Welche TFT Monitore sollen getestet werden?

  • Ich weiß man kann es nicht jedem Recht machen. Einerseit wird uns vorgeworfen wir seien zu gnädig mit den Testmustern, da viele Geräte bei uns ein gut oder sehr gut bekommen. Andererseits wird jetzt ein Modell als ausreichend gewertet und da wird dann kritisiert wir hätten lieber zu Gunsten eines anderen Gerätes abbrechen sollen.


    Der Hyundai war vom Papier her ein ein gut ausgestatteter 24 Zoller, der zudem ein ansprechendes Äußeres hat und preislich auch interessant erscheint. Ein erster Test eines Users hier im Forum ließ nichts außergewöhnliches erwarten.


    Ich kenne in Deutschland noch keinen ausführlichen Test zum Hyundai und finde es wichtig auch solche Modelle zu testen. Wie ich gelesen habe wurde der Hyundai im PC Magazin 12/2007 Testsieger. Wie das? Dort wurden nur wenige Zeilen zu dem Gerät verloren. Wir haben alleine Tage, wenn nicht eine ganze Woche mit dem Thema Kalibrierung und halten der Helligkeit verbracht.


    Ich denke die Auswahl unserer Testmuster ist ausgewogen und natürlich auch davon abhängig wie schnell wir diese bekommen.

  • Womit ich wieder bei meiner Frage wäre:
    wann testet ihr den direkten Syncmaster 226BW Erben 226 CW? Ich komme aus Österreich und habe den schon regulär in Österreich kaufen können, was leider ein großer Fehler war....
    Sehr viele User, wie man in allen Foren lesen kann, gieren schon nach dem CW Test, von daher wär's fein wenn er schnellstmöglich umgesetzt werden würde (will endlich wissen ob Samsung die miese Qualität der allerersten CW's behoben hat).

  • ich stimme Wurstdieb zu.
    Wenn die Geräte nicht vollständig getestet werden, wird der Hersteller sich vielleicht beim nächsten mal hüten, überhaupt ein Gerät zukommen zu lassen.


    Wenn ein Hersteller diesen Aufwand betreibt, kann er auch erwarten, dass das Produkt genau wie jedes andere unter die Lupe genommen wird.


    Dieses Verhältnis zwischen dem Tester und dem Hersteller ist eine Symbiose, die nur bei beidseitigem Wirken auf Dauer bestehen bleibt.

  • Na ich hoffe der Hersteller nimmt das Testergebnis auch zur Kenntnis und arbeitet an einer Verbesserung. Ich hoffe allgemein, dass die Testberichte von den Produzenten gelesen werden. Ich glaube aber nicht, da immer wieder die gleichen Fehler gemacht werden obwohl man sich darüber aufregt.
    Es ist gut, dass Prad so kritisch ist. Ich vertraue dem Team mehr als einer professionellen Computer Zeitschrift, da die in der Tat nur wenige Worte zu einem Gerät verlieren. Mit schlechten Testergebnissen soll ja auch schließlich vor einem Produkt gewarnt werden. Immerhin ist der Monitor von Hyndai nicht billiger als die Konkurrenzprodukte seiner Klasse. Da kann der Otto Normalverbraucher ohne objektiven Test nicht von so einer mangelnden Qualität ausgehen. Und es ist nur recht, wenn die Hersteller mal einen Wachrüttler erhalten, dass es nicht geht, Mist für viel Geld zu verkaufen.


    Macht nur weiter so liebe Kollegen von Prad!

  • solaia:


    Darkdriver nimmt mir die Worte aus dem Mund.


    Quote

    Mit schlechten Testergebnissen soll ja auch schließlich vor einem Produkt gewarnt werden.


    Ein Test eines nicht so guten Geräts ist genauso wertvoll wie der eines guten. Wenn das Gerät erstmal im Test ist, müssen wir schon der Fairness halber alle (sinnvollen) Tests durchführen. Wie du siehst, fällt der Abschnitt Ausmessung und Kalibration beim W240D ohnehin knapp aus. Aufgrund unserer begrenzten Kapazitäten selektieren wir selbstverständlich im Voraus interessante Kandidaten (dafür dient u.a. dieser Thread ;) ). Der Hyundai W240D ist ein solches Gerät gewesen. Bei der Selektion verlassen wir uns hingegen nicht auf andere Testmagazine oder "Insider" (Interessenkonflikt), das würde keinen Sinn ergeben.


    Quote

    wann testet ihr den direkten Syncmaster 226BW Erben 226 CW?


    Ist bislang nicht geplant. Unser Fokus liegt schon eher auf Neuerscheinungen. Außerdem ist der 226CW laut Samsung ausdrücklich kein Nachfolger des 226BW, sondern eine Variante.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Der Gateway XHD3000 :)


    Von den Daten und ersten Kurzreviews muss das Ding der Hammer sein:


    OSD !!!
    + SOFTWARE OSD für Windows...
    sogar mit FERNBEDIENUNG


    Upscaler: HQV by Teranex
    X Eingänge: Dual-DVI, SINGLE-DVI, HDMI, Componenten, S-Video...
    "NORMALER" Farbraum -> Ich will zocken und Filme ansehen und keine Bilder bearbeiten ;)


    Jemand eine Ahnung wie man da aus Deutschland rankommt... ich glaube Gateway verkauft ja nicht mehr in Deutschland...


    Achja: unterstützt laut Handbuch alles bis 1080"p" mit 50 UND 60 Hz :)


    Sollte dann also kein Problem sein PAL-Wii und Co. anzuklemmen oder? (Newbi :)


    --------------------------------


    Aspect Ratio 16:10
    Panel Type LCD Active Matrix
    Resolutions 2560 x 1600 (native and maximum)
    Maximum Vertical Frequency: 60Hz
    Maximum Horizontal Frequency: 74KHz
    Pixel Pitch 0.251mm
    Brightness 400 cd/m2
    Contrast Ratio 1000:1
    Screen Treatment Antiglare
    Response Time 6ms (gray to gray)
    Colors 16.7 million
    Viewing Angles 176° Left/Right, 176° Up/Down
    User Controls Power On/Off Button, EzTouch On Screen Display (OSD) Menu,
    Touch-Sensitive Control
    High-Definition and Advanced Features Extreme HD 1600p up conversion
    HQV by Teranex video processing
    Universal video inputs
    HD picture-in-picture
    Full-length premium speaker bar
    Signal Inputs/Outputs (1) HDMI
    (1) Analog (VGA), 15-pin mini d-sub VGA
    (1) Digital (DVI-D), 24-pin DVI-D
    (1) Component
    (1) Composite
    (1) S-Video
    Audio Output: Speaker bar, RCA L/R, S/PDIF Coax, and S/PDIF Toslink
    Ports 6-port USB hub integrated into the display
    AC power input
    Kensington lock slot
    Electrical Requirements Normal Operation: less than or equal to 168 Watts
    Standby Mode: less than or equal to 19 Watts
    Off: less than or equal to 19 Watts
    100-240 VAC, 50/60 Hz
    Operating Conditions Temperature: 32 - 122° C @ 50% humidity
    Humidity: 20 - 90%
    Viewable Area 30" (diagonal)
    Agency Certifications UL, cUL, FCC Class B, CE, PSE, NOM, VCCI
    Display Stand Included. Adjustable tilt and swivel.
    Mount Compatible with VESA (4x100mm) mounting solutions
    Limited Warranty 1 year parts and labor1
    Model Number XHD3000
    Dimensions (Display) - with stand 27.5" (W) x 22.25" (H) x 9.50" (D)
    698mm (W) x 565mm (H) x 241mm (D)
    Dimensions (Display) - without stand 27.5" (W) x 18.25" (H) x 3.50" (D)
    698mm (W) x 463mm (H) x 89mm (D)
    Dimensions (Box) 33.0" (W) x 26.5" (H) x 12.5" (D)
    838mm (W) x 673mm (H) x 317mm (D)
    Weights 27.2lbs / 12.34kg with stand
    30.2lbs / 13.70kg with stand and speaker bar
    20.8 lbs / 9.40kg without stand
    44.5lbs / 20.2kg box
    Pallet Quantity 9 units per pallet (A-Type)
    12 units per pallet (B-Type)
    Refer to container load detail regarding A/B-Type pallets
    Included Accessories Cables
    Universal Remote Control
    IR Extender

  • re: psychodmr


    Wir bemühen uns gerade um Kontakt zu Lenovo bezügl. eines L220x Testgerätes.


    Generell haben wir bei PRAD selbst sehr grosses Interesse, einen Testbericht zu diesem hochinteressanten Modell zu realisieren.


    Gruß =)

  • Wie schaut es aus mit einem Test vom Viewsonic VX2240w oder VX1940w in nächster Zeit?

  • Hallo zusammen!


    @ Andi:
    am 02.10.2008 hieß es bereits:


    Quote

    Original von Andi


    Das Gerät ist prinzipiell getestet, nur die schriftliche Dokumentation der Ergebnisse fehlt noch. Leider kann ich zu einem konkreten Termin nichts sagen.


    Wie lange benötigt Ihr denn in der Regel für eine solche schriftliche Ausarbeitung? Schließlich scheint der Test ja schon ne ganze Weile abgeschlossen zu sein!?


    Bin auch einer von denen, die sehnsüchtig auf den Test warten, da ich mir endlich einen neuen Monitor holen will und den LG im Auge habe!


    Kann man denn wenigstens schon sagen, wie er abgeschnitten hat???


    Wäre schön, wenn nicht nur eine Standard-Antwort wie "Der Testbericht ist noch nicht fertig" käme!


    Gruß...


    Das Es


  • Ich hab mir den LG L245 WPM bereits vor 3 Monaten gekauft und bin damit sehr zufrieden.
    Ich bin gespannt, was der Prad-Test für Ergebnisse bringt.
    Ich hatte auch schon viel früher mit einem Test dieses Monitors bei Prad gerechnet, schließlich gibt es den LG bereits seit 12/2006!!! Aber was mich besonders erstaunt hat ist, dass 24" TFT's, die höchstens seit 2 bis 3 Monaten lieferbar sind, bereits getestet wurden.

  • Quote

    Original von Konnan
    Wie schaut es aus mit einem Test vom Viewsonic VX2240w oder VX1940w in nächster Zeit?


    Kann mich da nur anschließen, der VX2240w klingt super.....

  • @ klaup_p:


    Git es denn irgendwelche Punkte, die Du kritisieren würdest?
    Wie ist das Bild und die Blickwinkelabhängigkeit??


    Macht der Monitor irgendwelche Geräusche, wenn man die Helligkeit runterregelt??


    Wie wirken die Farben / der Schwarzwert?


  • Mit dem Bild bin ich sehr zufrieden, ich habe keine Pixelfehler und die Ausleuchtung ist auch sehr gleichmäßig. Blickwinkel sind wirklich sehr weit ohne gravierende Helligkeits- und Farbverluste, VA- Panel ist eben doch hier den TN-Panel deutlich überlegen.
    Ich betreibe den Monitor im sRGB-Modus, zeigt im PC-Betrieb für mich das angenehmste Bild mit sehr guter Farbdarstellung.
    Ich benutze alle Eingänge: 1 PC an HDMI (angeschlossen über mitgeliefertes DVI-HDMI-Kabel), 2 weitere ältere PC's über KVM-Switch am Sub-D Eingang.
    Am Komponenten-Eingang sehe ich mir meine Videos vom Sony-HDV-Camcorder in nativer 1920x1080 Auflösung an (im 1:1 sind dann oben und unten schmale schwarze Balken zu sehen).
    Übrigens kann ich das Display über den PC (NVIDIA GRAKA 7600GS) auch im Modus 1080i mit 50 Hz betreiben. Speziell bei Wiedergabe von eigenen HDV-Videos direkt vom PC sollte man diese Betriebsart verwenden, um eien ruckfreie Wiedergabe zu erhalten.


    Die von einigen LG L245 Besitzern festgestellten Geräusche habe ich bei meinem Gerät bisher in keiner Betriebsart (egal welcher Input benutzt wurde) feststellen können. Ich habe auch durch Verändern der Helligkeit keine Geräusche festegestellt.
    Der LG ist übrigens seit Anfang August 2007 fast täglich in Betrieb, z. Teil auch mehrere Stunden (wg. zeitaufwändigem Videoschnitt).



    Kritikpunkte wären:
    fehlender DVI-Eingang (man muß eben stattdessen HDMI belegen)
    Menübedienung über die auf der Unterseite des Displayrahmens befindlichen Drucktasten ist nicht besonders benutzerfreundlich (aber man gewöhnt sich mit der Zeit eben daran).

  • Sorry, ich kann jetzt nicht über 30 Seiten durchlesen , daher weiß ich nicht, ob der Wunsch schon mal geäußert wurde.


    Aber auch in der gedruckten Presse erscheint häufig der Benq FP241W mit hervorragenden Kritiken. Der wäre wohl nicht nur für mich interessant, da er z.B. 16:9 unverzerrt darstellen kann und auch HDMI hat. Ein Test von PRAD würde alles noch genauer unter die LUpe nehmen.


    Leider gabs bislang noch keinen einzigen Benq bei euch im Test...