Posts by Bingood

    Der Eizo 2231 ist der erste 22"TFT mit VA-Panel. Alle anderen 22er
    haben TN-Panel verbaut und da hast Du immer den Effekt, dass sich
    das Bild bei Kopfbewegungen ändert.

    Suchst Du was zum fernsehen oder einen Monitor für den PC?
    Ein LCD-TV macht sich als PC-Monitor nicht so gut.
    Die im Vergleich zu einem Monitor mickrige native Auflösung
    ( !366x768 ) und der kurze Sitzabstand zum Gerät können kein ebenbürtiges gutes Bild hergeben. Es macht auch keinen Sinn leistungsfähige moderne Grafikkarten damit zu unterfordern, das ist schlichtwegzu teuer.
    WS Monitore haben ein Breitbildformat von 16:10, TVs 16:9, das passt dann zu PC-Games mit WS-Unterstützung nicht.


    Aber es kommt eben drauf an, was Du mit dem Gerät genau machen willst.

    Quote

    Original von samsung
    Ich mache pressefotobearbeitung und da reicht der , hatte vorher den Benq fp783 und der war auch ok , nur halt kleinerer bildschirm .
    Wie kann man ein pixelprogramm runterladen um zu testen ob der monitor pixelfehler hat


    Du fragts doch jetzt nicht ernsthaft, wie man ein Pogramm downloadet,
    oder?
    Falls Du statt "wie" eher "wo" meinst. Geh in den Testberichte - Forenbereich und dann in "Testpogramme", da gibts mehr als genug.


    Auch das hättest Du mit etwas "Willen" selbst rausfinden können.

    Also...


    1. wurden Deine Fragen schon x-mal abgehandelt
    Benutz doch mal die SuFu.
    2. washat DeinPost im Testberichte - Bereich verloren ?
    Frag doch mal im Hilfe-Forum. da gehört er wohl eher hin und
    da bekommst Du wohl eher Antworten.

    Welche Auflösung und welche Bildverbesserungseinstellungen Du
    fährst ist dem Monitor prinzipiell egal. Da ist eher die Grafikkarte gefordert
    und eine 8800GT sollte 1680x1050 mit 4xAA gut packen -ganz ohne
    AA allerdings deutlich besser.
    Die beste Bilddarstellung, da pixelgenau, erreicht der Monitor mit seiner nativen Auflösung (1680x1050), jede niedrigere Auflösung führt zu
    Bildqualitätseinbussen. Ausserdem werden niedrigere Auflösungen
    auf Vollbild gestreckt/verzerrt - falls Du nicht den Monitor
    seitengerecht skalieren lässt, was beim HP 2207 glücklicherweise
    hardwareseitig möglich ist. Allerdings sollte das auch die Nvidia-Karte
    per Treibereinstellung können.
    Für die Fps ist es relevant, welche Vsync -Einstellung du wählst.
    Eingeschaltet, vermeidest Du evtl. Bildfehler (Tearing - das Bild
    wird in der Mitte "horizontal geteilt"), allerdings wird die Fps auf maximal 60 begrenzt.
    Ausgeschaltet hast Du evtl. mehr Fps, rikierst aber Tearing.
    Musst Du halt von Spiel zu Spiel ausprobieren.

    Wie nun schon mehrfach gesagt, das ist TN-Panel typisch und hat mit Marke/Hersteller nichts zu tun.
    Bei jedem TN-Panel hast Du das Problem oft mehr manchmal
    etwas weniger.
    Hoffen wir mal, dass du Glück hast und einen bekommst der es weniger
    aufweist.

    Kann am VGA-Anschluss liegen.
    Dafür haben die TFT normalerweise einen "Auto"-Button, mit
    dem sich die Bildposition unter VGA selbst einstellen sollte.


    Naja .. wirst Du wahrscheinlich schon ausprobiert haben.

    Quote

    Original von rolandb
    hui is ja noch schlimmer als bei mir, siehe thread Samsung Syncmaster 226BW (Prad.de User)


    ich konnte das nicht aktzeptieren und warte nun aud den eizo s2231.
    das ist schlimme an den tn pannels, der hp 2207h hatte das nämlich auch, beide monitore gingen zurück.
    das panel lotterie spiel geht mir so langsam auf dem nerv, echt schlimm nach soviel jahren entwicklung. schade das sich da nicht wirklich was tut.


    Das hat mit Panellotterie nichts zu tun.
    TN-Panel können technisch bedingt nicht verhindern, dass die
    Backlights durchschimmern.
    Lichthöfe an den rändern können aber auch noch durch eine
    zu stramme Montage des Panels im Rahmen verursacht werden.

    Quote

    Original von Gustav
    Das kenne ich mit Eizo-Monitoren nicht anders: auch unter Windows XP wird unter »Eigenschaften« nur »Plug & Play Monitor« eingeblendet.
    Eine Unzulänglichkeit von Windows – die Eizo-Monitore stellen dem Betriebssystem ohne Treiber per DVI auf vorbildliche Weise umfassende Informationen zur Verfügung. Mit »Everest« kannst du sämtliche Infos erkennen, vom Monitortyp über Produktionsdatum bis hin zu unterstützten Auflösungen, Frequenzen, Kontrast etc. Auch Windows verfügt über die Informationen, zeigt sie aber in den Monitoreigenschaften nicht an.


