„Full HD 3D-Brillen“-Initiative will die universelle 3D-Brille 2012 einführen

0
23

In der „Full HD 3D-Brillen“-Initiative wollen Panasonic , Samsung, Sony und X6D Limited (XPAND 3D) einen neuen Technologiestandard für aktive 3D-Brillen schaffen. Ziel des Zusammenschlusses ist es, Entwicklung und Lizenzierung von 3D-Brillen auf Bluetooth- und Infrarotbasis voranzutreiben, um einheitliche 3D-Brillen breit im Markt einzuführen.

Für bessere Kompatibilität und höhere Akzeptanz setzen sich die Full-HD-3D-Gründer ein. (Logo: Full HD 3D Glasses Initiative)

Wie bereits bei dem von Panasonic und XPAND 3D aus der Taufe gehobenen M-3DI-Standard geht es um größtmögliche Kompatibilität zwischen verschiedenen Endgeräten diverser Hersteller – bislang waren Käufer von 3D-TVs zumeist auf Brillen desselben Anbieters festgelegt. Die M-3DI-Lizenzierung begann im April 2011, setzte aber vorerst nur auf Infrarot, während Full HD 3D die proprietären Protokolle von Samsung und Sony einbezieht.

Masayuki Kozuka von Panasonic: „Wir freuen uns sehr, dass die Zusammenarbeit unser bisheriges Konzept in die Standardisierungsbemühungen einbezieht.“ Ebenso wie der 3D-Kinoausrüster XPAND 3D hofft man, das die neue 3D-Standardisierungsinitiative das Wachstum im 3D-Produktsegment beschleunigt. Die Lizenz für Full-HD-3D-Brillen soll interessierten Unternehmen im September 2011 verfügbar gemacht werden. Parallel wollen die vier Unternehmen eigene Modelle entwickeln. Universalbrillen nach dem neuen Standard werden ab 2012 erhältlich sein; Kompatibilität zu aktuellen 3D-Fernsehmodellen soll gewährleistet sein.

Jurack Chae, Samsung Electronics : „Aktive 3D-Technologie ist und bleibt in der 3D-TV-Industrie die bevorzugte Wahl der Verbraucher.“ Das Marktforschungsunternehmen NPD Group habe der Technik im ersten Halbjahr 2011 im US-TV-Markt einen durchschnittlichen Marktanteil von 96 Prozent attestiert. Schließlich biete sie das klarste Bild und das mitreißendste 3D-Erlebnis. Auch Sony halte die aktive 3D-Technologie für die beste Methode ist, um volle 1080p-Bildqualitat für jedes Auge darzustellen und damit den Zuschauern das ersehnte 3D-Erlebnis zu bieten, so Jun Yonemitsu von der Home-Entertainment-Sparte des Elektronikkonzerns.

Unterstützt wird der Schritt der Industrie von der Bluetooth Special Interest Group (SIG), die Bluetooth als grundlegende Komponente sowohl für die Durchdringung des Massenmarktes als auch hinsichtlich der Freiheit und des Komforts für Nutzer befürwortet.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen