NEC 24WMGX³ (Prad.de)

  • Naja, was den Preis betrifft, kommt für Österreich nicht viel in Frage. Mir nützt es nichts Tiefflieger, wenn du super Preise hast und einen tollen Shop, wenn du nicht in das südliche Ausland lieferst. Bei Cyberport bin ich eben etwas skeptisch und der andere Shop, der vertrauenswürdig wäre, verrechnet bei Vorkasse bei Österreich Preise, die sind nicht wirklich realistisch.
    Da ich also noch im Geiste mit 800+ rechne, bin ich auch etwas übergenau. Ich kaufe ja nicht, so wie vile andere, alle 2-3 Jahre einen neuen Monitor.

  • Zum Thema Ghosting/Schlieren/Coronas:


    Ghosting wird im Prinzip als Synonym für Schlieren verwendet. Gemeint sind Schweife an bewegten Objekten, die entstehen, wenn die Flüssigkristalle nicht schnell genug ihre Stellung ändern können (langsame Reaktionszeit). Ein schnelles weißes Objekt auf schwarzem Hintergrund zieht dann einen grauen Schweif hinter sich her (also der Übergang zwischen Farbe des Objekts und Hintergrund).


    Coronas sind das "Gegenteil" von Schlieren. Sie entstehen nur bei Displays, bei denen die Flüssigkristalle via Overdrive (gezielter Stromimpuls) zu einer schnelleren Drehung veranlasst werden. Ist der Stromimpuls nicht exakt abgestimmt auf die Viskosität der Flüssigkristalle (Trägheit), dann werden diese z.B. "zu weit" gedreht und es entstehen hässliche Schweife, die oft auffälliger sind als normale Schlieren. Zum Beispiel können blaue Objekte auf grauem Hintergrund gelbe Schlieren (sog. "Coronas") ziehen. Der Name Korona-Effekt stammt daher, dass bei den ersten Displays mit Overdrive Objekte einen weißen "Heiligenschein" hinter sich her gezogen haben wie eine Leuchtspur, eben der Korona-Effekt.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Quote

    Original von rinaldo
    Zum Thema Ghosting/Schlieren/Coronas:


    Ghosting wird im Prinzip als Synonym für Schlieren verwendet. Gemeint sind Schweife an bewegten Objekte, die entstehen, wenn die Flüssigkristalle nicht schnell genug ihre Stellung ändern können (langsame Reaktionszeit). Ein schnelles weißes Objekt auf schwarzem Hintergrund zieht dann einen grauen Schweif hinter sich her (also der Übergang zwischen Farbe des Objekts und Hintergrund).


    Coronas sind das "Gegenteil" von Schlieren. Sie entstehen nur bei Displays, bei denen die Flüssigkristalle via Overdrive (gezielter Stromimpuls) zu einer schnelleren Drehung veranlasst werden. Ist der Stromimpuls nicht exakt abgestimmt auf die Viskosität der Flüssigkristalle (Trägheit), dann werden diese z.B. "zu weit" gedreht und es entstehen hässliche Schweife, die oft auffälliger sind als normale Schlieren. Zum Beispiel können blaue Objekte auf grauem Hintergrund gelbe Schlieren (sog. "Coronas") ziehen. Der Name Korona-Effekt stammt daher, dass bei den ersten Displays mit Overdrive Objekte einen weißen "Heiligenschein" hinter sich her gezogen haben wie eine Leuchtspur, eben der Korona-Effekt.


    Danke für die Erklärung. Sollte man vielleicht auch irgendwie ins Prad-Lexikon einbauen, momentan gibt es keine Einträge zu den genannten Schlagworten.


    Was mich noch interessiert: Wie nennt man es, wenn bewegende Objekte einen dunklen Schatten hinter sich herziehen (statt einem normalen Schweif)? Ist das dann "Inverse Ghosting"?



    In jedem Fall kann ich auch von meinem Modell des 24WMGX³ bestätigen, das ausschließlich normale Schlieren vorhanden sind, wie es bei jedem TFT mehr oder weniger stark der Fall ist. Ich finde ihn diesbezüglich angenehmer als den HP LP2475w, der eher diese dunklen Schatten erzeugte.
    Als Besonderheit erscheint mir aber, dass die Schlieren relativ "hart" abgestuft sind. Das mag, wenn man sie denn überhaupt bewusst wahrnimmt, auf manche etwas störend wirken, macht das Bild aber auch etwas schärfer.

  • servus beisammen,


    interessiere mich sehr für den monitor. das einzige was ich allerdings nicht einschätzen kann ist der input lag...


    ich würde ihn fast ausschliesslich für CAD und spiele verwenden. gerade für CAD-anwendungen wären die 24" schon sehr angenehm. theoretisch würde es auch einer mit tn-panel tun, da für konstruktionsgeschichten die farbtreue eigentlich egal ist. allerdings sind da die meisten 24 zöller mit tn-panel ja scheinbar auch nicht lag-ärmer, soweit ich mich hier informieren konnte.


    momentan benutze ich einen samsung 930bf, zu dem ich keinerlei angaben über die eingabeverzögerung finden konnte. zumindest bin ich mit seinem reaktionsverhalten sehr zufrieden, deswegen fehlt mir hier zumindest der zahlenmässige vergleich.


    bis auf die paar ms eingabeverzögerung ist der nec der einzige den ich gefunden habe, der ansonsten in allen bereichen passt(24", non-glare, hdmi+dvi-analog, vernünftige interpolation auch 1:1, sogar das eklige blaue led am standby-knopf lässt sich abschalten). kann mir jemand bezüglich des input lags, im idealfall im vergleich zum 930bf, entwarnung geben?


    danke

  • Quote

    Was mich noch interessiert: Wie nennt man es, wenn bewegende Objekte einen dunklen Schatten hinter sich herziehen (statt einem normalen Schweif)? Ist das dann "Inverse Ghosting"?


    Wenn es nicht eine Mischung aus Objektfarbe und Hintergrund ist, ist es eine Art von Corona-Effekt. Das mit den gelben Schlieren war ja nur ein Beispiel. Auf jeden Fall entstehen Schweife, die mit der eigentlichen Farbe von Objekt und Hintergrund meist wenig zu tun haben. Inzwischen ist das auch der häufigste Fall, da fast alle modernen Displays Overdrive verwenden. Normale Schlieren gibt es meist nur noch, wenn das Overdrive zu schwach ist (ist angenehmer, als Coronas und meist nur im synthetischen Test sichtbar).

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Quote

    Original von necrowizard
    servus beisammen,


    interessiere mich sehr für den monitor. das einzige was ich allerdings nicht einschätzen kann ist der input lag...


    Wenn du zum Spielen den dafür vorgesehenen Modus benutzt bist du fast am oberen Anschlag des Machbaren. Der NEC 24WMGX³ ist zwar nicht komplett lagfrei, aber die Verzögerung ist so gering, dass sie normalen Spielern in keiner Weise negativ auffallen sollte. Wenn du mit Zocken dein Geld verdienst, nimmste natürlich nen anderen Monitor, um ganz sicher zu sein.


    Aber für deine Anwendungsbeispiele eignet sich das Teil uneingeschränkt.


    Quote

    Original von brujo
    Ich habe seit heute Mittag meinen 24WMGX:
    es ist absolut nichts zu hören...


    Na das ist doch super. Das Geräusch im Test wurde von der Umgebung auch übertönt und ist wirklich nur bei absoluter Stille und sehr geringem Abstand aufgefallen. Eine wirkliche Störung sollte das für (fast) keinen darstellen.

  • Hatte bis jetzt noch nichts darüber gelesen, aber wie schneidet denn der NEC in Relation zur bisherigen "Referenz" dem Eizo 2431, meinem bisherigen Favorit, ab.
    Bin kein Grafiker, möchte aber beim Bilder schauen, gelegentlichen Games & Movies und Office das bestmöglichste Bild.


    Grüße

  • Tja, der NEC 24WMGX scheint trotz Prad-Test noch ein "Geheimtipp" zu sein.
    Zumindest sehe ich erstaunlicherweise in anderen Foren noch kaum Resonanz zu diesem wahrlich außergewöhnlichen Gerät. -Kommt sicher noch.

    Das Gerät scheint momentan ebenso ein "Underdog" zu sein, wie sein "Fotografie-Bruder" NEC 2490WUXi, der schon seit Monaten im Netzt als "Non-Plus-Ultra" Allrounder gilt, bisher in Deutschland aber noch nicht erhältlich war. -Kommt nun auch in Deutschland in Fahrt! Für 849 Euro wischt der so einige direkte "Konkurrenten" mal schnell von der Landkarte!
    -Immerhin ein 12-bit sRGB Allrounder mit Schwerpunkt Bildbearbeitung und schnellsten Reaktionszeiten (laut Netz gilt er sogar als Referenz!).


    Jungs, es wird Zeit die Außenseiter mal näher unter die Lupe zu nehmen, denn NEC fährt derzeit volle Geschütze auf und baut meiner Meinung nach momentan genau die Geräte, die hier im Forum immer wieder (technisch) als Wunschgeräte genannt werden. So wie vor zwei Jahren mit der Einführung des 2690WUXi kommt im Vergleich wieder einmal kaum ein Hersteller mit dem Fuß auf vergleichbaren Boden. Preis/Leistung TOP! Kundenwünsche nahezu perfekt & vollständig erfüllt!
    -Trotzdem werden die NEC Geräte wieder einmal zunächst deutlich unterschätzt.


    Dies fängt derzeit mit dem 24WMGX an, geht über den P221W (ab Februar zu bei mir lächerlichen 449 Euro!), und Endet letztlich mit dem NEC 2490 / 2690 zu -die Konkurrenz betrachtend- verhältnismäßig lächerlichen Preisen.


    Ich muss schon deutlich sagen:
    Derzeit mischt NEC mit einer Armada an frischen Geräten den Markt auf, und die User bemerken es zunächst gar nicht.
    Halloooo! Aufwachen!


    Derzeit kann selbst Eizo diesen Geräten kaum Paroli bieten, selbst zu den gewohnten Eizo Hochpreisen nicht! Dabei sind die NEC Geräte merklich (!) günstiger!


    Die sicherlich sehr guten Eizo SX Modelle hält allein der NEC 2690 (seit Monaten!) in Schach, Modelle wie den Eizo CG241 bremst schon der 30 Zoll NEC 3090WQXI fast voll aus (meiner Meinung nach sogar der momentan beste 30-er auf dem Planeten!), und von den handverlesenen Spectraview Modellen haben wir noch gar nicht gesprochen!


    -Bis Eizo & Co. sich "wehren" können, werden wieder wahrscheinlich ca. 12 Monate ins Land gegangen sein. -So wie damals beim Erscheinen des ersten NEC 2690... -Dessen Qualitäten auch erst viel zu spät bemerkt wurden.


    Mein Apell:
    Leute, macht die Augen auf. NEC fährt gerade Vollgas gegen alle anderen "vergleichbaren" Modelle. -Und hat (wieder einmal) voll die Nase vorn!


    Die einzigen ernsthaften Konkurrenten sehe ich derzeit bei den Modellen von Dell (2408, 2709, 3008 ), die etwas einfachere Technik bei wirklich erstklassiger Ausstattung, wirklich gutem Bild und Top Verarbeitung für weniger Geld bieten. -Technisch halten die Dell so gerade eben wegen des Preisunterschiedes und der für den Preis erstaunlich guten Technik Stand! Alle anderen Hersteller zeigen deutliche Defizite gegen das, was NEC und Dell gerade auffahren...


    Eizo, Samsung, HP und Co. können derzeit nur noch in Deckung springen...
    Die haben weder NEC (technisch) noch Dell (Preis) etwas nennenswertes entgegen zu setzen.


    Beim absoluten Niedrigpreis hat sogar Phillips endlich mal einen echten Burner im Programm:
    Phillips Brilliance 220CW9FB mit Analog & DVi Anschluss als 22 Zöller mit echt edlem Design für den Preis einer besseren Tastatur/Mouse Kombi. -Das muss erst einmal einer schlagen!


    Leute, bessere Angebote habe ich schon seit Jahren nicht gesehen.
    Kommt mal aus eurer "verunsicherungs -Inputlag--ich weiß nicht was ich kaufen soll- Lethargie" heraus. Die meisten "Probleme" die hier ewig durchgekaut werden, sind gar keine!
    Richtig schlechte Geräte gibt es im Grunde gar nicht zu kaufen. Und selbst die sehr guten, kosten verhältnismäßig wenig Geld...


    Ich will's mal so ausdrücken, wie Frau Merkel es sich (leider?!) trotz Milliardenbudget sicher nicht traut:
    Leute, genießt den Konsum und freut euch der tollen Geräte die ihr bekommt, statt ewig und 3 Tage zu suchen, bis ihr (endlich?) etwas zu Meckern findet...
    DEUTSCHLAND IST NACH WIE VOR WELTSPITZE UND HAT ERSTKLASSIGE PRODUKTE DERER MAN SICH NICHT ENTZIEHEN KANN!
    DEUTSCHLAND GEHT ES SAUGUT!


    Honoriert das Wagnis der Hersteller tolle Geräte für niedrige Preise anzubieten, honoriert das Fachwissen des echten Fachhandels, straft die reinen Kistenschieber endlich ab, denn die bringen keine Arbeitsplätze (auch deinen nicht) und Sicherheit für Deutschland. -Lasst die Kohle im Land und gebt sie für ordentliche Ware aus, statt für (kurzfristig) billigen Ramsch. SETZT EINACH ENDLICH MAL EIN ZEICHEN FÜR QUALITÄT statt für dämliche Geiz ist Geil Sprüche!


    Punkt!
    Der Häuptling hat gesprochen! :D

  • Hallo Tiefflieger!


    Mein lieber Herr, daß ist vielleicht ein Vortrag.


    Aber offensichtlich reitet NEC eine Attacke auf Eizo, in einem Bereich in dem NEC bisher
    nicht so gut aufgestellt war.


    Weiß Du vielleicht schon, wie das mit der Hardwarekalibration des P221W läuft?


    Ich glaube, daß die Chancen für NEC mit den neuen Modellen sehr gut stehen.


    Grüße
    Winston Smith


    .

  • Ja, ziemlich langer Vortrag, aber er war (wieder einmal) nicht unnötig, wenn ich mich im Forum so umschaue. ;)


    Ich denke nicht, dass NEC absichtlich eine Attacke auf Eizo's Kosten reitet. -Obwohl es den Anschein hat. Diesen Rückschluss muss ich aber unter Berücksichtigung der aktuellen Geräteleistungen einfach klar aufzeigen.


    Zum P221w ist mir auch noch nichts Näheres bekannt, außer den bisherigen Datenblättern die mir natürlich schon jetzt vorliegen.
    Trotzdem lässt sich bereits im Moment voraussagen, dass Eizo daran schwer zu schlucken haben wird. Der Absatz des Eizo S2231 dürfte bei Erscheinen des neuen NEC nahezu ersticken...

  • So Herr Tiefflieger, jetzt kommen wir mal wieder etwas runter und lassen den Pulsschlag wieder normalisieren.


    Ich halte überhaupt nichts davon hier Geräte bereits in den Himmel zu loben, die überhaupt noch nicht erhältlich sind (NEC P221w). Auch dieser Monitor muss erst im Test beweisen wie gut er tatsächlich ist.


    Beim NEC 2490WUXi hat NEC schlicht gepennt und nicht die Nase vorne. Ich habe mit dennen bereits vor mehr als einem Jahr diskutiert warum das Modell nicht endlich kommt.


    Und wer in einem Posting folgendes schreibt: "Lasst die Kohle im Land und gebt sie für ordentliche Ware aus, statt für (kurzfristig) billigen Ramsch." Und gleichzeitig einen 22 Zoller für 169 Euro anpreist, dann stellt sich mir die Frage nach der Ernsthaftigkeit.


    Und jetzt zum Schluss der absolut wichtigste Punkt, das alles hat mit dem Prad Testbericht nichts zu tun, rein gar nichts. Sollte sich das wiederholen, werde ich die Beiträge gnadenlos löschen. Ich verstehe nicht warum das so schwer ist.

  • Darkdriver, auch Deine Frage hat mit unserem Test nichts zu tun. Bitte stelle die Frage nochmals unter Kaufberatung. Hier werden ausschließlich Fragen zum Test beantwortet.

  • Hallo Andi!


    Was soll dieser oberlehrerhafte Ton.


    Es gehört zu einem Forum, daß die Diskussion schon mal etwas auswuchert und das
    Themen auftauchen, die mit dem eigentlichen Thread nicht mehr viel zu tun haben. Das
    gehört einfach dazu.


    Dann in bester Bürokratenmanier darauf zu bestehen, nur das eigentliche Thema zu behandeln, ist nicht gerade tolerant.


    Und mit Formulierungen wie"gnadenlos löschen" zu kommen ist schon ein dicker Hund.
    Das riecht schon sehr starkt nach Zensur.


    Vielleicht hast Du auch nur einen schlechten Tag.


    Grüße
    Winston Smith

  • Im Prinzip haben alle Recht bzw ihr Recht genutzt. Der eine läßt Dampf ab bzw. haut mal auf den Tisch und der eine mahnt etwas an. Mund abwischen weiter im Text ;)


    Ist die Überarbeitung bzgl. Ghosting und Kosnorten schon implementiert?