GeForce GTX 1660 SUPER: Im Test bei PC Games Hardware

Ergebnisse bestätigen oder übertreffen sogar den zuvor angenommenen Leistungszuwachs zur klassischen GTX 1660

0
250

NVIDIA hat kürzlich mit der GeForce GTX 1660 SUPER eine verbesserte Neuauflage seiner Gaming-Grafikkarte veröffentlicht (siehe PRAD-News: GeForce GTX 1650/1660 SUPER: Custom-Modelle von MSI). Die Kollegen von PC Games Hardware haben dazu einen umfassenden Testbericht verfasst und bescheinigen dem neuen Chip eine im Schnitt um 14 Prozent gestiegene Framerate im Vergleich zur klassischen GTX 1660.

Produktbild
Die MSI GeForce GTX 1660 SUPER GAMING X wurde ebenfalls auf den Prüfstand gestellt (Bild: MSI)

Primär ist die GeForce GTX 1660 SUPER für aktuelle Games in Full-HD-Auflösung ausgelegt, was sich im PCGH-Test auch bestätigt. In Metro: Exodus und 1080p liefert die Neuauflage 6 Prozent höhere fps-Werte als die klassische 1660, im Remake von Resident Evil 2 sogar 10 bis 12 Prozent. Im neuesten Call-of-Duty-Teil Modern Warfare kommt die SUPER in der Referenzvariante auf 75 fps (Minimum) und 91,4 fps (Average), während das MSI-Custom-Modell GTX 1660 SUPER GAMING X hier 78 fps bzw. 93,8 fps erzielt.

Die GeForce GTX 1660 SUPER platziert sich somit auch im Test von PC Games Hardware zwischen klassischer 1660 und 1660 Ti. Preislich liegen die verschiedenen Chip-Varianten ebenfalls nicht weit auseinander. Im Preisbereich von 200 und 300 Euro haben Interessenten nun also eine vielfältige Auswahl. Zuletzt sei noch mal erwähnt, dass für den 22. November 2019 der Start einer GeForce GTX 1650 SUPER geplant ist, die sich entsprechend zwischen klassischer 1650 und 1660 ansiedeln dürfte.

Weiterführende Links zur News

Artikel bei PCGH: Geforce GTX 1660 Super im Test

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen