CPT legt Märzergebnis vor

0
11

In einer Pressemitteilung hat Chunghwa Picture Tubes (CPT) bekannt gegeben, dass der ungeprüfte konsolidierte Nettoumsatz des Unternehmens im März 2010 näherungsweise 8,3 Milliarden NT-Dollar beträgt. Mit diesem Ergebnis hat CPT sich monatlich um 23,9 Prozent verbessert; im Jahresvergleich beträgt das Umsatzplus gewaltige 114,4 Prozent.

Der Nettoumsatz im Geschäftsbereich TFTs hat gegenüber Februar um 26 Prozent auf 7,4 Milliarden NT-Dollar im März 2010 zugelegt. Die Steigerung gegenüber dem Vorjahr beläuft sich auf 132,7 Prozent. Im März verkaufte das in Taiwan ansässige Unternehmen 2,28 Millionen Großformatpanels für den Einsatz in Netbooks, Notebooks, Monitoren und LCD-Fernsehern. Die Steigerung in diesem Bereich beträgt 19,3 Prozent gegenüber dem Vormonat und 83,6 Prozent in Jahresfrist.

Die Verkäufe von Displays mit kleinen und mittleren Diagonalen beliefen sich auf 24,45 Millionen Stück, und damit auf 56,5 Prozent mehr als noch im Februar. Im Geschäftsbereich der Röhrenmonitore erreichte CPT einen März-Nettoumsatz von 842 Millionen NT-Dollar, rund acht Prozent mehr als im Vormonat. Insgesamt wurde etwa eine Million CRT-Geräte abgesetzt, was einer Steigerung von 7,4 Prozent gegenüber Februar bedeutet.

Von Februar auf März verbesserte sich der nicht konsolidierte Konzernumsatz um 27,7 Prozent auf sieben Milliarden NT-Dollar. Die Steigerungsrate gegenüber dem Märzergebnis von 2009 in Höhe von 3,2 Milliarden NT-Dollar beträgt somit 123,1 Prozent.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen