Elf Freunde sollt ihr sein – Hitachis neue LCD- und Plasma-TVs

0
6

Nach Sony und Panasonic prescht nun Hitachi mit einem Großaufgebot an neuen Fernsehermodellen vor. Auf seiner japanischen Website hat der Elektronikkonzern vier Plasma- und sieben LCD-Bildschirme vorgestellt, berichtet der Technologie-Blog crunchgear .

Hitachis neue Woo-Serie: elf Geräte mit verschiedenen Gehäusefarben (Bild: Hitachi).

Die neue Produktlinie der Woo-TVs ist in die Serien XP05, HP05 und H05 unterteilt, deren erste, gleichsam die Flaggschiff-Serie, drei Plasmas und zwei LCD-Geräte beinhaltet. Die PDP-Schirme bieten Full-HD-Auflösung und unterstützen den DLNA-Standard zum Streamen von Medieninhalten. Integrierte 320-Gigabyte-Festplatten dienen dem lokalen Abruf von Dateien, insgesamt stehen vier HDMI-Anschlüsse zur Verfügung.

Die zwei LCD-TVs sind 720p-Geräte, verfügen ansonsten aber über alle Vorzüge ihrer Plasma-Brüder. Die Bilddiagonale der XP05-Serie beginnt bei 32 und 37 Zoll (LCD) und endet mit 42, 46 und 50 Zoll (Plasma). Entsprechend dazu gestalten sich die Preise – sie rangieren von 1.900 bis 3.650 US-Dollar.

Ein Plasmafernseher (P42-HP05) und ein 32-Zoll-LCD-Modell machen die HP05-Serie aus. Der P42 besitzt trotz 42-Zoll-Diagonale nur 720p-Auflösung von 1366 mal 768 und kostet 2.200 US-Dollar. Für weniger Geld – 1.600 Dollar – bekommen Käufer des LCDs die gleiche Auflösung. Beide Geräte warten mit interner 250-Gigabyte-Festplatte sowie DLNA-Unterstützung auf.

Wer schon gemutmaßt hat, die kürzere Serienbezeichnung H05 sage etwas über die Beschaffenheit ihre Modellpalette aus, liegt richtig. Hitachi will mit den vier Modellen mit 19, 22, 26 und 32 Zoll womöglich Küchen und Kinderzimmer bestücken. Sie lösen mit 720p auf und können Mediastreams nach DLNA-Zertifizierung übertragen, wobei sie jedoch nur als Client fungieren. Eine integrierte Festplatte fehlt den Einstiegsgeräten. Der 32-Zoll-Vertreter besitzt ein sogenanntes IPSα-Panel.

Preismäßig bewegen sich die Kleinsten des neuen Lineups ebenfalls weiter unten: Sie kosten zwischen 770 und 1.100 Dollar. Marktstart für Hitachis neue Produktlinie in Japan ist der 17. April. Noch schweigt das Unternehmen zur Frage, ob sie auch in den USA erscheinen wird.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen