EISA: 8K-Award für Samsung, bester OLED-Fernseher von LG

Außerdem gab es Auszeichnungen für BenQ- und Philips-Produkte

0
322

Die European Imaging and Sound Association (kurz: EISA), eine Vereinigung internationaler Zeitschriften, die sich auf Unterhaltungselektronik spezialisiert haben, vergab auch in diesem Jahr wieder Awards. Die Verleihung fand auf der IFA in Berlin statt und umfasst die Bereiche „Hi-Fi“, „Home Theatre Audio“, „In-Car Electronics“, „Mobile Devices“, „Photography“ sowie „Home Theatre Display & Video“. Die letztgenannte Kategorie ist für uns am interessantesten und wird daher näher beleuchtet.

LG OLED65E9 (Bild: LG)
Die EISA zeichnete den OLED65E9 als aktuell besten Premium-OLED-Fernseher aus (Bild: LG)

Die EISA kürte den 82 Zoll großen und rund 10.000 Euro teuren Samsung QE82Q950R (LCD, DVB-Twintuner, HDR10+) zum besten 8K-Fernseher. Besonders gelobt wurden die brillante Bildqualität, die HDR-Performance und das KI-gestützte Upscaling von niedriger auflösendem Material. Den Award für den besten Premium-OLED-TV sicherte sich LG mit seinem circa 3.000 Euro teuren OLED65E9 (65 Zoll, 4K, DVB-Twintuner, Dolby Vision), wobei die Jury vor allem von der exzellenten Bilddarstellung und den KI-basierten Bildoptimierungsfunktionen begeistert war. Als OLED-Modell mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis wurde derweil der im 1.000-Euro-Bereich angesiedelte Philips 55OLED804 (55 Zoll, 4K, DVB-Twintuner, HDR10+, 100 Hz) ausgezeichnet.

Zu den weiteren Preisträgern zählen der BenQ W2700 (Preis-Leistungs-Tipp Projektoren), der BenQ W5700 (Bester Home-Theatre-Beamer), der Philips 65OLED984 (Bester Home-Theatre-Fernseher) und der LG 65SM9010 (Bester Smart-Home-TV). Manche der genannten Produkte können nachfolgend erworben werden.



Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

Fernseher zu Bestpreisen bei Saturn

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen