Dell U2713HM: Neuer 27 Zoll Monitor ohne PWM-Technik überzeugt auf ganzer Linie (Prad.de)


  • Hier ist aber die Maximale Auflösung begrenzt.


    Hier steht nichts dabei, nur alle gängigen Auflösungen.


    Ich denke diesen tollen Tipp nehmen wir besser raus. Hatte ich in einem Forum zum U2711 gelesen. Da scheinen Besitzer mit Notebooks mit nur HDMI Ausgang echt angeschmiert zu sein.

  • Quote

    Also echt, ich glaub's nicht. Das sind ja üble Lichthöfe. Wie gibt's denn das ?


    Ich habe festgestellt, dass dies von Spannungen durch das Gehäuse kommt. Wenn ich dieses leicht verwinde, werden die hellen Flecken deutlich abgeschwächt.
    Ich setze mich am Montag mit Dell in Verbindung und hoffe, dass die das Gerät tauschen.

  • Ich habe festgestellt, dass dies von Spannungen durch das Gehäuse kommt. Wenn ich dieses leicht verwinde, werden die hellen Flecken deutlich abgeschwächt.
    Ich setze mich am Montag mit Dell in Verbindung und hoffe, dass die das Gerät tauschen.


    Kann ich leider bei meinem auch nur bestätigen, bei mir ist es zwar nicht ganz so schlimm aber dafür in drei Ecken gerade bei Dunkelheit gut zu erkennen - zu gut.

  • Quote

    Kann ich leider bei meinem auch nur bestätigen, bei mir ist es zwar nicht ganz so schlimm aber dafür in drei Ecken gerade bei Dunkelheit gut zu erkennen - zu gut.


    Leicht Aufhellung in den Ecken sind bei IPS-Panels ja normal. Normalerweise verschwinden sie, wenn man den Kopf in Richtung der Aufhellung bewegt.

  • Ja, das berühmte IPS - Glitzern. Das hat aber nichts mit ungleichmäßiger Ausleuchtung zu tun sondern mit dem Paneltyp. Das auf dem Foto sieht mir nicht so aus, als wäre es IPS - Typisch.
    Naja, mal abwarten wie es bei meinem Dell aussieht, der hoffentlich morgen oder übermorgen eintrifft.

  • Also ist das normal?
    Links 2770 Samsung und rechts der eigentlich tolle 2713HM



    Stört eigentlich auch nur Abends/Nachts


    Außerdem kann ich die Ursache ebenfalls an Spannungen des Gehäuses ausmachen.

  • Also die Helligkeitsverteilung ist beim 2713 laut Prad-Test die mit Abstand schlechteste aller 27er IPS (wenn ich richtig gerechnet habe). Wieso bekommt er dann eine gute Benotung dafür? Das passt irgendwie nicht. Rechnerisch (Durchschnittswert der Abweichungen) ist die Helligkeitsverteilung auf dem Niveau vom alten 2311. Der hatte dafür zu Recht eine schlechte Note bekommen. Neues Wertungsschema? Sticht eine subjektiv als gut empfundene Helligkeitsverteilung eine rechnerisch schlechte?

  • Also im Test steht nichts von Lichthöfen oder dergleichen. Auf den Bildern im Test sind auch keine auszumachen. Bei den Geräten von "Tockmock" und "mospider" sieht man sie aber mehr als deutlich. In wieweit das jetzt das paneltypische Glitzern ist, ist schwer zu sagen.
    Kann mir aber vorstellen, dass es z.B. beim Filme schauen schon stört, wenn man oben und unten schwarze Balken hat. Bei meinem Fujitsu P22W IPS ist dieses Glitzern übrigens auch zu sehen, aber nur sehr dezent.
    Vielleicht kann ja jemand von den PRAD - Jungs was dazu sagen... ?(

  • Von dem Problem habe ich schon öfter gelesen.


    Die Ursache für die Lichtaustritte ist nicht das IPS Glitzern sondern die angesprochenen Spannungen im Gehäuse.
    Das Panel liegt uneben auf dem ungenau gefertigten Gehäuserahmen aus Plastik auf. Da das Panel leicht an den Rahmen gepresst wird, drückt der Rahmen an manchen Stellen stärker auf das Panel als an anderen.
    Das Phänomen lässt sich mit jedem matten Monitor simulieren, indem man den Druck von Rand auf das Panel mit dem Finger leicht erhöht. Sollte man aber nicht übertreiben - kann nicht gesund sein ;)


    Bei ungewöhnlich starken Lichthöfen ist das Gehäuse das erste was ich untersuche.
    Dabei ist mir aufgefallen, dass das Phänomen verstärkt bei neuen Monitoren bzw. neuen Monitorserien auftritt. Ich schätze das liegt daran, dass zwischen Verkauf und Produktion nur wenig Zeit liegt. So ist der Druck und die Plasikspannung maximal und Fertigungsungenauigkeiten fallen viel stärker auf. Bei Geräten die etwas im Lager standen relativiert sich der Effekt, da durch Lagerzeit und Temperaturwechsel das Pastikgehäuse an Spannung verliert. So drückt der Rahmen weniger und gleichmäßiger auf das Panel, wodurch auch die ungewöhnlich starken Lichthöfe verschwinden.


    Ich gehe nicht davon aus, dass beim Herstellungsprozess etwas verändert wird. Solche Probleme sind den Herstellern durchaus im voraus bekannt, werden aber durch die Materialwahl und Fertigungsgenauigkeit in Kauf genommen.
    Zwar hat DELL einen relativ guten Kundenservice, aber es ist nicht sicher, dass ein Ersatzgerät das Problem beseitigt, da gerade alle 2713HM ganz neu sind und nur wenige Tage gelagert wurden. Ist also mehr oder weniger Zufall wo und wie stark das Plastikgehäuse aufs Panel drückt.

    Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist. Doris Day

  • Also im Test steht nichts von Lichthöfen oder dergleichen. Auf den Bildern im Test sind auch keine auszumachen. Bei den Geräten von "Tockmock" und "mospider" sieht man sie aber mehr als deutlich. In wieweit das jetzt das paneltypische Glitzern ist, ist schwer zu sagen.
    Kann mir aber vorstellen, dass es z.B. beim Filme schauen schon stört, wenn man oben und unten schwarze Balken hat. Bei meinem Fujitsu P22W IPS ist dieses Glitzern übrigens auch zu sehen, aber nur sehr dezent.
    Vielleicht kann ja jemand von den PRAD - Jungs was dazu sagen... ?(


    Ja was sollen wir dazu sagen? Wir testen das Gerät was bei uns angeliefert wird und unser Ergebnis steht im Test. Und nein Dell schickt uns keine vorselektierten Geräte, die sind frisch verpackt aus der Serienproduktion. Leider zählt die Ausleuchtung zu den Punkten, die einer gewissen Serienstreuung unterliegen.

  • Ich habe gerade mit Dell telefoniert. Die senden mir morgen ein Austauschgerät.

    Wünsch dir viel Glück daß du dann ein ordentliches Gerät bekommst. Aber wie "youngpilot" erwähnt hat steht zu befürchten, daß auch das Folgegerät die gleiche Macke hat. Das Ganze gleicht meiner Meinung nach einem Lottospiel.
    Falls mein Gerät das gleiche Problem aufweist, werd ich wohl gleich von meinem Widerrufsrecht gebrauch machen, anstatt bei DELL einen Austausch zu veranlassen.


    Grüße

  • Also ich werde dann auch mal einen Austausch veranlassen. Eine Frage, wo genau muss ich da anrufen? Die Dell Seite ist mir ein wenig
    überladen mit Support hier und Support da. Ich brauch dann wahrscheinlich nur diese Service Nummer vom Monitorkarton oder?
    Den Händler lässt man quasi damit außen vor?

  • So, das Teil kam vorhin mit UPS bei mir an...
    Leider auch hier nichts anderes:




    Das erste bild wurde mit 1/4 Sekunde Belichtungszeit aufgenommen, das zweite mit 2 Sekunden Bel. - Zeit. Darauf sieht man die Problematik nochmals deutlicher. V.a. die linke, unter Ecke ist extem. Da wird aus Schwarz beinahe Braun.
    Mann, ich könnt heulen, echt. :cursing: :cursing:

  • Das erste Bild ist doch o.k. Wie sieht es denn in Realität aus? Wie Bild 1 oder 2?
    Alle aktuellen IPS-Panels die ich gesehen habe, weisen in der einen Ecke einen goldbraunen- und in der anderen einen bläulichen Schimmer auf.

  • Schade mit der Ausleuchtung, ich sehe das mitlerweile so. Man muss solche Geräte unbedingt zurück schicken und dem Hersteller damit kosten verursachen, sonst wird sich an diesem Lotteriespiel nichts ändern - ich habe immer weniger Lust meine Lebenszeit und Geld mit dieser Art QS Problemen zu verschwenden. Ich habe kein Problem 50 Euro mehr für das Gerät zu bezahlen, wenn es keine solcher Kinderkrankheiten hat. Ich denke das sehen viele ähnlich die zwisch für 500 Europ plus für die nächsten 2-3 Jahre einen neuen Monitor kaufen wollen.


    Hat jemand überblick (durch Foren-Feedback etc.), ob das bisher einzelfälle sind? Beim Samsung 24850 war das ja wirklich nicht mehr lustig.... (kann ich aus eigener Erfahrung sagen, das war auch für uninteressierte Benutzer sofort auffällig)


    Ob es IPS Glowing ist oder schlechte Ausleuchtung kann man einfach erkennen - ändert es sich stark durch den Winkel unter dem man auf den Monitor guckt, ist es Glowing. Ist der Effekt immer zu sehen ist es die Ausleuchtung.