung des 2411 ist besser als beim 1910, was das Gehäuse betrifft. Insgesamt wirkt der 2411 stabiler. Das Mehrgewicht des 2411 ist gefühlt sehr viel niedriger als erwartet.

  • Ich werde später noch ein paar Farbtests machen. Hat jemand eigentlich schonmal einen Colorimeter mit dem S2411 benutzt - was waren die Ergebnisse?

  • ...ist es nicht so, dass bei schwarzem Gerät das Bild größer wirkt und das Auge einen schwarzen Rand eher als "Fortsetzung" des Bildeschirms empfindet als einen weißen Rand?


    Und ist es nicht so, dass man auch bei abgedunkeltem Raum einen weißen Rand eher als störend empfindet als einen schwarzen? Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass HD-Videos mit schwarzen Balken und weißen Rahmen gut aussehen.


    Just my 2 cents...


    Greeetz, Thomas

  • Da ich meinen Monitor mit dem Auto abhole (Zweisitzer mit kleinem Kofferraum) weiß ich nicht, ob der Monitor (inklusive Karton) in den Kofferaum passt. Ohne Karton passt er sicher.


    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir einer von den Besitzern des S2411W sagen könnte, um wieviel größer der Karton ggü. dem eigentlichen Gerät ausfällt. Die genauen Maße wären natürlich ideal, aber eine subjektive Angabe reicht mir selbstredend auch aus.


    Greeetz, Thomas