    Gruß,


    Gustav


    Das kann ich so bestätigen.
    Mein 2411 wird im Harwaremanager von XP und Vista 64 als
    Plug and Play angezeigt.
    In der Nvidia-Systemsteuerung als Eizo 2411W.

    Die Overdrive-Technik der Eizos speichert anscheinend bei allen
    Modellen 2 Bilder zwischen, so dass ein Input-Lag von 30-32 ms
    vorhanden ist, offenbar ist das auch beim neuen 2231 so, laut
    Userberichten.
    Dieses Input-lag ist aber auch fast das einzige worüber bei
    den Eizos ellenlang diskutiert wird.
    Ich halte diese Diskussion für völlig überzogen und fast schon
    für hysterisch. Mag ja sein, dass super sensible Hardcorezocker
    das bemerken und sich dadurch benachteiligt fühlen. Diese dürften aber auch im Promille-Bereich im Anteil der "normalen" User liegen, die den
    Lag garnicht bemwerken und erst durch diese unseelige Dikussion darauf
    aufmerksam gemacht werden.
    Auch scheinen einige Menschen Probleme damit zu haben, zuzugeben,
    dass sie den Lag nicht bemerken. Das könnte ja ihre persönlichen
    "Fähigkeiten" in Frage stellen.
    Ein Bekannter von mir war zu Besuch und hat stundenlang und
    sehr begeistert an meinem 2411 Ego-Shooter gezockt.
    2 Tage später erklärt er mir dann, dass man an meinem Monitor unmöglich
    zocken kann, da er ja dieses schreckliche Input-Lag hat.
    Er verwies mich zur "Weiterbildung" auf diverse Foren (lol).
    Einbildung ist halt auch ne Bildung.

    Quote

    Original von yogi25


    Mit schwarzen Balken am Rand will ich jedenfalls nicht spielen. Dafür brauche ich keinen 22er.


    Yogi


    Entweder verstehe ich Dich jetzt nicht oder Du hast da grundsätzlich was falsch verstanden.
    Die Hardwareinterpolation soll ja gerade dafür sorgen, dass niedrigere Auflösungen als die native seitengerecht mit Balken dargestellt werden
    anstatt sie auf Vollbild zu strecken und dabei das Bild zu verzerren.


    Dies kann bei Nvidia -Karten meistens auch der GraKa-Treiber.

    Quote

    Original von Thorpe
    Den einzigen Vorteil, und über diese Sache muss ich noch Nachdenken, sind die HDMI ports über die der HD2441 Full Hd Zuspieler (ps3, xbox360..) anschließen kann.
    Da ich den Monitor aber im Moment ausschließlich für den PC kaufe wirds der 2431 werden. Durch welche Funktion ist der 2411 besser für Multimedia als der 2431?


    Der dynamische Kontrast des 2411 ist beim Videoschauen einfach genial.

    Quote

    Original von dooyou


    Ah okay, danke für die Auskunft! Dann muss ich mich zwischen den beiden entscheiden. Bin eher Homeuser, somit wohl vielleicht Grafik/Multimedia. Dafür ist der S2431 etwas günstiger und von der Bildqualität wohl ja nicht schlechter? Spielen tu ich damit so gut wie gar nicht.


    Ich habe bei Prad nur gelesen, dass der S2431 eine XBox oder PS3 nur 720p u. nicht 1080p darstellen kann (Ränder usw.). Das sollte der 2411 dann folglich können? Der 2441 kann es ja.


    Kann dazu aus der Praxis nichts sagen, da ich keine Konsole habe.
    Ich habe aber mal im Forum gelesen, dass der 2411 1080p an
    Stand-alone geräten nicht kann.

    Quote

    Original von dooyou
    So ganz habe ich das noch nicht verstanden, ist jetzt dann der S2411 besser als der S2431?


    Der 2431 ist als Office-Monitor gedacht, der 2411 mehr für den Grafik/Multimedia-Bereich.
    Welcher nun "besser" für Dich ist, hängt davon ab, was Du damit machen willst.
    Ich bin von meinem 2411 nach wie vor begeistert, würde aber heute
    bei preislich erträglichem Unterschied den 2441 vorziehen.

    Sieht mir aus wie Lichthöfe, die jedes TN-Panel mehr oder weniger hat.
    Sind bei Dir schon etwas breit. Da ich das Monitor-Modell nicht
    kenne, kann ich Dir nicht sagen, ob die Lichthöfe normal sind oder
    ein negativer Ausrutscher.

    Der Button "Auto" justiert die Bildposition.
    Den brauchst Du aber nur bei analogem Anschluss.
    Bei digitalem Anschluss und nativer Auflösung wird das Bild
    punktgenau dargestellt und "passt" somit immer, deshalb ist der
    "Auto"-Button im digitalem Modus deaktiviert.