Dell 2709w (Prad.de User)

  • er schreibt aber auch das es sich nicht mehr laggy anfühlt.
    Wollte mir den TFT evt kaufen, aber bin jetzt wegen diesen rev. sachen verunsichert. wäre ja zu doof wenn 1 monat nach dem kauf eine neue rev kommt und besser ist. Egal was besser wird, ist grundsätzlich ärgerlich.

  • Quote

    Thats no better than the A00 but it doesnt feel laggy at all.


    also ich interpretiere das so, dass der a02 nix besser ist als der a00, er aber sowieso (bei beiden) keinen lag 'wahrnimmt'


    warten kann immer gut sein, hardware wird meist günstiger. momentan aber leider auch wieder teurer weil der dollar-kurs steig.
    aber ich denke nicht das der 2709w um ~600,- verkauft würde wenn nicht sein nachteil der lag wäre. vielleicht hätte er ohne den lag ein schlechteres bild, oder sonstwas?

  • Quote

    In diesem Fall scheint "altertümlich" mit "qualitativ überlegen" gleichzusetzen zu sein.


    Leider nicht richtig.
    Denn auch externe Netzteile haben ihre Nachteile.
    Eben deswegen haben sich die Hersteller vor Jahren in Richtung interner Netzteile entwickelt. Die Schwätzerei war damals die Gleiche...
    Damals hieß es:
    "Warum keine internen Netzteile", weil der Ziegelstein unterm Tisch stört, und keine Wandmontage ermöglicht... Argumente gibt es für beide Seiten.
    Jetzt also wieder Kommando zurück?
    Allen wird man es sowieso nie Recht machen können.
    Also was solls. Die Mehrheit stört sich nicht daran, dass die Geräte ein winziges Betriebsgeräusch von sich geben. Das ist auch im Grunde zu erwarten.


    Ich weis auch gar nicht was das Ganze soll, sich einen unnatürlich "schalltoten Raum" zu erschaffen um sich nachher über winzige "Geräusche" aufzuregen. Seid ihr alle Tontechniker oder habt ihr ein professionelles Aufnahmestudio oder wie jetzt? -Solche habe ich nämlich schon oft mit Standardmonitoren ausgestattet. Selbst diese Jungs haben sich mit ihren Fledermausohren nicht beschwert. Max Mustermann sieht das natürlich enger... lol


    Auch zu deinem Hinweis mit dem 2707WFP kann ich Entwarnung geben.
    Das Gerät aus dem Testbericht hatte ich anschließend auf meinem Tisch.
    Ich hätte es als LAUTLOS eingestuft...
    Genau das hat auch der anschließende Käufer attestiert.


    Die Geräte und Netzteile werden eben größer.
    Heutige Geräte kannst du kaum mit alten Zwergenbildschirmen vergleichen.


    Ich finde das Thema Geräusche genau so übertrieben, wie die "Inputlag Diskussion", über die sich alle nur vorher künstlich aufregen. Nachdem der angeblich SO langsame Schirm vor ihnen steht, ist das Thema bei 99,9% der Käufer eh gegessen...

  • Quote

    Original von Bogus


    also ich interpretiere das so, dass der a02 nix besser ist als der a00, er aber sowieso (bei beiden) keinen lag 'wahrnimmt'


    warten kann immer gut sein, hardware wird meist günstiger. momentan aber leider auch wieder teurer weil der dollar-kurs steig.
    aber ich denke nicht das der 2709w um ~600,- verkauft würde wenn nicht sein nachteil der lag wäre. vielleicht hätte er ohne den lag ein schlechteres bild, oder sonstwas?



    welches 600 bis 800 euro modell hat denn keinen lag? auch ezio verwendet doch samsung panels...


    und samsung hat doch schon top panels. wüsste gerne mal ob mein tft lag hat... hab einen asus pw201 mit p-mva panel.

  • Klar hat auch ein PW201 Lag. Er setzt doch auch Overdrive ein...
    Kannst mal sehen, wie übertrieben die Leute über Inputlag diskutieren... ;)

  • lag ja, aber wie hoch...


    also ich komm als CSS spieler bestens mit dem tft klar. Da kann ich auch nicht sagen das ich mit einem CRT besser gespielt habe, und ich bin ganz sicher nicht schlecht. wieviel lag hat meiner denn? also wenn der dell weniger hat, dann werd ich 100% kein problem haben.

  • Hat damals keine Sau gemessen. Hat auch keinen interessiert. Denn damals hat den Lag eben keiner bemerkt, und andere Themen waren wichtiger. Heutzutage rufen die Leute gleich DEFCON 1 aus, wenn es um das Thema geht.


    Merke: Je besser die Technik wird, desto hitziger diskutiert man über die Winzigkeiten die übrig bleiben... :D

  • Quote

    Original von Tiefflieger
    Klar hat auch ein PW201 Lag. Er setzt doch auch Overdrive ein...
    Kannst mal sehen, wie übertrieben die Leute über Inputlag diskutieren... ;)


    Naja, LG hat das wohl ganz gut raus, sie benutzen auch overdrive, aber ohne riesiges inputlag, gerade mal 0.5 Frames, das Minimum das nötig ist um ohne Vollbildskalierung hinzukommen. Man kann Overdrive auch ohne grosses Inputlag umsetzen.
    Du solltest die Leute die sich tatsächlich am Inputlag stören nicht als Idioten abstempeln. Er ist spürbar. Gamer haben ein höher entwickeltes Reaktionsverhalten, die spüren das nicht nur, sie stört das wirklich.

  • ich spiele jeden tag css und mich stört das nicht und meiner hat sicher einen input lag und nicht zu klein. hab kein overdrive und nix. aber ich komme trotzdem perfekt klar. wer sich an 3fps oder so stört ist eh zu lahm und sollte lieber spazieren gehen als zu spielen :D


    wie ist das jetzt mit der seriensteurung bei dem dell?



    pfeifen manche, manche haben farbstiche? ist das auch wieder nur glück das man einen bekommt der "ok" ist? oder ist das ne ausnahme mit den montagsmodellen?

    cs:s ## [COLOR="Lime"]82.149.234.102:27015[/COLOR] ##

    Edited once, last by van ().

  • van: wie ein anderer poster schon meinte kriegst um ca 550,- den lg w2600hp der unter 1fps lag hat. aber das war's dann auch mit ausstattung.


    kauf dir den dell und gib ruh. der ist das geld echt wert!

  • Quote

    Original von Tiefflieger


    "Warum keine internen Netzteile", weil der Ziegelstein unterm Tisch stört, und keine Wandmontage ermöglicht... Argumente gibt es für beide Seiten.


    Das Argument "keine Wandmontage" leuchtet mir nicht ein.
    Was spricht denn gegen eine ausreichende Kabellänge?


    Bist Du eigentlich sicher, dass keine Bauform eines internen Netzteils/Backlightinverters existiert, die statt leise lautlos ist?


    Wie auch immer: ich muss eh hinnehmen, dass offenbar die meisten sich an einem leisen Geräusch nicht stören.
    Meine Bewertung behalte ich bei: ein Monitor ohne Geräusch ist einem anderen mit Geräusch technisch überlegen und keineswegs "altertümlich".


    Allen wird man es sowieso nie Recht machen können.
    Also was solls. Die Mehrheit stört sich nicht daran, dass die Geräte ein winziges Betriebsgeräusch von sich geben. Das ist auch im Grunde zu erwarten.

    Quote

    Original von Tiefflieger
    Ich weis auch gar nicht was das Ganze soll, sich einen unnatürlich "schalltoten Raum" zu erschaffen


    Bisher noch fast jedem Gast hier fiel nach kurzer Zeit auf, wie angenehm leise es hier ist (Berliner Hinterhof). Und wenn er dann das Display sah, kam prompt die Frage "Wieso hört man Deinen Rechner nicht. Und wo ist der überhaupt." "Steht nebenan in einem anderen ungenutzten Raum."


    Empirisch spricht das also eindeutig gegen Deine These, dass ein leiser Raum, frei von Surrgeräuschen, als "unnatürlich" empfunden wird.


    BTW, besitze ich übrigends seit wenigen Wochen tatsächlich ein hochwertiges Mikro und nehme als Amateur ab und an gesprochenes Wort auf.
    Meine Vorliebe für geräuschfreie Haustechnik ist davon jedoch ganz unabhängig.

    Quote

    Original von Tiefflieger
    Auch zu deinem Hinweis mit dem 2707WFP kann ich Entwarnung geben.
    Das Gerät aus dem Testbericht hatte ich anschließend auf meinem Tisch.
    Ich hätte es als LAUTLOS eingestuft...
    Genau das hat auch der anschließende Käufer attestiert.


    Danke für den Bericht.

  • Hallo,


    nächste Woche werde ich den Dell 2709 erhalten. Derzeit nutze ich den S2431 von Eizo.
    Ich konnte noch die Tests seitens c't vergleichen und der Dell hat sogar minimal bessere Schaltzeiten als der Eizo - und beim Eizo merke ich überhaupt keine lag-ählichen Prozesse.


    Wenn ich bei meiner G9-Maus (Logitech) die Abtastrate von 500 auf 125 senke, könnte, ich betone: könnte, man sich eine Verzögerung suggerieren. Da die Maus des Themenstarters hier maximal 10-18,- kostet, wäre das evtl. (ist eine Vermutung) schon mal eine Option. Ich bin mir auch nicht sicher, ob sich in der abgebildeten Konstellation bzgl. Fußstellung (auf dem Subwoofer) und Distanz zum Panel wirklich bedarfsgerecht arbeiten lässt.
    Ansonsten ein umfangreicher und informativer Test.


    Gruß


    daniel

  • bei mir gibts news...


    nachdem ich mittlerweile 'normal' mit dem monitor arbeite hab ich keine nachteile mehr zu vorher. ich konzentrier mich einfach wieder auf die arbeit und nicht auf fehlersuche. die fehlersuche bzw. ein vergleich mit dem CRT hat auch am CRT gewisse 'fehler' aufgedeckt die ich zuvor gar nie beachtet hatte.
    beim dell ist mir zb. aufgefallen das, wenn ich die fenstergrösse verändere (zb. breiter/schmäler), der bildaufbau etwas verzögert erfolgt. am CRT konnte ich dies soeben auch nachvollziehen, aber halt minimal geringer von der auffälligkeit her.



    schlechte news (für mich) gibts bezüglich preis. unter 600,- bekomm ich das teil von dell nicht mehr. und nur mit 3 jahren garantie. 5 jahre kosten ca 100,- mehr :-(
    so ein schmuh. jetzt überleg ich ernsthaft ob ich nicht für's homeoffice doch den lg w2600hp nehme. der ist ca 80,- billiger und optimal für games.


    schnetzkovic: meine maus ist sicher nicht die optimale gamer maus. ein unterschied zum CRT ist aber einfach 'wahrnehmbar' sofern man sich darauf konzentriert.
    die füsse hab ich übrigens nicht unter dem monitor oder auf dem woofer. ich sitze mit dem stuhl entsprechend weit weg, so das ich gut 'in der ecke' sitzen kann. zu nahe ist es aber trotzdem irgendwie. nur hab ich in diesem fall keine andere möglichkeit.
    etwas niedriger würd ich den moni gern stellen, aber da ist der center-lautsprecher im weg ...... da hab ich noch keine lösung.
    die derzeitigen 2x21er CRT im büro sind aber noch schlimmer. da sitz ich (aufgrund der tiefe der monitore) ca 20-30 cm davor. das ist zwar gut zu lesen, aber schlecht zu überblicken. vorallem der 2te monitor (rechts daneben) ist nur mit kopfneigung zu sehen. dazu kommt noch das der primär-monitor zu hoch steht und ich geradeaus bzw. fast schon nach oben schauen muss. das muss ich bald umbauen...... .....oder eben nen tft herstellen.



    haha, ich weis wass! wichtige info:
    das was ich an der maus gespürt habe ist die hohe auflösung des monitors im vergleich zu meinem CRT!!!
    hab gerade aus diversen gründen auf meinem 21er CRT mal 1600x1200 eingestellt, und plötzlich hatte ich das gleich maus-verhalten was für mich am dell so neu ist. die maus wird einfach langsamer dadurch und die bisher gewohnte 'strecken' ändern sich. daran wird wohl auch die mausbeschleunigung nicht viel ändern. vielmehr sollte ich wohl auf eine maus mit mehr dpi (aktuelle 400) umsteigen.
    wie auch immer: der dell ist nicht schuld!

    Nieder mit dem Kapitalismus. Hoch lebe der C64 ;o)

    Edited once, last by Bogus ().

  • Wieso kostet der TFT bei dell 830 euro und im internet an sich bei händlern 600 euro?


    Was ist das für eine abzocke von dell?


    Oder haben die eine neue revision???

  • Dell hatte bis Ende Oktober eine 25% Rabattaktion auf den Dell, einige Tage gab es sogar noch zusätzlich 10%. Da kostete er 560€ :) Dem Angebot habe ich nicht widerstehen können und habe sogar per telefonischer Bestellung für den selben Preis 5 Jahre Garantie bekommen :)
    Vielleicht lassen sie sich telefonisch nochmal auf das 25% Angebot ein.

  • bin nicht so gut im verhandeln....
    Aber wäre sicherlich einen versuch wert. Kann aber sowieso erst in 2 Wochen kaufen. Vielleicht gibts ja nochmal eine Rabbat aktion. Möchte dann aber auch nicht lange drauf warten mit der lieferung. zur zeit ist der ja nicht sofort lieferbar bei denen.

  • Hier mal meine Erfahrung mit dem 2709W:


    Anfang Oktober habe ich mir im Rahmen der Dell-Aktion den 2709W bestellt. Am Telefon wurde mir in Aussicht gestellt, dass das Gerät in wenigen Tagen geliefert würde, trotz der vom System angegebenen Lieferzeit von 3 Wochen+. Leider wurde es dann doch Ende Oktober, aber ich bin treu geblieben.


    Nach dem Aufstellen kam die Ernüchterung: Das Bild (von einem Notebook mit DVI kommend) blieb schwarz, nur über VGA war etwas zu sehen - und zwar etwas wenig Schönes: Am rechten Bildschirmrand war insbesondere auf weißen Flächen ein leichter Rotstich zu sehn.


    Also direkt Dell kontaktiert und einen Tag später stand UPS auch schon mit einem weiteren großen Karton vor der Tür. Leider befand sich darauf ein unschöner Aufkleber: "Refurbished" - also ein aufpoliertes/repariertes Gerät, was bereits bei einem anderen Kunden den Dienst versagte. Und das war dem Gerät auch anzusehen: Leichte Kratzer, Reinigungsspuren und Kleberückstände. Nichts wildes, aber eben kein Neugerät - und das hatte ich schließlich bestellt!


    Um Dell klar zu machen, dass ich das nicht akzeptiere, habe ich ca. 1,5 Stunden mit dem Service, Technik und Kundenberater sprechen und Gedudel anhören müssen. Das Ende vom Lied ist, dass ich nun wieder 3 Wochen auf ein Neugerät warten kann. Dell hat mir aber immerhin genehmigt, dass ich das Refurbished-Gerät bis zum Eintreffen des Neugerätes nutzen kann.


    Also auch dieses Monster auf meinen Schreibtisch gehievt, angeschlossen...und...und...Schwarz. So langsam habe ich Bedenken, dass mein Notebook mit der hohen Auflösung via DVI nicht klar kommt. Also spiele ich etwas mit den Einstellungen der Graka herum...und plötzlich ist das Bild da! Es hing jedoch nicht an einer bestimmten Einstellung, sondern ich muss einfach zwischen Modi hin und her schalten und plötzlich geht's - und zwar ohne, dass ich irgend etwas verändert habe. Leider muss ich das jetzt jedes mal tun, denn der Monitor erkennt sonst nicht, dass ein DVI-Signal anliegt und geht in den Standby. Wer eine Idee hat, an was das liegen kann...


    Zwar hat dieses Gerät keinen roten Streifen, dafür flackert auf bestimmten Helligkeiten die Hintergrundbeleuchtung wie ein Strobo - unerträglich!


    Zu Pixelfehlern: Schön, dass Dell eine Garantie auf ständig leuchtende Pixel (Stuck Pixel) gibt, die toten Pixel (Dead Pixel) sind aber nicht abgedeckt - und von denen hatten _beide_ Geräte jeweils einen! Abwechselnd mal ein rotes, ein blaues und ein grünes Bild angeschaut und (zum Glück) am Bildrand blieb bei beiden Geräten ein Pixel schwarz.



    Folgende Dinge nehme ich als Erfahrung mit:


    - Der viel gerühmte Dell-Support ist zwar sehr freundlich, aber kürzer und unproblematischer als bei Medion war das Telefonat auch nicht.


    - Der Premium Panel Exchange Service hat einen faden Beigeschmack. Ich warte lieber 3 Wochen auf mein repariertes Gerät, als am nächsten Tag eine verockte Kiste zu bekommen, die beim Vorgänger vielleicht 1 Jahr lang 24/7 gelaufen ist.


    - Die Pixelfehlergarantie ist kein Rundum-Sorglos-Paket.


    - Nach meiner Erfahrung scheint es erhebliche Probleme mit der Qualitätssicherung zu geben. Ich zittere jetzt schon vor dem UPS-Mann.


    Ich werde berichten, wie sich das weiter entwickelt.


    Gruß
    thommy

  • Pauschalurteile bei Netzteilsummen sind nur bedingt hilfreich, weil scheinbar einfach eine Streuung existiert (wenn vielleicht auch nicht bei allen Modell). Ich hatte den 2707er zu Hause und der war absolut lautlos (bei silentrechner), auf der Arbeit hatte ich so mit 6 verschiedenen 2707er zu tun und da ist mir auch nie etwas aufgefallen, wenn ich hier auch nicht ganz so genau getestet habe.
    Es hilft nichts, so lange nicht alle schreiben, dass ein Monitor schrecklich laut ist, muss man einfach selbst testen und auch etwas Glück haben, dass man keinen lauteren erwischt.