Fünf fast voll: Samsung führt TV-Markt seit 2006

0
23

Mit einem weltweiten Marktanteil von mehr als 21 Prozent verteidigt Samsung erneut seine führende Position im TV-Segment – und erreicht mit 25,5 Prozent in Deutschland neue Spitzenwerte. Über 19 Quartale hinweg behaupten die Südkoreaner ihre Stellung als weltweit führender TV-Hersteller, fast fünf Jahre. Das teilte das Unternehmen unter Berufung auf aktuelle Displaysearch-Zahlen in einer Pressemitteilung mit.

Der Elektronikkonzern stärkt das Vertrauen in die Marke, indem er den Testsieg des LED-TVs C7700 bei der Stiftung Warentest hervorhebt. (Bild: Samsung)

Als einziger Anbieter verkaufte Samsung im zweiten und dritten Quartal 2010 – in Folge – jeweils mehr als zehn Millionen TV-Geräte weltweit und erreichte so einen Marktanteil von mehr als 21 Prozent. Der Hersteller ist seit dem ersten Quartal 2006 Marktführer. Laut Displaysearch hat Samsung in Quartal drei 21,3 Prozent Marktanteil bei den Verkäufen im weltweiten TV-Markt erreicht und hält dabei bei allen TV-Technologien LCD, LED und Plasma einen Anteil von mehr als 20 Prozent.

Mehr als 2,1 Millionen Geräte aus den Verkäufen im dritten Quartal sind LED-TVs – hier konnte sich der Hersteller 2010 weiter behaupten. Den globalen Erfolg auf dem deutschen Markt noch zu übertreffen, gelang dank guter Verkaufszahlen bei LED-TVs in Deutschland: Trotz harten Wettbewerbs erreichte Samsung in den ersten zehn Monaten einen Marktanteil nach Wert von 38,8 Prozent. Mit einem Anteil von 77,4 Prozent nach verkauften Einheiten besetzten Samsungs 3D-TVs ebenfalls eine Spitzenposition. Die TV-Resultate wirkten sich auch positiv auf das gesamte CE-Segment aus, in dem sich Samsung mit einem Wertmarktanteil von 23,2 Prozent im Oktober 2010 ebenfalls exzellent platzierte.

„Unser Dank gilt besonders dem stationären Fachhandel, der maßgeblich zu unserem Erfolg beigetragen hat“, erklärt Hans Wienands, Vizepräsident für Unterhaltungselektronik bei Samsung. „Im kommenden Jahr werden wir die Zusammenarbeit mit dem Handel durch maßgeschneiderte Service-Angebote weiter vertiefen und zum Beispiel unser Handelsprogramm AV-Select ausbauen.“

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen