Farbzertifizierte Monitore für Bildbearbeitung von BenQ

Akkurate Farbdarstellung bei BenQ-Monitoren der DesignVue- und PhotoVue-Serie dank Pantone-Validierung und CalMAN-Zertifizierung (Anzeige)

0
6194

Wer als Designer oder Profi-Bildbearbeiter farbverbindliches Arbeiten an einem Monitor durchführen möchte, sollte sicher sein, dass die eingesetzte Hardware den hohen eigenen Anforderungen und natürlich auch denen der Kunden und Geschäftspartner entspricht. Die Auswahl an Bildschirmen für ein farbverbindliches Arbeiten am Markt ist groß. Doch woran sollten sich professionelle Anwender orientieren, um ein Display mit optimaler Farbgenauigkeit zu erhalten?

BenQ hat mit der DesignVue- und PhotoVue-Serie Monitore im Sortiment, die sich genau an die Zielgruppe der Designer und Profis richtet, für die die Farbgenauigkeit oberste Priorität besitzt. Vollmundige Versprechen in Datenblättern oder auf Webseiten sind einfach zu bewerben, doch was nützen diese, wenn in der Praxis diese Versprechen nicht eingehalten werden? BenQs Monitore der DesignVue- und PhotoVue-Serie erhalten deshalb eine Pantone-Validierung und CaIMAN-Zertifizierung.

Als weltweit erste Standalone-Monitore haben sich die DesignVue-Designer-Bildschirme der PD-Serie und die PhotoVue-Fotografen-Displays der SW-Serie für den Pantone-validated-Status qualifiziert, der die nahtlose Zusammenarbeit mit zahlreichen, ebenfalls Pantone-zertifizierten Farbausgabegeräten garantiert. Aufgrund ihrer naturgetreuen und authentischen Farbwiedergabe wurden zahlreiche Modelle der beiden Serien zusätzlich CaIMAN-zertifiziert und eignen sich damit besonders gut für die detaillierte Bearbeitung von Foto- und Grafikmaterial.

Pantone-zertifiziert: Authentische und naturgetreue Farben

Pantone ist bei Designern und anderen Profis, die viel mit Farben arbeiten, gut bekannt. Das „Pantone Matching System“ (PMS) standardisiert die Farbe, um konsistente Farbtöne zu gewährleisten. Dadurch wird das Rätselraten bei der Farbabstimmung eliminiert. Ein „Fast“ ist bei der Farbgestaltung eben nicht gut genug.

Das PMS-System wird von nahezu jeder farbverbindlichen Industrie weltweit eingesetzt und ist eine universelle Farbsprache, die es Kreativen ermöglicht, bestimmte Farben zu spezifizieren und abzustimmen, unabhängig von den Geräten und Materialien, die für die Reproduktion der exakten Farben verwendet werden.

Pantone Matching System (PMS)
Das Pantone Matching System (PMS) ist eine universelle Sprache, die es Kreativen ermöglicht, Farben zu identifizieren und abzugleichen (Bild: BenQ)

Im digitalen Zeitalter ist die digitale Farbe der Schlüssel. Design- und Farbkreativität beginnen in der Regel auf einem Bildschirm. Deshalb ist BenQ der erste Bildschirmhersteller, der nach Pantone validierte Zertifizierungen anstrebt und erhält. Farbkritische Entscheidungen bei Designern, Produzenten, Markenartiklern und Herstellern können somit in jeder Phase des Workflows gewährleistet werden. Das Pantone-System liefert akkurate Farben für eine Vielzahl von Branchen wie beispielsweise Grafik, Mode, Verpackung, Architektur, Kosmetik, Industriedesign, Möbel, Konsumgüter und „Corporate Branding“. Heutzutage umfasst das „Pantone Matching System“ mehr als 1300 Farben.

Somit können Grafikdesigner und Fotografen während des gesamten Kreativprozesses am Bildschirm in die Pantone-Farben vertrauen und sind somit in der Lage, andere Materialien in Pantone-Farben oder Simulationen mit Pantone-lizenzierten Ausgabegeräten optimal abzustimmen.

BenQs DesignVue- und PhotoVue-Monitore bieten eine integrierte Farbkorrektur und die BenQ-exklusive AQCOLOR-Technologie, die eine überragende Farbtreue gewährleisten – inklusive der präzisen Reproduktion der PMS-Farben („Pantone Matching System“).

Welcher Monitor erhält eine Pantone-validierte Zertifizierung?

