Canon 4K-HDR-Referenzmonitore mit 12G-SDI-Kompatibilität

0
483

Canon erweitert sein Angebot von 4K-Referenzmonitoren um die zwei 12G-SDI-kompatiblen Modelle DP-V2421 und DP-V1711. Darüber hinaus stellt Canon ein umfangreiches Firmware-Update mit Verbesserungen der HDR-Funktionalität, Möglichkeiten der Workflow-Optimierung und zur Verbesserung der Zusammenarbeit mit Drittanbietern bereit. Zusätzlich kann über ein kostenpflichtiges Firmware-Upgrade die Luminanz der 17-Zoll-Monitore DP-V1711 und DP-V1710 erhöht werden.

Canon DP-V2421
4K-HDR-Referenzmonitor Canon DP-V2421 (Foto: Canon)

Der DP-V2421 ist ein 24-Zoll großer 4K-HDR-Referenzmonitor, der eine hohe Luminanz von 1200 cd/m² erreicht und in der 4K-HDR-Produktion mit einer besonders satten Schwarzwiedergabe überzeugen will. Der DP-V1711 ist ein professioneller 17 Zoll großer 4K-Referenzmonitor für die Studio-Anwendung oder Ü-Wagen. Sowohl der DP-V2421 als auch der DP-V1711 verfügen über umfangreiche HDR-Funktionen. Beide Monitore bieten vier 12G-SDI-Eingänge, die 4K-50p-Aufnahmen über nur ein einziges Kabel übertragen. Die Reduktion von vormals vier SDI-Kabeln auf ein einziges verringert die Komplexität und den Platzbedarf beim Setup.

Der DP-V2421 und der DP-V1711 unterstützen Hybrid-Log-Gamma (HLG) und Perceptual Quantization (PQ). Diese HDR-Industriestandards sind in ITU-R BT.2100 oder SMPTE ST 2084 definiert. Beide Monitore unterstützen auch die proprietären Canon-Log-Gammakurven: Canon Log, Log 2 und Log 3.

Die beiden Monitore bieten sich deshalb für die HDR-Produktion an und darüber hinaus mehrere nützliche Funktionen zur Kontrolle von 4K-HDR-Aufnahmen. Dazu gehören ein HDR-fähiger Waveform-Monitor, die HDR-fähige Falschfarben-Funktion und die HDR-Bereichsanpassungsfunktion. Der DP-V2421 und der DP-V1711 bieten auch eine Funktion, mit der HDR-Bilder mit Falschfarben oder Peaking nebeneinander im Splitscreen dargestellt werden. Ein HDR-SDR-Vergleich ist ebenfalls verfügbar. Durch die umfangreichen HDR-Funktionen positionieren sich DP-V2421 und DP-V1711 als ultimative Monitore für die professionelle 4K-HDR-Produktion.

Ein kostenloses Firmware-Update erweitert den Funktionsumfang der DP-Referenzmonitor-Serie: Die HDR-Produktion erfordert die Möglichkeit, den Luminanzpegel zu prüfen und die Belichtung so zu justieren, dass eine bestimmte Luminanzstufe gewählt werden kann, um eine dramatische Bildwirkung zu erreichen. Durch die HDR-Helligkeitskontrolle kann das Display den Luminanzwert auf einem ausgewählten Teil des Bildschirms darstellen. Der Anwender kann dann einen genauen Luminanzwert anwenden und während der HDR-Produktion wechseln. Der Monitor kann auch den maximalen und den durchschnittlichen Luminanzpegel des gesamten Bildschirms darstellen und die Veränderungen zwischen den Einzelbildern anzeigen. Das Firmware-Update ermöglicht auch die Fernsteuerung per Browser, wodurch sich die Monitore von dem PC, Tablet oder einem anderen Gerät aus fernbedienen lassen. Zusätzlich ermöglicht das Firmware-Update eine Verbindungsoption für Panasonic VariCams. Das Update steht für folgende Modelle zur Verfügung: DP-V2421, DP-V2420, DP-V2411, DP-V2410, DP-V1711 und DP-V1710.

Darüber hinaus wird Canon ein kostenpflichtiges Firmware-Upgrade anbieten, um die maximale Helligkeit für die 17-Zoll-Referenzmonitore DP-V1711 und DP-V1710 auf 600 cd/m² zu erhöhen. Dieses Upgrade vereinfacht im HDR-Signal die Überwachung von Bildbereichen mit hoher Helligkeit. Dies ist in der HDR-Produktion bei der Bildkontrolle von kritischen Inhalten sehr vorteilhaft.

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finde das perfekte Display nach deinen Vorgaben

Monitorvergleich – vergleiche bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!