Dell 2709w (Prad.de User)

  • Wirklich Informationen zu den unterschieden zwischen den Revisionen A00, A01 und A02 findet man ja irgendwie nirgends ... weiß hier vielleicht einer bescheid?


    Wenn bei den neueren Rev. das extreme Input-Lag auch behoben wurde, wäre er evtl. sogar für mich interessant, wobei mich diese Aussagen zum Betriebsgeräusch doch schon fast wieder leicht abschrecken ...

  • Welches Betriebsgeräusch? Das, welches man hört wenn man mit dem Ohr an der Gehäuserückseite klebt? ^^ Ich hör da ehrlich gesagt nicht viel, und ich bin nicht gerade das was man taub nennt :-D Kann natürlich von Gerät zu Gerät leicht variieren.

  • das würde mich auch sehr interessieren. Ich bin zwar immer noch nicht an ein Exemplar gekommen, welches nicht ENTWEDER rotstichig ODER rechts dunkler UND/ ODER mit Geräusch läuft.....aber - ich hatte schon einen rotstichigen absolut geräuschfrei / einen absolut ohne rotstich mit Geräusch und rechts dunkler usw.


    Das heisst, es geht grundsätzlich, der Rest wie z.b. "lag" ist mir wurscht.


    Ich hoffe mal ganz optimistisch nach wie vor, ein Austauschgerät ohne diese Mängel zu bekommen.


    Ich plane, mir einen zweiten 2709W zu bestellen und frage mich gerade, ob es lohnt, ein bischen zu warten, bis der Händler meines Vertrauens die Rev.02 anbietet - vielleicht gibts da ja Fortschritte in der Fertigung oder so?


    Jemand mit Rev02 hier? Geräusch? Rotstich? Abdunklungen? Alles beim alten, oder eventuell alles besser gefertigt unmerklich?


    Danke und Gruß,
    Hansel

  • Eigentlich schade, dass keine Informationen über die Veränderungen in den Revisionen gemacht werden. Kann doch nur von Vorteil für potentielle Käufer sein.
    Ich wüsste aber auch gern was sich getan hat, denn im Moment kann man beide Versionen noch kaufen und wenn sich nicht viel getan hat kann man ja auch mal 50€ sparen ;)

  • Moinsen!


    Hab die Rev.02 nun seit Samstag auf dem Schreibtisch stehen. Herstellungsdatum Dez.2008 in der Tschechischen Republik.


    Mehr kann ich eigentlich auch noch nicht berichten...habe lediglich auf Pixelfehler getestet (leider 1 rechts unten). Zur Helligkeit kann ich soweit keine Unterschiede zwischen links/rechts feststellen und ein Geräusch hab ich auch noch nicht vernommen...was aber an meinem recht lauten PC liegen dürfte.


    Werde heut Abend mal mein Notebook anschließen und dann schauen ob man was hört und gucken wie es bzgl. Ausleuchtung ausschaut (da waren mir nämlich gestern Abend die hellen Ecken beim Ausschalten aufgefallen).

  • Quote

    Original von John Shaft
    Werde heut Abend mal mein Notebook anschließen und dann schauen ob man was hört und gucken wie es bzgl. Ausleuchtung ausschaut ...


    Hi,


    Glückwunsch zum Neuen ! Am meisten interessiert wohl beim DELL, wie es mit dem Input-Lag (der Verzögerung) aussieht. Da haben Viele wohl auf die neue Rev.02 gesetzt.

  • So, hab grad erstens mal mein Notebook angeschlossen und zweitens meinen ollen 22" rübergeschleppt (man is das nen Kracher gewesen).


    Zu 1.): Da mein Notebook nicht absolut lautlos ist kann ichs jetzt nicht auf 100% sagen...aber ich für meinen Teil hab nix gehört.


    Zu 2.) Da ich bei diesen Testprogrammen nicht so wirklich durchblicke hab ich mal diesen Gesundheits-Geschwindigkeitstest gemacht (ca. 20x getestet jeweils):


    Ergebnis: CRT analog - min. 0,198 Durchschnitt knapp über 0,200
    Dell 2709 A02 - min. 0,235 Durchschnitt knapp unter 0,240


    Ist zwar jetzt kein hundertprozentiger Test, aber wenn mann sich die Durchschnittswerte anschaut kann man von einem ~40 ms Lag ausgehen
    ...würd ich jetzt mal so sagen :D


    Aber vielleicht kann ja noch jemand anderes testen.

  • Ich war für einige wenige Stunden "stolzer" Besitzer eines 2709W in der Rev. A02 und war von dem Gerät maßlos enttäuscht, hier scheint die Serienstreuung extremst groß zu sein, denn ich konnt eigentlich kaum etwas aus dem (sehr tollen) Prad.de Test nachvollziehen.


    Der erste Eindruck war positiv. Keinerlei Geräusche (hatte vor kurzem nen LG375000, der brummte wie wild), keine Pixelfehler, schön verarbeitet, jede Menge Kabel dabei.


    Doch nach wenigen Minuten dann die Ernüchterung : Extrem nervige Lichthöfe in drei Ecken (nur unten links war keiner). Kurz mal den ersten Alien-Teil reingeworfen und total schockiert. Besonders oben links sah es wirklich so aus als würde da jemand von der Ecke mit ner Taschenlampe reinleuchten, oben rechts auch (aber schwächer) und unten rechts auch noch zu sehen. Der Schwarzwert war auch total indiskutabel, also genau gegenteilig zum Prad.de-Test. Ich hab dann schnell meinen BenQ V2400W nebendran gestellt (zur Erinnerung : der hat ein TN-Panel) und dessen Schwarzwert war sehr viel besser, und das bei einer Helligkeit am BenQ von 85, und beim Dell ganz runter auf 0.


    Der Inputlag war mir für meinen Geschmack auch zu extrem, ich gehöre wohl leider zu den Leuten die sowas stark wahrnehmen. Selbst im normalen Officebetrieb (Surfen, etc.) fühlte sich die Maus schwamming an. Liegt wohl auch daran dass der BenQ hier so gut wie keinen Inputlag hat, dann spürt man sowas natürlich noch viel stärker.


    Hoffe dass ich bald mein Geld zurückbekomme, für mich war das mein erster und letzter Dell. Dell sollte hier evtl. mal etwas an der QA verbessern, denn eine solche Serienstreuung dürfte ja eigentlich nicht sein.

  • Kann jemand von euch etwas zu der Grobkörnigkeit bei normalen DVDs und Videos sagen?
    Im Prad Test wurde ja bemängelt, dass das sehr gut sichtbar sei (besonders bei geringem Abstand).

  • Hallo,


    Ich habe gerade mal eine DVD eingelegt.
    Zu deiner Frage:
    Grobkörnigkeit ist ein für mich sehr subjektiv belegter Begriff. Evtl kannst du mir mal eine belastbare Definition schreiben, dann kann ich dir genauer antworten
    Ab einem Abstand von ca 50cm kann ich keine Grobkörnigkeit erkennen.
    Die Qualität ist sehr gut. Mehr gibt eine DVD einfach nicht her 8)


    Gruß

  • - betriebsgeräusch: hab in nem andren forum gelesen, dass die rev00 wohl keins hat, die rev01 aber schon. am besten ihr macht den monitor einfach im betrieb aus, dann wieder an usw.. beim ausmachen merkt mans dann, dass n betriebsgeräusch existiert. und zwar aus der normalen armlänge entfernung. wenn euer comp aber ins zimmer rein schreit, dann wirds schwer. diesen dann einfach mal ausmachen.


    - tv schauen über hdmi: mein neuer digitaler schwaiger dcr 5500 hdmi dvb-c receiver weigert sich ein andres als n 576i Signal zu senden. Obwohl er bis zu 720p oder 1080i können soll. Es lässt sich einfach nicht mehr einstellen. Kann des sein, dass der denkt, dass mein dell 2709w Rev01 nicht mehr verarbeiten/empfangen kann? Hat jemand von euch so ein Problem, oder gehabt?

  • Argh, für nen besseres Signal brauch ich ja entsprechende Sender, die das auch senden. Ich bin bei Kabel-BW. Da sollte es ein halbes Dutzend davon geben, wie Anixe HD, Luxe HD und so weiter. Aber unter meinen 320 Programmen is keiner darunter. Bin wohl hier im HD Loch. Naja, dann hat sich die Frage erledigt. So schlimm is die Quali aber in 576i auch nicht. Entspricht ja in etwa der Quali wie wenn man ne DVD am 2709w schauen würde. Nicht beeindruckend, aber es geht :)

  • Über Satellit hab ich auch nicht wirklich HD-Sender bisher, sollte sich ja demnächst ändern...aber ich auch auch mit den "normalen" Sendern keine Probleme.

  • Diesen Beitrag habe ich auch im Computer Base Forum eingestellt - hier dürfte er aber richtiger sein.


    Ich habe seit einer Woche einen Dell 2709W - Revision A02 natürlich.


    Kurze Zusammenfassung:


    Inputlag: Ist vorhanden und spürbar (getestet mit DVI und HDMI, beides gleich schnell/langsam), insbesondere wenn der Fokus darauf liegt. Mittlerweile achte ich aber nicht mehr wirklich darauf. Habe bei mir rund 15 (offline) Spiele ausprobiert, praktisch alle lassen sich ohne nennenswerte Nachteile spielen. Lediglich Fallout 3 und Oblivion haben im Menü eine nervige schwammige Steuerung (war vorher schon so, der Lag macht es eben nicht besser).


    Brummen: Mein alter Benq FP231W surrt, der Dell hat eher ein Brummen. Tritt immer bei komplett schwarzem Bild auf (~95%-100% Bildanteil) und abhängig von der Helligkeit. Werte von ~40-45 und 0 haben kein hörbares Brummen. Andere Helligkeitsstufen haben ein teilweise sehr stark hörbares Brummen.


    Subjektive Bildqualität: Benutze den Monitor bei einer Helligkeitsstufe von 0, Kontrast von 40 und dem Farbprofil AdobeRGB. Insgesamt ist die Qualität umwerfend. Insbesondere die Kontraste sind um Welten besser als die des vorher genannten Benq Monitors. Ausleuchtung ist nahezu perfekt. Lediglich rechts oben ist es minimal heller. Probleme wie verschobene Farben, flirrende Pixel oder was auch immer habe ich nicht.


    Sonstiges: Die Sensortasten funktionieren ganz gut, stören mich nicht. Wird erstaunlich wenig warm für einen Monitor dieser Größe.


    Ich behalte den Monitor.

  • So, seit heute steht der 2709 auch bei mir auf dem Schreibtisch und ich möchte gerne mal was zu dem Input-Lag schreiben, denn er war wirklich meine allergrösste Befürchtung und hält bestimmt viele davon ab, den 2709 zu bestellen (und ihn somit wenigstens mal selber auszuprobieren).


    Also:
    Der Lag ist da - aber man bemerkt ihn nicht!
    Ich habe den Monitor schon eine ganze Weile angeschlossen gehabt bis mir irgendwann einfiel "Da war noch noch was".
    Als ich dann absichtlich drauf geachtet habe, kann man mit einem guten Maß an Paranoia eine leichte Verzögerung in der Displayreaktion ausmachen.


    Ich musste dann nochmal weg für 2 Stunden, habe das Gerät dann wieder eingeschaltet und ein bischen gesurft etc. Bis mir dann irgendwann wieder einfiel "Da war doch noch was"...
    S.o.


    Meine Einschätzung: Es fällt nicht wirklich auf. Selbst jetzt, wenn ich mit der Maus ruckele kann ich wirklich nur einen Lag oder einer Verzögerung ausmachen wenn ich weiss dass er vorhanden ist.
    Ich bin mir sicher: Wüsste ich nichts von dem Lag, ich würde ihn nicht und nie bemerken.


    Also - ganz langsam mal wieder runterkommen!!


    Gespielt habe ich gerade PES2009 online, ich habe nix gemerkt, wobei die Onlineverbindung bei dem Spiel eh unter aller Kanone ist.


    Fazit: Der ominöse Inputlag tangiert mich zu 0%!


    Grüsse euer
    Ottmar Hitzkopf

  • Sehr schön beschrieben Ottmar.
    Genau das ist auch das Feedback von 99,9% meiner Kunden, die sich zunächst von dem "möchtegern Experten" Kaputtgerede verunsichern lassen.


    Eine exakte Beschreibung des angeblich weltbewegenden "Problems".
    Vielen Dank dafür.