Die Zertifizierung testet die Fähigkeit des Monitors, Pantone-Farben genau zu reproduzieren. Nur Bildschirme, die einen bestimmten Prozentsatz der Pantone-Farben reproduzieren können, erhalten die Pantone-Validierung. Der Test umfasst Tausende von Farben. Wenn ein Designer also ein zuverlässiges Anzeigegerät benötigt, muss er nur prüfen, ob dieses Pantone-validiert ist. Wenn dies der Fall ist, kann er sich darauf verlassen, dass die Pantone-Farben auf dem Bildschirm genau sind.

CalMAN-zertifiziert: Akkurate Farben nach Industriestandard

CaIMAN ist die mit am weitesten verbreitete Kalibrierungs-Software zur Überprüfung der Leistung eines Displays. Die professionelle CalMAN-Kalibrierungs-Software erfüllt die strengen Anforderungen, die in Geschäftsumgebungen auftreten und wo eine Verifizierung und Validierung entscheidend sind.

CalMAN ColorChecker
CalMAN ColorChecker Analyse: Gemessene und Referenzfarbfelder werden angezeigt, ebenso wie die Farbkoordinaten. (Bild: BenQ)

Wenn es auf jedes Detail ankommt, liefern CalMAN-verified BenQ-Displays absolute Farbpräzision. BenQ-Monitore bieten Details und Tiefe für die visuell intensive Arbeit mit Animationen, visuellen Effekten, Grafiken und Fotos.

Welcher BenQ-Monitor der DesignVue- und PhotoVue-Serie sollte gewählt werden?

Sowohl die DesignVue-PD-Serie als auch die PhotoVue-SW-Serie verfügen über eine Pantone-Validierung und größtenteils eine CalMAN-Zertifizierung. Die Monitore der PD-Serie erhalten die Pantone-Validierung im werkseitig voreingestellten Modus. Die Modelle der SW-Serie erhalten die Pantone-Zertifizierung im werkseitigen Voreinstellungs- und Kalibrierungsmodus. Sowohl Benutzer von PD- als auch von SW-Monitoren können die Pantone-Farbgenauigkeit sofort nach der Auslieferung genießen. Benutzer der SW-Serie haben den zusätzlichen Vorteil der Kalibrierung nach dem Kauf per Hardware-Kalibrierung.

BenQ SW271
BenQ SW271 aus der PhotoVue SW-Serie (Bild: BenQ)

Die Monitore für Bildbearbeitung der PhotoVue-SW-Serie bieten Fotografen und Grafikern eine hohe Farbverbindlichkeit durch eine präzise Bild- und Farbwiedergabe. Dank kalibrierter Hardware, einem innovativen Farbmanagement und umfangreichen Profi-Features lässt sich der gesamte Arbeitsprozess effizient gestalten. Weitere Highlights dieser Serie sind 10 Bit Farbtiefe, eine 100-Prozent-Abdeckung von sRGB und Rec. 709, eine 99-Prozent-Abdeckung von Adobe RGB, HDR, eine 14-Bit-LUT bzw. 16-Bit-LUT, eine Blendschutzhaube, ein USB-C Anschluss, ein Hotkey-Puck und eine Hardware-Kalibrierung.

BenQ PD3220U
BenQ PD3220U aus der DesignVue PD-Serie (Bild: BenQ)

Die IPS-Monitore der DesignVue-PD-Serie sind ideale Werkzeuge für professionelle Designer. BenQ hat viele Features integriert, um den Kreativ-Workflow von Kreation und Visualisierung sowie das Bearbeiten Ihrer Entwürfe noch komfortabler und angenehmer zu machen. Mit dem kabelgebundenen Hotkey-Puck beweisen die Bildschirme eine echte Multifunktionalität. Im Handumdrehen kann per Knopfdruck zwischen den verschiedenen Modi (Darkroom, CAD/CAM und Animation) gewechselt werden. Weitere Highlights dieser Serie sind 10 Bit Farbtiefe, eine 100-Prozent-Abdeckung von sRGB und Rec. 709, USB-C oder Thunderbolt 3 Anschlüsse.

Mit einem zertifizierten BenQ Monitor für Bildbearbeitung auf Nummer sicher gehen

BenQ macht es seinen Kunden einfach. Wer sich für einen Monitor der DesignVue- oder PhotoVue-Serie entscheidet, der mit einer Pantone-Validierung und CalMAN-Zertifizierung versehen ist, kann schon ab Werk darauf vertrauen, dass das Display im Kreativprozess die Pantone-Farben korrekt darstellt und akkurate Farben nach Industriestandard liefert.

Weiterführende Links zum Thema

BenQ SW270C bei Amazon

BenQ PD3220U bei Amazon

BenQs PhotoVue-Serie

BenQs DesignVue-Serie

BenQs Internetseite

BenQ auf Facebook

BenQ auf Instagram