Dell 2707WFP (Prad.de)

  • re: manfred68


    Quote

    Ich überlege seit Tagen,
    ob ich mir noch den "alten" (ausgereiften?) Dell 2407WFP Rev. 04
    für 619,00 € kaufe,
    oder auf Geräte mit größerem Farbraum warte.


    Bin grad nicht sicher, ob der erweiterte Farbraum die einzige Neuerung beim neuen 2407WFP-HC darstellt. Wenn mich nicht alles täuscht, hat der auch noch eine zusätzliche Videoanschlüsse (Composite-Video, S-Video, Component-Anschlüsse).


    Der erweiterte Farbraum wird dir wohl keinen praktischen Nutzen bringen, und wenn du auch die Videoeingänge nicht benötigst, sehe ich grad keinen Grund weshalb du nicht auch zum 'alten' 2407WFP greifen solltest.


    Der 2407WFP ist spätestens seit seiner vierten Revision ein extrem beliebter Monitor bei den Usern. Über dieses Modell hört man selten Klagen.



    Gruß



    @edit: Upps, ich seh grad - der 'alte' 2407WFP hat ja auch schon die Videoanschlüsse. Da ist wohl ein kleiner Nachtrag in unserer Monitordatenbank fällig. :D

  • Vielen Dank für die vielen Antworten !


    Ich habe mir den 2407WFP letzte Woche beim TFTshop für 619,00 € gekauft.
    Habe ihn selber abgeholt, und so nochmal den Versand gespart.


    Natürlich habe ich die Gelegenheit nicht verpaßt, mit Herrn Barat zu quatschen.
    Er verwendet selber den 2407, den er mit 'nem Colorimeter kalibriert hat.
    Das Protokoll bescheinigt einen 91% igen Adobe Farbraum
    und UGRA Lizensierung !!!


    Ich bin sicher, daß der kommende 2407WFP-HC nicht unbedingt den größeren Preis wert sein wird.


    Vielleicht steckt in dem alten 2707WFP, der zugegeben nicht so geil aussieht wie der getestete Nachfolger, ein ähnliches Potential ?


    Wurstdieb:
    Meiner besitzt auch die von Dir aufgezählten Anschlüsse,
    wie die anderen Dell TFT's auch !


    Die Eingänge sind mir sogar sehr wichtig, weil ich so mit meinem alten Videorekorder wieder Fernsehen kann !


    katze:
    Habe auch gehört, daß das Gerät super sein soll.
    Aber, Du vergleichst hier Geräte zweier Hersteller!
    Haben die denn wenigstens beide die gleichen Paneltypen, und sind die auch vom gleichen Panelhersteller ?


    Geist:
    Sehe ich jetzt auch so.
    Ich habe :
    Athlon 1GHz, ein defektes QDI Board, 384 MB SDR Ram, ATI Rage 128 (32 MB Ram, VGA Ausgang) und vorher einen 17" Iiyama Vision Master (Augenakkupunktur !).
    Das Bild ist jetzt einfach nur Geil, obwohl ich so 'ne alte Gurke habe !
    Das neue Problem ist jetzt allerdings die richtige Kalibrierung.
    Ich verwende derzeit nur Composite und VGA Eingänge.


    Das Bild ist aber trozdem umwerfend.
    Bei einer eingelegten DVD im PAL Format, kann man bei einer Schauspielerin sogar die Kontaktlinsen erkennen, obwohl ich den Film nicht im HD Format habe !
    Sportsendungen werden, wie DVD's und Shooter,
    völlig ohne Nachzieheffekte dargestellt.


    Das sieht bei den vorgeführten TFT-Fernsehern in den Geschäften anders aus !
    Die haben noch fast alle die kleine HD Ready Auflösung,
    und von den Schlierenbildern ganz zu schweigen.


    Fazit:
    Die 91% ige Schönheit des Farbraums ist so gut, daß ich es bestimmt nicht merken würde,
    stattdessen eine 92% ige Schönheit zu besitzen, die mehr kostet !


    Ein Problem habe ich aber noch :
    Wie stellt man den Kontrast richtig ein ?

    Gruß
    Manfred

  • Manfred,


    wie hast du das gemeint:


    Quote

    Vielleicht steckt in dem alten 2707WFP, der zugegeben nicht so geil aussieht wie der getestete Nachfolger, ein ähnliches Potential ?


    Es gibt nur einen 2707WFP, und der ist relativ neu.


    Die 91% von Adobe Farbraum mit dem alten 2407WFP glaube ich kaum.

  • bin ich eigentlich der einzige, der ein mieses bild hat, wenn man die xbox360 per VGA anschliesst. allerdings nur im 1080p, alle anderen laufen absolut sauber...


    probierts doch bitte mal bei euch aus, wenns möglich ist.


    thx

  • Quote

    Original von huberei
    bin ich eigentlich der einzige, der ein mieses bild hat, wenn man die xbox360 per VGA anschliesst. allerdings nur im 1080p, alle anderen laufen absolut sauber...


    probierts doch bitte mal bei euch aus, wenns möglich ist.


    thx


    definiere bitte mal "mieses bild". ich bin auch gerade auf der suche nach einem 24-27" tft und die bildqualität an einer xbox 360 wäre jedenfalls ein wichtiger aspekt für mich...

  • Hallo Walky,


    ich habe schon vor Monaten gesehen, daß Dell einen 2707 WFP verkauft.
    Ist natürlich auch möglich, daß der erst jetzt getestet wurde.


    Ich habe mich bisher nicht für diese Monitorgröße interessiert,
    daher ist es natürlich auch möglich, daß ich falsch liege und es keinen Vorgänger gibt.
    Wenn das so ist: Entschuldigung !


    Bin halt davon ausgegangen, daß Dell die 27" Zoll Dinger, ebenso wie andere Hersteller, seit längerem verkauft.


    Die 91% des Adobe Farbraum beim 2407 WFP, haben mich auch überrascht.
    Ich habe allerdings nur das Protokoll gesehen.
    Ich war nicht dabei, als es erstellt wurde !
    Das Bild ist aber wirklich sehr gut !
    Vorausgesetzt man kann es richtig einstellen, was mir aber noch nicht gelungen ist.


    Gruß
    Manfred

  • huberei


    Die HD-Auflösung 1080p erforder bei analoger Bildsignalübertragung hohe Anforderungen an die Signalausgebequalität, immerhin wird eine Auflösung von 1920 x 1080 mit 60 Hz übertragen, wozu hohe Frequenzen nötig sind.


    Grundsätzlich sollte bei hohen Auflösungen und analoger Signalübertragung auch ein qualitative gutes VGA-Monitorkabel eingesetzt werden.


    Ich habe keine xBox360, aber ich könnte mir vorstellen, das die Ausgebequalität bei 1080p nicht die beste sein könnte! Wir haben die Bildqualität das 2707WFP auch analog getestet und es gab bei der Bildqualität nichts zu beanstanden.

  • re: huberei


    Ist nicht verwunderlich, daß es bei 1080p über VGA zu gewissen Bildproblemen kommt.


    Als wir den NEC 2690WUXi für PRAD im Test hatten, ist uns das gleiche Problem aufgefallen. Wir hatten die XBox via original Microsoft VGA-Kabel an dem 26"er betrieben und bei 1080p kam es vereinzelt zu Bildstörungen (schwarze Streifenbildung).




    re: manfred68


    Quote

    Die 91% des Adobe Farbraum beim 2407 WFP, haben mich auch überrascht.


    Auch wenn die UGRA-Testzertifikate ansonsten sehr aussagekräftig sind, ist diese Prozentangabe zum Umfang des Farbraums nicht so realistisch wie unsere anderen Farbraummessungen und Grafiken, die wir per QUATO iColor abgenommen haben.



    Gruß

  • Hallo zusammen,


    ich bin seit gestern glücklicher Besitzer des 2707WFP. Eine Sache ist mir eben aufgefallen, vielleicht könnt Ihr mich dahingehend beruhigen...


    Der Monitor kam vor meinem neuen Dell-Rechner, der folgt wohl am Montag. Ich betreibe das Gerät an einer 4 Jahre alten ATI 9800pro mit 128 MB.


    Jetzt ist mir gerade aufgefallen, daß schwarze Elemente auf weißem Hintergrund tierische Schlieren ziehen. Ich fahre den Monitor natürlich mit der nativen Auflösung und hoffe, dieses Verhalten kommt von der alten und doch etwas unterdimensionierten Grafikkarte. Kann mir das vielleicht einer bestätigen?


    patte :)


    EDIT 1: ich habe einmal den PixPerAn-Test laufen lassen. Hier kann ich den Effekt gut nachvollziehen, die schwarzen Flaggen ziehen ganz deutliche Spuren auf weißem Grund...


    EDIT 2: jetzt habe ich mal eine andere Karte eingebaut: eine ATI 1950GT. Auch hier besteht das Schlierenbilden. Zudem habe ich den Monitor analog angesprochen, mit gleichem Ergebnis.


    Kann jemand mit diesem Monitor mal bitte prüfen, ob er das nachvollziehen kann? Einfach ein schwarzes Viereck auf weißem Grund hin- und herbewegen. Auch schwarze Logos auf weißen Internetseiten ziehen Schlieren, was besonders ärgerlich ist, weil ich Internetseiten produziere...

  • Hallo Patte,


    ich habe zwar nur den kleineren Bruder 2407WFP,
    den ich aber auch mit 1920x1200@60Hz laufen lasse.
    Ich bin sicher, daß es nicht an Deiner Hardware liegt !
    Denn ich besitze:
    Athlon 1Ghz,
    ATI Rage 128 (32MB Ram, VGA) ,
    Mainboard: QDI (defekt !)
    384 MB RAM,
    SuSE 9.1 sowie XP Prof.
    Obwohl ich somit zur technologischen Steinzeit gehöre,
    läuft alles.
    Abgesehen von Linux !
    Vielleicht hat da jemand einen Tipp.
    Ich muß unter Linux die Wiederhohlfrequenz ändern,
    oder einen Dell Treiber für Linux installieren.
    Normalerweise macht sonst nur Windoof Probleme ...


    Du solltest in der Systemsteuerung unter Anzeige/Einstellungen/Erweitert/Monitor--- die Bildschirmaktualisierungsrate auf 60Hz einstellen, falls Du das noch nicht getan hast.


    Ansonsten kann ich Dir nur raten den Treiber neu zu installieren.
    Falls das nicht hilft, gibt das Gerät zurück.
    Wie Du an meinem Beispiel siehst, macht es keine Probleme die Auflösung bei veralteter Hardware zu verwenden !
    Bei mir läuft alles schlierenfrei !


    Gruß
    Manfred



    EDIT:


    Schließe doch mal einen Videorekorder oder einen DVD Player an Deinen Monitor an.
    Am besten per S-VHS oder Komponenteneingang.


    Ich habe, am Kompositeeingang meines 2407, meinen 16 Jahre alten Videorekorder angeschlossen.
    Über das Fernsehbild kann ich mich nicht beklagen.

  • Hallo manfred,


    ich den Monitor mittlerweile auch an zwei Laptops angeschlossen, die beide eine Auflösung von 1920*1200 haben, mit dem gleichen Effekt, schwarze Dinge hinterlassen Schlieren...echt ärgerlich.


    Dell ist aber so nett und hat mir schon ein neues Gerät losgeschickt. Natürlich sollte es erst ein "neuwertiges" Gerät sein, auf mein Anfragen hin ist es aber ein ganz neues. Es kommt am Montag bei mir an.


    Ein Freund meinte, er habe auf seinem 2407WFP auch so Schlierenbildungen, das sei total normal bei der Monitorgrösse. Ich kann mir das aber überhaupt nicht vorstellen, zumal dies ja bei einem Test (Prad, usw.) bestimmt aufgefallen und erwähnt worden wäre.


    Wenn ich in den Einstellungen der Grafikkarte die Helligkeit um 20 anhebe, dann sehe ich die Schlieren nicht mehr... dafür muss ich dann aber die Helligkeit des Monitors auf 25 runterstellen. Wie haben denn die anderen so ihren Monitor eingestellt - würde mich einfach mal interessieren, das Teil ist schon echt grell im Auslieferungszustand.


    patte:)

  • Halec


    also mit miesem bild, meine ich ein wellenförmiges flimmern, welches besonders bei dunkeln szenen extrem auffällt.


    seltsam ist ja, dass wenn ich beim xbox-system menü einbisschen mit der neuen funktion für die bildquali (name vergessen) rumspiele, klappts ein paar minuten ohne probleme. aber schon bald fängts wieder an zu flimmern.


    naja, werd noch ein bisschen rumprobieren. wenn ich ne lösung finden sollte, werd ichs euch sagen.

  • Hallo Patte,


    Schlieren sind mir an meinem immer noch keine aufgefallen
    Auf der Suche nach einem guten Bild, bin ich auch schon einige Einstellungen durchgegangen.
    Hattest wohl ein "Montags Modell". Schade nur, das es bei deinem Freund genauso ist.


    Ist aber gut, daß Du dich an Dell gewendet hast und einen neuen bekommst !
    Da kann man nur das Beste hoffen.
    Hast Du da angerufen, oder per Internet Kontakt aufgenommen?
    Könntest Du mir dann eventuell den Link schicken?
    Ich habe an meinem Monitor zwei Subpixelfehler und möchte wissen,
    was man da machen kann.
    Deckt die Garantie so etwas ab?
    Der Verkäufer, der natürlich seine Ruhe haben will, sagte, daß es mein Problem sei und die Garantie so etwas nicht abdeckt !


    Und die Interpolation ist teilweise 'ne Katatrophe !
    Bei einem 1600x1200 Signal, werden die linken 320x1200 Pixel kopiert und an den rechten Rand des 1600x1200 Signals angebracht !
    Somit wird dann ein 1600x1200 + 320x1200 = 1920x1200 Signal dargestellt.
    Sieht echt sche.... aus.
    Ab einem Signal von 1280x1024 abwärts, hat man auf die Interpolation dann wieder einfluß, dh. 1x1, 16x10 oder 4x3 (5x4) ist dann wieder frei wählbar !
    Mein Linux Problem habe ich auch in den Griff bekommen!
    Ich habe noch nie so ein geiles, gestochen scharfes Bild gesehen.
    Das ist wie Urlaub für die Augen.
    Unter Linux, hat der Monitor zum ersten Mal gezeigt, was für ein Potential in ihm steckt. Und das, obwohl ich keinen Treiber für Linux habe !!!
    Bei Windoof habe nur Probleme, zB. habe ich ein ziemlich starkes Flimmern auf weißen Flächen.
    Der Monitor war bei mir auch extrem grell eingestellt.
    Bei Fernsehsendungen sind teilweise die dunkelen Bereiche gleich ganz schwarz und die hellen total grell.
    Wie man den Gammawert einstellen kann, habe ich leider noch nicht herausgefunden.
    Kann mir da jemand weiterhelfen?


    Gruß
    Manfred

  • Hallo Huberei,


    wie bewegen sich denn die Wellen ?
    Horizontal , oder Vertikal ?
    Am besten schnappst Du die den Eizo oder den PassMark Test und wählst da die Moire Bilder aus.
    Dann stellst Du die Helligkeit, den Konstrast und die Farben auf Maximum.
    Danach stellst Du "Pixelphase" und "Pixelclock" ein !


    Gruß
    Manfred

  • Hallo Manfred,


    der zweite 2707WFP hat fast das gleiche Problem mit den Schlieren - konnte die beiden Geräte sehr gut vergleichen. Ich hatte beide an meinen Rechner angeschlossen und festgestellt, der der erste ein subjektiv schlechteres Bild hat, alles hat irgendwie einen Rotstich... nun ja, per Grafikkarte (Helligkeit +10) kann ich den Effekt mit den Schlieren vollständig ausblenden - ansonsten bin ich mit dem Gerät zufrieden.


    Mit den Pixelfehlern musst Du wohl leben. Laut Spezifikation sind die zulässig, ich glaube es dürfen sogar drei (Pixelfehler und zwei SubPixelfehler?) sein, wenn "die nicht alle aufeinander sitzen"...
    Ich hatte heute einfach bei Dell angerufen und mich dort zu den "Monitor-Technikern" durchstellen lassen. Die sind ja nett bei Dell und wollen auch helfen, da ich aber aus Kostengründen als Geschäftskunde gekauft habe, bleibe ich so oder so bei dem Gerät.


    Der eine hat Pixelfehler, der andere Schlieren....hier und da brummt und summt bei manchen ein Netzteil oder die Pivot-Funktion hat nen Hänger ;-) Den perfekten Monitor gibt es wohl (in dieser Preisklasse) nicht.


    patte :)

  • re: patte


    Deine zwei 2707WFP sind BEIDE in Ordnung.


    Selbst absolut baugleiche TFTs haben ab Werk praktisch nie eine 100% identische (Farb-)darstellung. Die Geräte müssen lediglich auf einen gemeinsamen Farbraum kalibriert werden - that's all.


    Bei dem Gerät mit dem 'Rotstich' ist die Farbtemperatur nicht optimal eingestellt.


    Was die 'Brummgeräusche' des Inverters angeht, ist auch immer eine gewisse Serienstreuung zu verzeichnen. Generell ist die Wahrscheinlichkeit das Nebengeräusche auftreten, bei großen TFTs (wie deinen) sowieso höher.



    Gruß


  • Wurstdieb:
    Das mit den unterschiedlichen Farben hatte mich prinzipiell gar nicht gestört. Bei mir treten die beschriebenen Schlieren auf, die ich schwerer hinnehmen kann. Es ist einfach nervig, wenn sich Inhalte wie Logos oder Flächen länger auf dem Bildschirm halten als sie sollten. Ist auch dies ein bekanntes Verhalten von großen TFT? Wie gesagt, ich muss die Helligkeit bei den Einstellungen der Grafikkarte anheben, dann ist alles in bester Ordnung.


    patte

  • Hallo Patte,


    Du hast den Monitor doch am DVI Eingang angeschlossen?


    Das von Dir beschriebene Schlierenproblem hatte ich anfangs auch,
    allerdings nur am analogen Eingang und vor der Kalibrierung.
    Weiter oben habe das Problem und dessen Lösung auch schon geschildert.


    Wenn ich meinen Monitor digital anschließe,
    habe ich ein wirklich ausgezeichnetes Bild, abgesehen von der falschen Interpolation :


    Ich schließe einen Videorekorder oder DVD Player an den Komposite Eingang und ärgere mich darüber, daß das 16:9 Eingangssignal nur als 4:3 Signal erkannt wird !


    Der Monitor setzt an das 16:9 Bild die entsprechenden schwarzen Balken,
    die sonst nur an einem 4:3 Monitor erkennbar sind.
    Jetzt habe ich in der 1:1 Darstellung nicht nur oben und unten die "normalen"
    schwarzen Balken, sondern auch noch an den Seiten !
    In der 16:10 Darstellung, wird dann natürlich alles in die Breite gezogen.


    Am PC (DVI Eingang) wird eine DVD allerdings richtig, dh. nur mit schmalen schwarzen Balken oben und unten, dargestellt.


    Wäre dankbar, wenn da jemand einen Tipp hätte ...


    PS.
    Mein Monitor ist zum Glück absolut geräuschlos.
    Aber die Pivotfunktion ist dafür alles andere als gelungen.
    Du hast Recht, Perfektion wird man für den Preis wohl kaum bekommen!


    Gruß
    Manfred